Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SonnenscheinMai2018 am 23.10.2019, 14:29 Uhr

Kleinkind emotionaler bei Mama

Hallo zusammen,

bis jetzt war ich immer stille Mitleserin, aber nun habe ich auch ein Frage, die mich umtreibt. Unser Sohn ist mittlerweile 18 Monate alt und sehr sehr bezogen auf mich (seit Anfang an schon und vermehrt, seitdem er mobil geworden ist), die Mama. Papa ist viel am arbeiten und sieht ihn jeden Tag "nur" ein Stunde. Das ist für mich völlig ok, das ist so abgesprochen. Aber ich merke deutlich, dass unser Sohn eben auch viel emotionaler bei mir ist, wie beim Papa. Bei mir ist alles lustiger, aber auch die kleinste Verletzung vieeel schlimmer und dementsprechend wird lauter gejammert bei Mama. Ich renne schneller zu unserem Sohn, wenn ich ihn weinen höre. Mein Mann ist da langsamer. Unser Sohn weiß, dass er sich zu 100% auf mich verlassen kann. Nun frage ich mich schon ob ich etwas falsch gemacht habe bei der Erziehung? Er kommt, wenn mein Mann und ich beide zuhause sind, immer zu mir und geht erst, wenn es nicht anders geht, zum Papa. Auch füttern kann nur ich ihn, genauso wie Windel wechseln, das lässt er zwar von Papa machen, aber schreit währenddessen oder weint fast. Das tut mir in der Seele weh, auf der anderen Seite würde ich mir wünschen, dass unser Sohn auch eine gute Beziehung zu seinem Papa aufbaut. Dabei ist unser Sohn auch eifersüchtig auf den Papa, wenn mein Mann mich in den Arm nimmt oder ähnliches.
Habe ich etwas falsch gemacht, was meint Ihr? Und wie könnte mein Mann eine bessere Beziehung zu unserem Sohn aufbauen?
Ich freue mich auf eure Einschätzungen.

 
4 Antworten:

Re: Kleinkind emotionaler bei Mama

Antwort von Babyborn18 am 23.10.2019, 19:32 Uhr

Ob und was du falsch/richtig machst, kann und möchte ich nicht beurteilen. Bin kein Experte ;)
Aber ich kann euch zumindest raten, dass sich Papa und Sohn etwas suche, was nur die 2 etwas angeht.
Bei uns ist es auch so, dass Papa Sohnemann weniger sieht als ich, wg. Arbeit.
Wir haben aber von Anfang an drauf geachtet, das die beiden eigene Momente haben (ich hatte ja z. B. das Stillen mit dem Muckel).
So ist nach der Arbeit z. B. oft Papa Sohn Zeit. Sie gehen zusammen raus, lesen Bücher etc... Auch ist es Ritual, dass Papa Söhnchen Bettfertig macht und öfter ins Bett bringt als ich. Die Kita Eingewöhnung hat ebenfalls Papa gemacht. Auch am WE verkrümeln sich die beiden mal zu einem TagesAusflug (z. B. Zur Oma) ohne mich.
Auch wenn dein Mann euren Sohn nur 1 Std sieht, so könntet ihr eigene Rituale für die 2 schaffen, wo du außen vor bist. Da dein Sohn aber jetzt schon mehr an dir hängt, braucht es sicher etwas Zeit :)
Ich denke, du wirst hier vlt noch mehr Tips kriegen.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleinkind emotionaler bei Mama

Antwort von weekend am 23.10.2019, 20:42 Uhr

Ich schließe mich hier gleich mal mit an, meine Tochter (knapp 1,5 Jahre) ist auch sehr auf mich fixiert. Es ist nicht ganz so "schlimm" wie bei Euch, sie lässt sich von Papa auch füttern und wickeln, aber wenn Mama da ist ist Mama grundsätzlich die 1. Wahl. Hier ist es auch so, dass ich 12 Monate in Elternzeit war und der Papa dann die letzten beiden parallel zu mir hatte. Krippeneingewöhnung habe ich gemacht, ich hole sie auch praktisch immer von der Kita ab und bringe sie hin. Ich finde es schon anstrengend, da ich ja nun auch arbeite, während sie in der Kita ist, und daher dann auch hinterher 0 Pause.

Bei uns hat der Papa sie lange Zeit ins Bett gebracht, in letzter Zeit geht aber mal wieder nur Mama. Ich hoffe noch, dass wir da gerade nur in einer sehr langen Phase stecken.

Wir haben ihre Mamafixiertheit ein wenig gemildert, indem Papa wenn wir beide daheim waren bewusst häufiger gewickelt hat, viel mit ihr macht und v.a. sie auch tröstet, wenn etwas ist. Ich versuche mich da dann aus der Situation zu nehmen, insbesondere wenn es "mit Papa" passiert ist und er einfach näher dran ist zum Trösten. Ich renne jetzt nicht vor ihr weg, wenn sie sich neben mir weh tut. ;-) Und wenn sie dann auf Papas Arm nach mir sucht und zu mir will, dann sage ich ihr, dass sie doch auch der Papa super trösten kann. Ich glaube, das hat wirklich geholfen. Auch wenn sie im Spiel nach "Mama" ruft, weil irgendwas ist, fragt grundsätzlcih der Papa, ob er das nicht auch erledigen kann. Meist geht das dann, es ist dann Hilfe bei irgendwas oder Durst oder Windel oder oder oder. Ganz selten braucht sie dann wirklich Mama. Und wenn sie z.B. unbedingt von Mama gewickelt werden will, kommt mein Mann auch mit, häufig reicht es, dass ich sie auf den Wickeltisch lege, dann kann er übernehmen. Zumindest ist er dann aber auch dabei und lenkt sie etwas ab, während ich wickle. Vielleicht sind da ja ein paar Ideen für Euch dabei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleinkind emotionaler bei Mama

Antwort von Meeresschildkröte am 24.10.2019, 6:06 Uhr

Das ist doch wohl normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleinkind emotionaler bei Mama

Antwort von Ich-bins am 24.10.2019, 9:54 Uhr

Es ist bei vielen Familien so, dass die Kinder den Papa unter der Woche nur kurz sehen.
Wie ist es denn am Wochenende? Da ist er doch bestimmt länger da, oder?

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Gib den beiden bewusst Zeit zusammen. Vielleicht ist es einfacher, wenn du nicht dabei bist, so dass dein Sohn nur den Papa sieht. Ihr könnt ja (ähnlich wie bei einer Krippeneingewöhnung) erst eine kurze Zeit machen (15 Minuten?) und dann immer weiter verlängern. Wichtig ist auch, dass sie etwas zusammen machen, das deinem Sohn Spaß macht. Spielplatz, Ball spielen, Bücher anschauen, einkaufen gehen,...
Du kennst dein Kind am besten, und besprich es auch mit deinem Mann. Er soll sich ja auch nicht überfordert fühlen! Sonst wird er unsicher und fühlt sich selber unwohl und das merken Kinder sofort.

Dein Kleiner weint beim Wickeln mit Papa? Was machst du denn beim Wickeln? Hast du ein Ritual wie singen, kitzeln, am Bauch prusten... Das könnte Papa ja übernehmen, wenn er sich dabei wohlfühlt. Dann hat euer Sohn etwas das er wiedererkennt.

Zum Thema Eifersucht, wenn dein Mann dich in den Arm nimmt: lasst den Sohn doch einfach mitkuscheln, dann fühlt er sich nicht ausgeschlossen und spürt die Nähe zu euch beiden.

Ich drücke euch die Daumen, dass es klappt, aber es wird Zeit und Geduld brauchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Kleinkind hängt nur an Mama

Hallo, mein Sohn wird 18 Monate alt. Seit 1,5 Wochen hat sich sein Verhalten extrem verändert. Vorher ist er auch mal für ein paar Stunden bei Oma oder Tante geblieben. Jetzt bleibt er bei niemandem mehr. Weder Papa, Tanten oder Omas. Selbst wenn ich im gleichen Haus bin ...

von Verenchen123 10.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mama, Kleinkind

Mama hat Angst vor Schwimmen mit Kleinkind - Suche Hilfe :-)

Huhu Mein Sohn ist nun 2,5 Jahre alt und gerade bei dem Wetter wäre es toll mal schwimmen (planschen) zu gehen.. Leider habe ich als Mama panische Angst davor das ihm irgendwas passiert.. Passiert ist im Bezug mit Wasser nichts.. Ich glaube ich habe zuviel vom sekundären ...

von Coralee 23.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mama, Kleinkind

15 Monate altes Kleinkind will nur zu Mama

Hallo ihr Lieben, Meine 15 monate alte Tochter Louisa klammert zur Zeit extrem bei mir. Ich darf ihr den Rücken nicht zudrehen,sonst geht sofort eine riesen Kreischerei los. Sie läuft mir überall hin hinterher. Möchte von niemand anderem angefasst oder hoch genommen werden. ...

von Lounika 07.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mama, Kleinkind

beleidigtes Kleinkind wegen Trennung von Mama

Hallo, brauche mal eure Meinung.Meine Tochter,16 Mon.,wurde noch nie fremdbetreut.Der Papa ist viel zuhause (arbeitet von zuhause aus)u.kümmert sich auch gut um die Kleine,haben beide ein tolles Verhältnis zueinander,sie liebt ihren Papa sehr.Bin auch noch ...

von LinaNoah 18.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mama, Kleinkind

Kleinkind geht nur zur Mama

Hallo ihr lieben! Ich habe mal 1 - 2 Fragen. Meine Tochter ist mittlerweile 22 Monat alt. Wer kennt das auch? Sie geht echt nur zu mir. Gehen wir kaufen will sie nicht beim Papa an die hand geschweige denn auf den arm NEIN nur Mama. Die Oma sieht sie mindestens 1-2 mal die ...

von Alina-Sophie 14.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mama, Kleinkind

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.