Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tamara79 am 15.06.2003, 17:50 Uhr

Patentante!!!????

Was erwartet Ihr von einer Patentante??Ist es zuviel verlangt, wenn sie 15min von uns entfernt wohnt, dass sie uns mal spontan besucht oder sich überhaupt meldet??Unser Kleiner ist jetzt 16Monate alt und hat sie bisher etwa 5x gesehen!!! Wie findet Ihr das??

 
9 Antworten:

Re: Patentante!!!????

Antwort von Snowbear am 15.06.2003, 20:00 Uhr

Hi!

Ich denke nicht, daß Du da zuviel verlangst. Wozu ist sie denn überhaupt Patentante geworden, wenn sie scheinbar kaum interesse an dem Kind hat?

Vielleicht solltest Du sie einfach mal drauf ansprechen, warum sie nicht öfter zu Euch kommt. Evtl. hat sie ja nachvollziehbare Gründe dafür?

Liebe Grüße

Conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patentante!!!????

Antwort von suermel am 15.06.2003, 23:18 Uhr

ich würde es Jhr sagen! anbieten das sie ruhig mal Spontan kommen darf!
ich bin auch viel bei meiner Patentante gewsen als ich dann 4 War
habe ich sie alleine Besucht!
biete es Jhr an oder Besuch sie doch Spontan! :o) Lg silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patentante!!!????

Antwort von Selastica. am 16.06.2003, 2:21 Uhr

biete es ihr an, ich wäre gern die patentante deines kindes. bei unserem ist es so das man sich 3-4 wochen vorher einen termin holen und dann wird in letzter min abgesagt.
und die wohnen nur 10 auto minuten von uns - babysitten oder so dürfen iwr auch nicht (kleine ist 2 jahre).

aber zum geburstag gibts wünsche für 30 € aber das gibts dann auch NICHT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patentante!!!????

Antwort von astrid68 am 16.06.2003, 8:30 Uhr

hallo tamara,
das kommt sicher auch darqauf an, aus welchen gründen ihr euch für diese frau entschieden habt.
meine eltern haben sich bei eine meiner patentanten nur für sie entschieden, weil sie eben die einzige tante in der familie ohne patenkind war, aus familienproporzgründen. sie kam einmal im jahr zu meinem geburtstag, gab mir ein geschenk, verschwand dann in wohnzimmer zu kaffe und kuchen, mit mir beschäftigt hat sie sich nie.
eine andere habe ich oft besucht, da war aber auch schon von anfang an das verhältnis meiner eltern zu ihr ganz anders: die wellenlänge stimmte.

vielleicht hattet ihr ja im vorfeld der taufe auch ein gemeinsames gespräch, habt ihr gesagt, warum gerade sie von euch ausgewählt wurde. daran kannst du doch anknüpfen. vielleicht machst du auch den ersten schritt und besuchst sie mit deinem sohn spontan, dann wird sie sicher auch mal bei euch vorbeikommen. und gib ihr die rückmeldung, wenn sie beonders schön mit deinem sohn spielt o.ä., dann fühlt sie vielleicht auch stärkere verbundenheit und kümmert sich mehr von sich heraus.
ich würde nicht mit vorwürfen kommen, damit verhinderst du wohl eher ein schönes verhältnis zw. den beiden.

lg astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zusatz....

Antwort von Tamara79 am 16.06.2003, 9:25 Uhr

Wir haben sie damals gewählt, weil sie eine sehr gute Bekannte von uns war. Was sich unterdessen leider geändert hat. Was von ihr aus gekommen ist. Wir haben ihr gesagt, dass dies kein Grund ist, sich nicht mehr beim kleinen zu melden. Sie hat uns dann haltlose Vorwürfe gemacht und gesagt, sie habe sowieso no gewollt, wir sollen uns jemanden anderen suchen!!!
Und so was ist Kindergärtnerin!!!!
Ich kann nicht verstehen wie man einem kleinen Kind so etwas "antun" kann!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusatz....

Antwort von HeikeW am 16.06.2003, 11:06 Uhr

Wenn sie es sowieso nicht sein möchte, könntet Ihr Euch doch wirklich jemand anderes suchen.

Eine Patin sollte ja auch "im Notfall" für das Kind da sein, z. B. wenn Euch etwas passiert. Habt Ihr dieses Vertrauen noch zu ihr? Wahrscheinlich wohl nicht, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht wirklich!

Antwort von Tamara79 am 16.06.2003, 12:37 Uhr

Das Vertrauen haben wir wirklich nicht mehr! Aber wir kommen uns total doof vor, im Nachhinein, nach bald 1 1/2 Jahren noch jemand anderes zu suchen! Was sollen wir denen sagen und wie reagieren die "neuen"? Und schliesslich haben sie ja in der Kirche auch "geschworen" (tönt blöd!( für den Kleinen da zu sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nicht wirklich!

Antwort von HeikeW am 16.06.2003, 13:47 Uhr

Wenn sich bei einem Wechsel einer "doof" vorkommen muss, dann ist das die jetzige Patentante.

Sie hat doch selber gesagt, Ihr sollt Euch jemand anderen suchen, dürfte damit also kein Problem haben! (Und wenn doch - das kann Euch sowas von egal sein, schließlich hat sie sich doch zurückgezogen, oder?)

Und ich bin sicher, die meisten Leute würden es auch bei einem 1 1/2-jährigen Kind noch als eine Ehre ansehen, als Pate ausgewählt zu werden; es geht ja nicht nur um die Zeremonie selbst.

Bei Eurer derzeitigen Situation kann man doch leicht nachvollziehen, dass Ihr das nicht mehr wollt.

LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patentante!!!????

Antwort von bikermouse66 am 18.06.2003, 21:33 Uhr

Tröste Dich, auch meinem Lukas geht es nicht besser. Der Mann meiner ehemals besten Freundin ist sein Patenonkel. Wir haben immer viel zusammen unternommen, waren zusammen im Urlaub usw. Sie haben selber 3 Kinder. Die jüngste ist jetzt 9. Lukas ist 3. Als sie nicht abends so rauskonnten, waren wir eben abends oft dort und haben z.B. gespielt. Tja, seit Lukas geboren wurde, kann ich eben nicht mal hierhin und dorthin. Deshalb hat man auch keinen Bock mehr auf uns und meldete sich nicht mehr. Anfangs hab ich immer wieder angerufen, doch das war mir auch irgendwann zu blöde. Denke mir nun, wer nicht will, der hat schon. Seit knapp einem Jahr ist nun Funkstille. Bin gespannt, ob sie sich im Juli zu Lukas Geburtstag melden, aber das ist dann auch nicht nötig. Übrigens, sie wohnen auch nur knappe 10 Minuten von uns entfernt.

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.