Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lovie am 01.09.2016, 19:07 Uhr

Kinderärztin hat ne Fahne!

Ich bin absolut schockiert.
Unsere bisher äußerst sympathische und kompetente Ärztin hatte heute eine Fahne und war angetrunken.

Hausarztvertrag hab ich sofort gekündigt bei der kk.

Nun hab ich aber ein Problem: es gibt nur noch 2 Kinderärzte im Umkreis. Bei einem davon waren wir mal zur Vertretung und sowas von unzufrieden. Trotz Termin 2 stunden warten ( Baby 1 Woche alt. Ich noch mit diversen geburtsverletzungen...) und dann in 5 Minuten abgefertigt total unfreundlich und alles musste man aus der Nase ziehen. Man hört auch nix gutes von dem Arzt.
Und der andere Arzt nimmt keine Patienten mehr auf.

Und nun?

 
20 Antworten:

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von mama-nika am 01.09.2016, 19:24 Uhr

hey

ich möchte jetzt nicht bagatellisieren, dass sie ne Fahne hatte, aber vielleicht hatte sie nur mit jemandem auf ein besonderes Ereignis angestoßen mit einem Glas Sekt!? kann sein, muss nicht...ich selbst vertrage auch keinen
Alkohol und bin nach einem Glas Sekt schon hart
an der Grenze dazu schmutzige Lieder zu singen
;-)

kann sein, muss nicht.
ich würde abwarten, ob es noch mal vorkommt. wenn ja, ist sie wahrscheinlich doch ernster mit dem Thema Alkohol belastet und du musst (wo auch immer) einen neuen Kinderarzt auftreiben
oder
es kommt nicht wieder vor und meine oben genannte These stimmt wahrschrinlich

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Pebbie am 01.09.2016, 19:34 Uhr

Vielleicht ein bisschen arg überreagiert Deinerseits ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Lovie am 01.09.2016, 19:40 Uhr

Nee ganz ehrlich. Angetrunkener Arzt ist für mich ein absolutes no-go.

Was passiert denn wenn sie falsche Medikamente oder falsche Dosierung verordnet?
Mein Kind ist dann die leidtragende.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von mama-nika am 01.09.2016, 20:10 Uhr

deine Bedenken verstehe ich absolut. aber solange sie nicht volltrunken und lallend durch die Praxis geschwebt ist, denke ich, besteht wenig Grund zur Sorge.
im Zweifelsfall kann man Dosierung usw immernoch in der Packungsbeilage durchlesen.

meine vorige Antwort war nur eine Überlegung, waa du letztenendes tust, bleibt dir überlassen.
ich würde unseren Kinderarzt nicht so schnell hergeben, wenn es bei einer einmaligen (!) Fahne bleibt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Locken-Rocken am 01.09.2016, 21:40 Uhr

Du schreibst sie war angetrunken. Woran hast du das fest gemacht? "Nur" an der Fahne?

Ist jetzt natürlich schwierig zu beurteilen. Angetrunkene Ärzte gehen ja mal gar nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, angenommen sie trinkt regelmäßig, dass sie das während der Dienstzeit macht. Von dem her wäre es eher wahrscheinlicher, dass sie tatsächlich auf etwas angestoßen hat (Geburtstag einer Mitarbeiterin etc...).
Vielleicht gibt es auch eine andere Erklärung.

Wenn du bisher zufrieden warst, würde ich die Sache einfach mal beobachten und wenn es sich wiederholt kannst du immer noch Konsequenzen ziehen. Kennst du denn in deiner Umgebung noch mehr Mamas, die zu der Ärztin gehen? Vielleicht kannst du dich auch da mal über deine Beobachtung austauschen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Locken-Rocken am 01.09.2016, 21:41 Uhr

Du schreibst sie war angetrunken. Woran hast du das fest gemacht? "Nur" an der Fahne?

Ist jetzt natürlich schwierig zu beurteilen. Angetrunkene Ärzte gehen ja mal gar nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, angenommen sie trinkt regelmäßig, dass sie das während der Dienstzeit macht. Von dem her wäre es eher wahrscheinlicher, dass sie tatsächlich auf etwas angestoßen hat (Geburtstag einer Mitarbeiterin etc...).
Vielleicht gibt es auch eine andere Erklärung.

Wenn du bisher zufrieden warst, würde ich die Sache einfach mal beobachten und wenn es sich wiederholt kannst du immer noch Konsequenzen ziehen. Kennst du denn in deiner Umgebung noch mehr Mamas, die zu der Ärztin gehen? Vielleicht kannst du dich auch da mal über deine Beobachtung austauschen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Oktaevlein am 01.09.2016, 22:35 Uhr

Hast du denn der Krankenkasse gesagt, warum du den Hausarztvertrag gekündigt hast? Und wie haben die reagiert? Ich meine, das ist ja schon eine ganz schöne Anschuldigung, im Prinzip muss die KK das prüfen.

Übrigens gibt es auch z. B. homöopathische Medikamente mit Alkohol... Vielleicht hatte sie gerade so etwas eingenommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von niccolleen am 01.09.2016, 22:45 Uhr

Also ich in meiner plumpen Art haette ja genau im selben Moment, wo mir das aufgefallen waere, losgeredet und gefragt: "Sagen Sie, sind Sie betrunken?? Was haben Sie denn letzte Nacht gemacht?"
Naja und dann aus dem Gespraech versucht herauszufinden, ob das eine einmalige Sache war. Eine gute Kinderaerztin haette ich wegen einem Mal nicht aufgegeben, noch dazu ohne die Hintergruende zu kennen. Aber so ganz unausgesprochen, das liegt mir echt nicht.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Danyshope am 01.09.2016, 23:02 Uhr

Mal ehrlich, eine Fahne kann man auch haben nachdem man ein MonCherry gegessen hat. Angetrunken ist man dann sicherlich nicht. Bist Du noch nie nach einer Praline Auto gefahren oder hast man beim Italiener ein Tiramisu oder gegessen?

Ich bin echt empfindlich beim Thema Alkohol, aber bevor ich solche Gerüchte in die Welt setze, rede ich mit dem Arzt. Schon alleine um ihn evtl wach zurütteln. IMO wenn Du bisher mit der zufrieden war das mindestes was man machen sollte. Und wer weiß, evtl ist es nun wirklich weit harmloser wie Du meinst. Wenn nicht, was hast Du zu verlieren, dann kannst Du immer noch wechseln.

Und nein, ich finde auch Alkohol ist blöde und ein Arzt darf nie und nimmer angetrunken behandeln - außer evtl in einem absoluten lebensbedrohlichen Moment. Nur, zwischen angetrunken und zB so etwas wie einer Praline sind doch echt Welten. Zumal ich selbst mensch genug bin um zu wissen das keiner von uns perfekt ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Danyshope am 01.09.2016, 23:05 Uhr

Jep, und viele Eltern geben die sogar ihren Kleinkindern und Säuglingen. ich weiß noch wie fassungslos ich angeschaut wurde als ich gesagt habe, kein Sinupret für mein Kind. Das da 9% drin sind wissen sogar die wenigsten Ärzte und ich kenne massig Eltern die genau das regelmäßig ihren Kindern geben. Weil da niemand mit rechnet wenn da drauf steht, extra für Kleinkinder...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Lovie am 02.09.2016, 7:35 Uhr

Ja ich hab bei der KK angegeben dass ich Alkohol gerochen habe.

Und es war nicht nur die Fahne. Sie kam mir allgemein so vor als wäre sie nicht ganz bei der Sache, hat sich oft wiederholt, war fahrig und unkonzentriert. Ganz anders als sonst.

Werde mich die nächsten Wochen mal um hören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von NoraBella am 02.09.2016, 9:01 Uhr

Ganz ehrlich,dein Verhalten ist unmöglich.
Wenn die Ärztin wirklich angetrunken war,ist es ein Unding,keine Frage.
Aber nicht dem Mumm zu haben,das Thema anzusprechen aber bei der KK Gerüchte zu verbreiten,kann unter Umständen fatale Folgen haben,das ist dir schon bewusst?
Du hast absolut keinen Beweis,weißt nicht ob es wirklich so war und meldest es der KK?
Ekelige Leute gibt es.
Hoffentlich wirst du auch mal immense Probleme in deinem Beruf bekommen,weil irgendwer ohne jegliche Beweise und Fakten irgendwas über dich erzählt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Schlomo2015 am 02.09.2016, 9:17 Uhr

Ich lese ja eigentlich nur still mit, aber das schockiert mich schon ein wenig und ich muss mal meinen Senf dazu abgeben.
Das ist ein sehr sensibles Thema. Ist Dir in den Sinn gekommen, dass sie vielleicht selber krank ist. Das sie ein Medikament eingenommen hat, welches den Alkoholgeruch verursacht und das ihr Verhalten darauf zurück zu führen ist. Das sie sich einfach nicht wohl fühlt. Ich halte es wie Niki und spreche in so einem Fall direkt darauf an. Wenn Du bis dato so super zufrieden mit ihr warst, ist es doch das mindeste nachzuhaken, ob alles in Ordnung mit ihr sei, oder ob sie sich unwohl fühlt. Versteh mich bitte nicht falsch Alkohol gehört nicht an den Arbeitsplatz und schon gar nicht in eine Arztpraxis, aber ich finde Deine Reaktion absolut überzogen. Die Ärztin bei der KK "anzeigen" ohne Hintergrundwissen ist schon ne Hausnummer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Lovie am 02.09.2016, 9:45 Uhr

Also ganz ehrlich das ist ja wohl unmöglich, was bist du denn für ein gehässiger Mensch... Ich habe sie nicht angezeigt ich habe lediglich gesagt ich habe Alkohol gerochen. Sonst nix. Das ist Fakt und kein Gerücht.
MEIN Vertrauen ist weg in die Ärztin und ich bin fassungslos wie sehr das hier verharmlost wird dass ein ARZT angetrunken zur Arbeit kommt. Ich hab ja wohl ein Urteilsvermögen das mir sagt da geh ich mit meinem Kind nicht wieder hin.
Da ich natürlich einen Grund für den sofortigen austritt aus dem Vertrag nennen musste, sagte ich natürlich die Wahrheit, ich hab ja nix zu verheimlichen.
Angesprochen hab ich sie nicht. Wahrscheinlich war ich einfach zu schockiert. Soll ich jetzt anrufen und sagen, ach entschuldigen sie, gestern hatten sie ne fahne, ich wollt mal wissen warum.
Und-ist es nicht vollkommen egal warum sie angetrunken ist? Ich finde das nach wiue vor unverantwortlich.
Das Argument mit Medikamenten usw zieht bei mir nicht.einen kranken Eindruck machte sie nämlich nicht und gerade als Arzt muss ich doch meiner Wirkung auf Patienten bewusst sein!

Ich jedenfalls ziehe mir den Schuh nicht an dass sie meinem Kind was falsches oder eine falsche Dosierung verordnet.
Soll ich, wenn was schief geht sagen, ach ja hätte ich mal damals schon reagiert?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Danyshope am 02.09.2016, 10:50 Uhr

Du verstehst es nicht. Oben schreibst Du von Fahne, nichts davon das sie sonst irgendwelche Anzeichen hatte. Die schiebst Du jetzt nach als Rechtfertigung. Nicht wirklich vertrauensseelig wenn Du mich fragst.

Hast Du schon mal überreifes Obst gegessen, einen Sonntagsbraten in dem Alkohol in der Sauce war, bestimmte Medikamente genommen oder wie gesagt eine Praline. DA !!! richt man auch den Alkohol unter Umständen, aber niemand behauptet, die Leute wären dann angetrunken.

Und so oder so,was IMO gar nicht geht ist einfach ohne Arsch in der Hose jetzt Gerüchte verstreuen. Und das machst Du. Sollte auffliegen das deine Anschuldigungen falsch sind, kann die Ärztin sogar gegen dich vorgehen. Das was Du machst ist Rufmord. Schon alleine deshalb würde ich bei einer solchen Anschuldigung immer nachfragen. Ud niemand sagt das du hättest Dein Kind behandeln lassen - was DU ja scheinbar sogar hast machen lassen. Oder mit welcher Ausrede hast Du die Behandlung abgebrochen? Was wäre so schlimm gewesen z sagen, hören Sie, ich glaube sie sind heute selbst nicht so ganz auf dem Damm zumal ich Alkohol rieche, wir brechen das jetzt hier ab? DAS !!! wäre die einzig richtige Entscheidung gewesen. Je nachdem was die Ärztin dann gesagt hätte oder gemacht hätte, hätte man danach immer noch zur KK fahren können.

Und doch, Du hast sie angezeigt. bei einer solchen Anschuldigung ist die KK jetzt gezwungen dem nachzugehen. Was glaubst Du denn welche Folgen solche Gerüchte haben können. Von dem Umstand das jetzt auch noch in der Öffentlichkeit breit zu treten mal ganz abgesehen.

Solche Anschuldigungen wie Deine können das Leben eines Menschen zerstören - ist Dir das eigentlich bewusst?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Schlomo2015 am 02.09.2016, 11:12 Uhr

Ich denke auch, dass Du uns nicht verstehst. Ja Du hast Recht Patienten, egal welchen Alters, unter Alkoholeinfluss zu behandeln ist fahrlässig und gehört angezeigt. Aber auf dem richtigen Weg. Ich wäre auch entsetzt, aber ich hätte die Ärztin angesprochen und wenn nicht die Ärztin, dann die Schwester. Du schreibst selber, dass Du mit ihr zufrieden warst gerade dann würde ich hinterfragen was denn los sei. Ich habe ein sehr gutes Vertrauensverhälnis zu unserer Kinderärztin und wenn mir auffallen würde das da was nicht in Ordnung ist, dann würde ich definitiv fragen. Aber direkt mit der Keule losrennen finde ich nicht gut. Je nach Erkrankung des Kindes kann man sich immer ne 2. Meinung einholen oder am nächsten Tag nochmal hingehen und durchaus sagen, dass man am gestrigen Tage den Eindruck hatte das es irgendwie nicht gepasst hat und man lieber nochmal untersuchen lassen möchte. Da kann man dann auch ein 2. Mal "prüfen" ob sie sich verhält wie am Vortag.
Es ist echt ein schwieriges Thema und kann bei bei falscher Verdächtigung Existenzen zerstören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Locken-Rocken am 02.09.2016, 11:26 Uhr

Also wenn sie wirklich angetrunken war, geht das natürlich nicht. Egal aus welchem Grund. Du hast ja auch geschrieben, sie hatte ne Fahne und war angetrunken...

Trotzdem ist es eine heikle Situation weil da viel dran hängt. Ich weiß auch nicht ob es besser gewesen wäre die Dame direkt darauf anzusprechen. Sowas kann im schlimmsten Fall auch eskalieren. Im Prinzip finde ich deinen Weg über die KK gar nicht so dumm, geschweige denn unverschämt etc... Es ist eigentlich auch nicht die Aufgabe einer Mutter, eine Ärztin auf ihre "Probleme" anzusprechen. Klar war das in diesem Moment DEIN subjektives Empfinden, aber im Endeffekt geht es um die Gesundheit deiner Kinder und da kann man dir sicher keinen Vorwurf machen. Und es ist auch nicht jeder Manns Sache, sowas direkt anzusprechen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von NoraBella am 02.09.2016, 12:44 Uhr

Ich bin gehässig? Du bist doch diejenige welche,die der KK gemeldet hat dass sie eine Fahne hatte.
Wenn es wirklich so ist,ein Unding keine Frage.Aber ohne das Thema anzusprechen usw einfach was verbreiten geht nicht.
Das kann fatale Folgen für die Ärztin haben,aber macht ja nichts,ist ja nicht deine Existenz.
Und nein, grundsätzlich wünsche ich keinem was schlechtes.
Und ja, in deinem Fall wünsche ich dir dass die Ärztin gegen dich vorgeht und du Probleme bekommst.
Und nicht weil ich gwssig bin,sondern weil du es nicht einsiehst und dann evt mal spüren wirst,dass es ganz großer Mist war,wie du reagiert hast.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderärztin hat ne Fahne!

Antwort von Kathili84 am 04.09.2016, 11:17 Uhr

Ich hätte dasselbe getan wie Du, Lovie.

Angetrunkene Ärzte gehen mal garnicht (oder welche die unter starkem Medimenteneinfluss stehen) ! Es basiert alles auf einer Vertrauensbasis, wenn man sein Kind diesem Arzt vorstellt und behandeln lässt.
Verharmlosen sollte man sowas aufkeinenfall. Wie oft dadurch schon Sachen passiert sind, die am Ende ganz furchtbar ausgingen.
- unleserliche Schrift bei der Überweisung/Rezept (führt zur Überdosierung oder gar das falsche Medikament)
- verharmlosung der Krankheitsbilder
- fehlerhafte Untersuchungsreihenfolgen die fatal sein können
uvm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Leicht verschobener Realitätssinn?

Antwort von Antje04 am 05.09.2016, 8:29 Uhr

Und wenn jetzt die Ärztin beim nächsten Kind eine völlig falsche Diagnose stellt, weil sie durch den Alk nicht bei der Sache ist? Oder eine fatale Diagnose stellt?
Ist die Existenz der Ärztin wichtiger, als ihre Verantwortung für die Gesundheit eines Kindes, welche sie mit einem Rausch möglicherweise in die Tonne tritt?

Ein Arzt muss nüchtern zum Dienst erscheinen. Punkt, aus.
Genauso wie jeder andere Mensch, der die berufliche Verantwortung für das Leben anderer hat.
Wenn ich einem Arzt gegenübersitze, der eine offensichtliche Fahne hat, werde ich einen Teufel tun und ihn darauf ansprechen. Aber ich bin dann garantiert das letzte Mal dort gewesen. Ob ich zur KK gehe, würde ich vom speziellen Fall abhängig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.