Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von raubtatze am 27.07.2013, 21:38 Uhr

Mit 18 Monaten isst mein Kind nur Brei

Hallo!
Ich melde mich, weil ich mir keinen Rat mehr weiß mit meinem Sohn. Ich stillte ihn 16 Monate lang, davon 12 Monate voll. Er wurde danach endlich mal etwas neugierig was das Essen betraf und mit 14 Monaten aß er regelmäßig Obstbrei ab dem 4. Monat von Hipp, was anderes mochte er nicht, würgte er entweder raus oder wehrte ab. Mit 16 Monaten pendelte er sich auf den Banane-Kirsch-Brei von Hipp ein, er aß nix anderes mehr. Jetzt ist er 18 Monate und isst immer noch diesen Brei. So bald bisschen was mit drin ist, das etwas dicker ist, würgt er sofort. Er ekelt sich scheinbar davor. Organisch ist er absolut gesund. Ich habe versucht, ihm verschiedenes anzubieten aber er würgt, wenn er nicht vorher schon verweigert. Stelle ich ihm was zu essen hin wie Brot, Banane etc. spielt er entweder damit oder steckt es MIR in den Mund - letzters ist ja wirklich niedlich aber hilft mir jetzt nicht wirklich weiter. Den Baki-Brei hat er jetzt langsam auch satt und ich weiß nicht, was ich ihm noch anbieten soll und vor allem WIE.
Liebe Grüße und ich hoffe auf baldige Hilfe

 
5 Antworten:

Re: Mit 18 Monaten isst mein Kind nur Brei

Antwort von biggi71 am 28.07.2013, 8:22 Uhr

hast du mal abklären lassen, ob körperlich alles in ordnung ist???
(verengung der speiseröhre oä)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 18 Monaten isst mein Kind nur Brei

Antwort von Kräuterzauber am 28.07.2013, 10:55 Uhr

Also ich kann dir nur sehr ans Herz legen, das Buch "Mein Kind will nicht Essen" von Dr. Carlos Gonzales zu lesen! Das ist so toll, und danach siehst du alles entspannter. Und google doch mal im Web nach BabyLed Weaning. Denk dran, es ist ein Prozess! Dein Kind muss das erst lernen. Ich habe meinen 10 Monate voll gestillt und von Brei wollte er nichts wissen. Nur Brocken. Ich fing mit Brot an, er hat sehr oft gewürgt und es kam immer mal wieder etwas hoch. Aber irgendwann lernen sie es alle :-) Ich würde ihm einfach immer wieder (ohne Zwang!!!) Fingerfood (Obst, Gemüse, Kartoffeln etx) anbieten und am besten gehst du mit gutem Beispiel voran. Das ist am Anfang zwar auch eine große Sauerei aber ich fand es auch total spannend zu sehen, wie er das essen entdeckt und es immer "besser" wurde! ;-) Das wird schon! Hab Geduld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 18 Monaten isst mein Kind nur Brei

Antwort von raubtatze am 28.07.2013, 11:21 Uhr

Hallo! Ja, körperlich und seelisch ist alles in Ordnung, wurde alles bereits abgeklärt.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geduld, war bei uns genauso...

Antwort von Hexhex am 28.07.2013, 12:14 Uhr

Hallo,

es ist eine Frage der Gewohnheit. Wenn man Kleinkindern recht lang Brei gibt (z. B. auch noch mit einem Jahr), gewöhnen sie sich so stark daran, dass sie nichts Stückiges mehr mögen. Bei meiner Tochter war das auch so, und ich muss sagen, ich war selbst Schuld. Ich fand Gläschen so praktisch, dass ich sie ihr recht lange gefüttert habe. Sie mochte mit anderthalb auch fast noch nichts Anderes, das kam hinzu. Bei meinem Sohn habe ich dagegen viel früher mit Brei aufgehört, zumal er ihn eh nie wirklich mochte. Er fing sehr früh an, Brot, stückiges Obst, Familienkost zu essen. Bei ihm war das Ganze also kein Thema.

So oder so: Schlimm ist das alles nicht, sondern ganz normal. Dein Kind hat gerade eine wenig experimentierfreudige Phase. Du musst jetzt gar nichts machen, außer immer mal wieder andere Nahrung anzubieten. Und zwar natürlich, wenn der Hunger wirklich groß ist, also VOR dem Brei und vor dem Getränk. Je größer der Appetit, desto größer auch die Toleranz gegenüber Ungewohntem.

Drängen musst Du Dein Kind aber nicht, da besteht keine Eile. Wenn die Gefahr besteht, dass zu wenig rotes Fleisch (Rind, Schwein) gegessen wird, kannst Du aus der Apotheke Ferrosanol-Eisentropfen holen und in den Saft geben, so entsteht kein Eisenmangel. Ansonsten kannst Du Dich entspannt zurücklehnen - das Essen von Familienkost kommt, auch wenn's noch dauert! Das war bei uns auch so.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit 18 Monaten isst mein Kind nur Brei

Antwort von Kiesel84 am 28.07.2013, 12:49 Uhr

Ich würde mir und meinem Kind garkeinen Stress machen! Dein Kind bekommt erst seit ein paar Monaten Brei und möchte einfach noch nicht. Das ist doch in Ordnung! Das Interesse entwickelt sich ganz allmählich und sollte nicht beschleunigt werden.
Meine Maus hat auch keine Stückchen gemocht da wurde eben alles fein püriert und irgendwann als sie es mochte eben nicht mehr.

Es kommt vielmehr darauf an was dein baby bekommt. Es ist alles gut lass das kind selbst bestimmen wann es so weit ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Kind isst nicht auf obwohl scheinbar hunger

Hallo meine Tochter ist bald 3 Jahre alt, ansich isst und trinkt sie schon gut selber mit am Tisch, seit ein zwei Wochen aber ist es ganz schlimm, nach meiner Meinung. Sie isst nichts alleine auf obwohl ihr nur ganz kleine Portionen angeboten werden, bsp. Frühstück ...

von SarahTamara 18.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst

mein kind schläft und isst nicht.

hallo zusammen, meine tochter ( 18 monate, nicht gestillt ) ist ziemlich konsequent im essen verweigern, schon von anfang an. als baby wollte sie kaum trinken und mit der beikost kam das drama mit dem essen, bis heute. sobald ein löffel oder eine gabel richtung mund geführt ...

von corinna79 11.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst

18 Monate altes Kind isstn nicht

Hallo Zusammen, ich habe ein großes Problem mit meinem 18 Monate alten Sohn. Seit er eine fiebrige Erkältung (ist jetzt am abklingen) hatte, isst er nichts festes mehr. Morgens schafft er mit Glück ein halbes Vollkorntoast mit Marmelade. Dann futtert er im Laufe des ...

von haxi 14.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst

Mein Kind isst plötzlich so gut wie nichts mehr

Hallo, meine kleine Maus (13 Monate) war bisher immer ein superguter Esser. Doch, plötzlich, seit einer Woche isst sie so gut wie nichts mehr Zuhause. In der Krippe hat sie zu Mittag gut gegessen, doch Zuhause jetzt am Wochenende auch das nicht. Sie hat kein Fieber. Wir ...

von Yami 30.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, isst

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.