Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mikawa17 am 27.06.2018, 22:39 Uhr

Kleines Geschwisterkind reagiert eifersüchtig auf den großen

Huhu zusammen folgendes Problem vor ungefähr 13 Monaten als ich letztes Jahr noch schwanger war Habe ich gedacht das der große Bruder eifersüchtig auf seine Schwester sein wird dies ist aber das komplette Gegenteil davon, er liebt sie und verehrt sie ohne Ende , meine kleine aber die jetzt 12 Monate alt ist, sehr eifersüchtig sobald der große mich kuscheln will drückt sie ihn mit aller Kraft weg und schreit dabei richtig und wird Rot, sie bekommt keine Tränen aber es kommt mir sehr nach einem Wutausbruch vor , der große Bruder ist darüber sehr traurig und versteht es nicht und sagt immer zu seiner kleinen Schwester dass ist doch auch meine Mama! Kennt ihr euch damit aus ,ist das schonmal jemanden passiert das dass kleine Geschwisterkind eifersüchtig war ? Und was habt ihr für Lösungen gefunden

 
6 Antworten:

Re: Kleines Geschwisterkind reagiert eifersüchtig auf den großen

Antwort von Glia79 am 28.06.2018, 8:33 Uhr

Hallo, bei meinen kids war es genauso! Mein Sohn war 3,5 bei der Geburt seiner Schwester. Obwohl er vorher nicht allzu begeistert war hat er sie nach der Geburt sofort ins Herz geschlossen. Er ist allerdings auch insgesamt eher ein ruhiger, kuscheliger. Sie hat ihn damals schon mit 9 Monaten wegschubsen wollen, er durfte sich auf keinen Fall dazusetzen und mit mir kuscheln. Sie war in den ersten drei, vier jahren insgesamt ziemlich auf mich fixiert. So ab 12 Monaten hat sie aber durchaus das spielen bzw das zuschauen wenn er spielt genossen. Er hat sie auch oft darauf hingewiesen dass ich auch seine mama bin :-) Heute sind die zwei 9 und fast 13 und verstehen sich meistens richtig gut. Also, ich denke das wird schon - hilfreich waere es wenn sich der Papa oder eine andere enge bezugsperson einbringen koennte. Dreierkonstellationen sind ja immer problematisch. Mir hat mein Sohn damals auch oft leid getan -- lgn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleines Geschwisterkind reagiert eifersüchtig auf den großen

Antwort von niccolleen am 28.06.2018, 9:00 Uhr

Wir hatten auch immer nur den umgekehrten Fall. Trotzdem wuerde ich es so handhaben, dass beide Kinder auf ihre Kosten kommen und beide Kinder verstehen, dass beides meine Kinder sind, keiner mehr, keiner weniger.
Mit 1 Jahr ist man kein Neugeborenes mehr. Da kann man schon lernen beginnen, dass auch das aeltere Geschwisterl seinen Platz hat und seine Kuscheleinheiten bekommt. Im Endeffekt sind Kinder doch auch sehr harmoniebeduerftig und familienorientiert, und es beruhigt sich auch sehr, dass die Mama auch das andere Kind lieb hat, fuer es einsteht, und das zeigt. Auch wenn es nicht immer danach aussieht.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleines Geschwisterkind reagiert eifersüchtig auf den großen

Antwort von lilke am 28.06.2018, 9:27 Uhr

Sie ist jetzt in der "alles meins" Phase angekommen. Dazu gehörst halt auch Du ;)

Wenn die Kleine auch ihre exklusive Mama-Zeit hat, alles gut, dann darf man sie auch mal zurückweisen und sagen, dass Du halt auch Mama vom Großen bist und der jetzt dran ist. Prinzipiell braucht jedes Kind seine Exklusivzeit, dann funktioniert es irgendwann auch mal.

Gut ist, da wen Papa auch mal Exklusivzeit mit beiden Kindern übernimmt.

Ansonsten finde ich es normal, wenn beide Kinder mal eifersüchtig sein können, gerade mit etwas über einem Jahr fängt halt die Entdeckung der Welt an. Und gerade dann fängt es eben auch an, dass Kinder Sachen als "ihres" wahrnehmen. Das ist normal und wird mit 2 Jahren noch schlimmer ;)

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eifersucht muss und kann man nicht „wegmachen“...

Antwort von Jorinde17 am 28.06.2018, 11:20 Uhr

Ich glaube, das Wichtigste ist zu verstehen, dass Geschwister-Eifersucht etwas ganz Natürliches ist. Das entlastet einen als Mutter meist schon sehr. Man muss und kann die Geschwisterkonkurrenz nicht abstellen oder mit irgendwelchen Tricks oder tollen „Lösungen“ weg-erziehen. Das klappt nicht. Man kann auch das eifersüchtigere Kind nicht davon überzeugen, dass seine Gefühle unnötig sind. Eifersucht ist etwas sehr Elementares, und sie tut vor allem richtig weh.

Anstatt Deine Tochter davon zu überzeugen, dass ihre Eifersucht unnötig ist, kannst Du ihre Gefühle einfach spiegeln. Sie also nicht bewerten, wegreden oder wegerklären, sondern zeigen, dass Du sie verstehst. Sage zum Beispiel: „Ich sehe, dass du lieber selbst mit mir kuscheln willst. Gleich bist du auch an der Reihe. Aber jetzt muss ich zuerst mal mit deinem Bruder kuscheln.“ Du kannst ihr also zeigen, dass Du sie siehst und verstehst. Dass Du ihr zugleich aber auch zutraust, ihre schlechten Gefühle ein bisschen auszuhalten.

Die Eifersucht wird Euch - in welcher Form und bei welchem Kind auch immer - begleiten, bis die Kinder erwachsen sind. Mal ist sie stärker, mal schwächer, das ist bei meinen Kindern auch so. Oft ist sie bei den verschiedenen Kindern auch unterschiedlich stark ausgeprägt. Null Eifersucht gibt es nicht. Sie ist ein normales Gefühl unter Geschwistern. Auch Dein Großer ist nicht dagegen gefeit. Sie kann auch bei ihm noch kommen, wenn seine (altersbedingte) Überlegenheit schwindet. Oder sie ist längst da, zeigt sich aber eher auf „Nebenkriegsschauplätzen“. Das ist ja oft der Fall, man erkennt sie dann nicht gleich. Das Kind ist dann z. B. anstrengend oder bockig, ohne dass es sich direkt gegen das Geschwisterkind wendet.

Zeige beiden Kindern, dass Du ihre Gefühle (Eifersucht auf der einen, Enttäuschung auf der anderen Seite) verstehst. Dass Du ihnen aber beiden zutraust, auch mit unangenehmen Gefühlen klarzukommen. Das ist wichtiger, als diese Gefühle wegmachen zu wollen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleines Geschwisterkind reagiert eifersüchtig auf den großen

Antwort von März2016 am 29.06.2018, 12:13 Uhr

Ich bin mir unsicher, ob es überhaupt explizit „Geschwistereifersucht“ ist, oder die Kleine einfach derzeit nicht versteht, dass auch andere die Mama kuscheln. Meine Kleine hatte das in der Zeit auch - allerdings mit dem Papa. Der wurde weggestoßen, wenn er „ihre“ Mama umarmt oder geküsst hat :) Ich denke es ist eine Phase. Versuch dem großen einfach zu erklären, dass Babys manche Dinge noch nicht so verstehen wie er als großer Bruder. Und Versuch der kleinen möglichst viel exklusive mamazeit zu geben - umso schneller geht die Phase rum. Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eifersucht muss und kann man nicht „wegmachen“...

Antwort von Menixe am 02.07.2018, 21:55 Uhr

Eine wunderbare Antwort!! Vielen Dank liebe Jorinde!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

papa-fixiert ind sehr eifersüchtig

hallo zusammen, unser sohn ist jetzt 2 jahre und 3 monate und hat seit knapp 9 monaten eine kleine schwester. er war eigentlich schon immer ein papa-kind, seit die kleine da ist, umso mehr. das war ja auch erstmal ganz gut, da ich mich als mama natürlich mehr um die kleine ...

von miina 21.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: eifersüchtig

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.