Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tatina am 23.06.2020, 10:08 Uhr

Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Hallo alle zusammen,

Meine Tochter ist 2;3 Jahre alt und ich überlege, ob sie noch Windeln braucht. Wenn sie nackig ist, sagt sie Bescheid wenn sie muss und kann es auch problemlos halten, bis sie auf dem Töpfchen sitzt. Aber als ich es mal ohne Windel nur mit Hose probieren wollte, hat sie nicht Bescheid gesagt. Obwohl ich gefragt habe ob sie muss, war kurz darauf eine Pfütze auf dem Boden... ich vermute, sie wollte einfach nur nicht mit spielen aufhören.
Also sie scheint ja körperlich bereit zu sein, aber hat selbst noch nicht den Wunsch geäußert, die Windeln wegzulassen.
Was meint ihr, sollen wir die Windeln weglassen und sie regelmäßig aufs Töpfchen setzen, damit sie sich dran gewöhnt Bescheid zu sagen? Oder lieber noch warten?

LG Tatina

 
9 Antworten:

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Baerchie90 am 23.06.2020, 10:54 Uhr

Ich könnte mir vorstellen, dass sie noch keinen Unterschied zwischen Windel und Hose macht, also dass sie da noch nicht sicher ist, wann "laufen lassen" und wann "erst auf Toilette gehen" angebracht ist.

Vielleicht kannst du sie ja daheim erstmal nackig lassen, bis sie da sicherer geworden ist. :-)
Wenn sie eine Hose ohne Windel trägt, würde ich sie daran öfter mal erinnern. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das schnell verstanden wird. Ist eben erstmal eine Umstellung.

Ansonsten könnt ihr ja jederzeit zur Windel zurück und noch warten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Tatina am 23.06.2020, 12:55 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich denke auch, wir probieren das nochmal. Ich befürchte nur, dass sie einfach keine Lust hat, ständig aufs Töpfchen zu gehen wie müssen sie ja selbst zum windeln wechseln immer überreden... aber wer weiß, vielleicht klappt es ja auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Früh...

Antwort von Hexhex am 24.06.2020, 8:00 Uhr

Hallo,

es ist noch etwas früh. Wenn ein Kind wirklich so weit ist, sagt es von sich aus, dass es jetzt auf die Toilette gehen möchte. Ein Töpfchentraining oder Windelweglass-Training ist überflüssig. Studien haben längst gezeigt, dass ein Kind nicht einen einzigen Tag früher sauber wird, wenn man es „fördert“ oder dazu animiert.

Der Grund ist: Das Sauberwerden ist ein genetisches Programm, das von selbst abläuft. Ebenso wie andere angeborene Entwicklungen (Laufenlernen) kann man dieses Programm nicht beschleunigen. Wenn Deine Tochter von der Hirnreife her bereit ist, trocken zu sein, musst Du nichts dazu beitragen, das geht von selbst.

Meine Tochter beschloss um ihren 3. Geburtstag herum, dass sie jetzt auf die Toilette gehen und keine Windel mehr anziehen wollte. Ohne mein Zutun, ganz von sich aus. Es dauerte etwa fünf Tage, dann gab‘s auch keine Pannen mehr. Ein Kind, das wirklich soweit ist, braucht nur sehr kurze Zeit zum Trockenwerden. Ein Kind, das von den Eltern dazu animiert wird (und das fast immer zu früh) braucht dagegen Monate und nicht selten Jahre.

Ich kenne Kinder, die mit zwei „trocken“ waren. Wenige Monate später kommt dann so gut wie immer ein Rückfall. Und der dauert oft lange, weil man die natürliche Sauberkeitsentwicklung, das „Programm“ gestört hat. Nicht wenige Kinder nässen dann mit vier, fünf oder noch mehr Jahren noch regelmäßig ein.

Von daher: Du musst gar nichts machen. Du brauchst Deine Tochter nicht einmal dazu anregen zu sagen, wann sie muss, brauchst keine Windel-Weglass-Experimente zu machen, das ist alles Zeit- und Nervenverschwendung. Warte, bis sie es von sich aus machen möchte, wie Ihr: nämlich auf die Toilette gehen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Früh...

Antwort von Ivdazo am 24.06.2020, 9:24 Uhr

Da würde mich wirklich interessieren, was das für Studien sind und wie sie das bitte so genau sagen können. Das Kind, also EIN ganz bestimmtes Kind, kann ja ENTWEDER zum aufs Klo gehen animiert ODER eben NICHT animiert werden. Wie kann man dann sagen, "DIESES Kind hätte mit Töpfchentraining das keinen einzigen Tag früher geschafft", oder auch "JENES Kind hätte das auch ohne Töpfchentraining so früh geschafft." Hätte es das wirklich? Vielleicht hätte es, mal ganz abgesehen von der Genetik, sonst Angst vor der Toilette gehabt, hätte man es damit nicht schon zu DIESEM frühen Zeitpunkt bekannt gemacht, und dann hätte es sicherlich länger gedauert, bis das Kind von sich aus aufs Klo gegangen wäre. Oder aber der Gegenfall, bei Eltern, die das falsch machen und Druck aufbauen, verweigert sich das Kind dermaßen, dass es dann monatelang, wenn nicht länger, Probleme hat mit dem Klogang.
Insofern meine Frage: Kann man irgendwas zu diesen Studien ausführlich nachlesen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Luna Sophie am 24.06.2020, 10:21 Uhr

Es gibt doch Höschenwindeln, die einfach wie eine Unterhose angezogen werden können.
Und auch genau so hoch und runter gezogen werden können.

Ich habe bei meinen Kindern nie ein Training gemacht
und trotzdem waren alle so um den 3. Geburtstag tagsüber trocken.
Nachts so zwischen 3,5 und 4 Jahren.
Keines meiner Kinder hat nach dem 4.Geburtstag eine Windel gebraucht. Keines musste mehr als 2-3 mal in der gesamten Kindergartenzeit wegen "Pipi" umgezogen werden.
Kann jetzt natürlich purer Zufall sein.
Aber ich kenne Kinder, da sagten die Mütter, als das Kind gerade 2 bzw. 2,5 war, mein Kind ist trocken. Alle diese Kinder brauchten plötzlich so mit 4-5Jahren wieder eine Windel oder mussten im Kindergarten fast täglich umgezogen werden.

Ich habe bei meinen Kindern gewartet, bis sie von selbst auf Toilette gehen wollten, bis sie selbst keine Windel mehr wollten.
Hat gut geklappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Ira86 am 25.06.2020, 11:00 Uhr

Hallo!
Das hört sich das gut an! Ich finde es ist nicht zu früh. Unsere Tochter war unter 2 komplett sauber. Wir haben es damals mit einem Ritual angefangen, dass sie morgens und danach den Mittagsschlaf direkt aufs Töpfchen geht . Das hat immer zu 100% und war ein Erfolgserlebnis. Danach haben wir die Zeiträume, wo die keine Windel trägt ausgeweitet. Natürlich verlangt es am Anfang etwas mehr Aufmerksamkeit der Eltern, aber es klappt.
Damals haben sich die Erzieher geweigert mit zu ziehen, aber nachdem sie auf einem Ausflug stundenlang mit voller Kaka-Windel herumlief und danach schlimme Wunde Stellen hatte, DURFTE sie keine Windel tragen. In dieser Zeit hat sie ziemlich schnell gelernt uns es rechtzeitig mit zu teilen, wenn sie musste. Natürlich brauchte die Unterstützung beim Runterziehen der Kleidung und auch mal eine Erinnerung. Das war etwa mit 20 Monaten. Umso älter sie wurde, desto selbständiger lief es.
Ich muss sagen, dass wir einige Kinder, insbesondere Mädchen, in der Verwandtschaft haben, die um ihren 2. Geburtstag rum komplett trocken waren.
Unser Sohn dagegen, war ein wenig stur und wollte seine Windel nicht abgeben. Aber als wir dann im Urlaub waren haben wir die Windeln einfach mal weg gelassen. Es hat ihm auch Spaß gemacht ohne rum zu laufen. Und wenn er ein Bedürfnis verspürte, fragte er immer ob er eine Windel an hat. Wenn wir es verneinten, ging er auf Töpfchen. Natürlich wäre die Windel bequemer gewesen und ein paar kleine „Unfälle“ hatten wir auch. Aber ich denke, es hätte auch früher funktioniert. Er hat schon mit etwa 18 Monaten nichts mehr in seine Nachtwindel gemacht. Sich aber zum Teil aus Bock geweigert morgens aufs Töpfchen zu gehen. Als es dann im Urlaub (mit 2,5) gut funktionierte, wollte er selbst keine Windel mehr.
Es schadet also nicht, die Kinder mal in die richtige Richtung zu führen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Macana am 25.06.2020, 12:40 Uhr

Ich würde es probieren, sie aber auch mehr oder weniger fragen ob sie es mal ohne Windel probieren will.

Meine Große wollte plötzlich lieber einen Unterhose anziehen. Die ersten drei Tage ging viel in die Hose, sie hat beim Spielen nicht dran gedacht oder es zwar gesagt, aber nicht mehr bis zum Töpfchen geschafft. Das hat sich aber eingependelt und wurde besser.

Jetzt ist das 7 Wochen her und sie ist Trocken, auch nachts.

Meiner Meinung nach gehören solche „Unfälle“ dazu. Wichtig finde ich, dass man wirklich zu jeder Zeit ruhig und gelassen bleibt. „ist nicht schlimm, wir üben das noch“.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist sie schon bereit zum Trockenwerden?

Antwort von Piranja1984 am 26.06.2020, 13:59 Uhr

Üben lassen, wenn sie nackig ist, ist wirklich ok,gerade draußen, wenn es da klappt prima. Das heisst aber noch nix. Alles andere entscheidet dein Kind. Die sagen dir wirklich, wenn sie bereit sind. Alle anderen Eltern, die ein Kind das einüben wollen, haben viel häufiger dann pipi und kacka Unfälle.Und ja die Studien dazu stimmen, es ist wirklich so, dass sie dadurch nicht schneller trocken werden, wenn man es versucht zu üben. Kenne Freunde die trainierten es mit einem einjährigen und war erst trocken wir 4.
Mein Kind war erst mit 3,5 trocken, aber er hat nachdem er sagte er geht jetzt auf die Toilette nie wieder im die Hose gemacht und nachts war er dann auch trocken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Früh...

Antwort von Sille74 am 30.06.2020, 11:21 Uhr

Natürlich kann man hins. des EINZELNEN Kindes keine Aussage treffen. Aber man kann doch untersuchen, in welchem Alter Kinder DURCHSCHNITTLICH trocken werden/wurden, bei denen "Töpfchentraining" gemacht wird/wurde und im welchem Alter die, bei denen kein "Töpfchentraining" angewandt wird/wurde. Und da kaommt bei beiden Gruppen eben offensichtlich im Durchschnitt das selbe Alter raus (ich glaube, so ca. 2,5 Jahre). "Trocken" heißt dabei, dass das Kind selbst und von sich aus vollständige Blasenkontrolle hat, also spürt, wann es muss und VON SELBST rechtzeitig zur Toilette geht. Ein Kind, das alle halbe Stunde oder Stunde geschickt wird, aber eben in die Hose pieselt, wenn mal vergessen wird, zu schicken, braucht zwar im besten Fall keine Windeln mehr (was ja durchaus eine Erleichterung sein kann), ist aber auch nicht wirklich in diesem Sinne trocken.

Einen Link oder eine Fundstelle habe ich gerade nicht. Etwas dazu findet sich aber in der auch nur einigermaße aktuellen Literatur zum "Sauberwerden". Ich hatte so ein Buch aus einer Bücherfundgrube aus den späten 1990ern und da wurden schon solche Studien zitiert. Leider habe icn das Buch nicht mehr und kann deshalb die Fundstellen nicht mehr angeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Trockenwerden mit knapp 4 Jahren

Hallo Muttis, mein Sohn wird im Dez. 4 Jahre alt und bisher sind alle Bemühungen, ihn von seiner geliebten Windel wegzuholen vergebens gewesen. Seit ein paar Tagen zeigt er nun "Eigeninitiative", er bleibt auf dem Töpfchen sitzen und sagt auch selber Bescheid, daß er sich ...

von Tata 05.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Frage zum Trockenwerden

Unsere Tochter ist 21 Monate alt und durfte jetzt in der warmen Zeit öfter mal nackig rumlaufen. Dabei war klar ersichtlich, dass sie noch gar nicht merkt, wann sie pullern muss. Das ist ja auch völlig okay, sie hat ja noch massig Zeit. Allerdings spielt sie sehr gerne "aufs ...

von enanita 24.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Trockenwerden

Hallo Ihr, mein Sohn wird Ende Januar 3 Jahre alt. Er trägt Windeln und wir machen keinen Druck hinsichtlich trockenwerden. Er interessiert sich sehr für Ausscheidungen von Mensch und Tier. Z.B. will er gern sehen, wenn ein Kind Kacka oder Pipi macht und fragt viel über ...

von Pirol77 21.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Wieviel Wechselwäsche? Betr. Trockenwerden

3-4 "Pipipannen" realistisch? Es geht mir drum, wieviel Wechsel Sachen ich mit gebe in die Kita. Sohnemann ist meist um die 8 1/2 h da. Wir haben das zwar alles schon mal durch, aber ich bekomme nicht mehr zusammen wie der Wäscheverschleiß beim Großen war

von kangaru 03.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Anzeichen für Trockenwerden??

Hallo Zusammen, unser Sohn, seit gestern genau zweieinhalb Jahre alt, besucht seit letztem September regelmäßig die KiTa. Er hat sich dort gut eingelebt, auch wenn er fix und fertig ist, wenn ich ihn mittags dort wieder abhole und er seitdem erst so richtig Mittagsschlaf ...

von Hashomy 16.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Auch Frage zu Trockenwerden

Wie lange dauert es eigentlich, bis die kleinen den Urin länger halten können? Mein Sohn (3 1/2) will jetzt auch keine Windel mehr und gestern hat er es bis 14.00h geschafft trocken zu bleiben. Allerdings hat er sich dann beim Toben mehrfach hintereinander eingenässt und er ...

von Winterkind09 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Bräuchte mal Erfahrungen zum trockenwerden ;o)

Hi, meine Tochter wird im Januar 3 Jahre alt und ich bin ehrlich: ich geh sehr locker mit dem trocken werden um. Ich frage sie hin und wieder mal, ob sie auch mal auf die Toilette möchte, hab ihr auch Sitz etc gekauft, aber ich zwinge sie nicht. Sie sagt immer wenn sie ...

von Lilly10 05.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

auch Thema Trockenwerden

Hallo! Ich brauche ein paar Tipps von Euch. Mein Sohn ist 19 Monate und seit 1 Woche kommt er zu mir und greift sich in den Schritt wenn er sein großes Geschäft in die Windel erledigt hat oder ihn die vollgepullerte Windel stört. Ich lob ihn dann immer, dass er mir bescheid ...

von MamAnett 02.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

So und was mach ich jetzt - Thema Trockenwerden

Hallo, bitte Euch mal um Tipps. Habe heute meinen Sohn (wird im Oktober 3) im Kindergarten angemeldet. Wir haben lange nach so einem Platz gesucht, da mein Sohn eher schüchternerer Natur ist und wir einen kleineren Kindergarten mit kleinen Gruppen wollten. Es ist ein kleiner ...

von Zwerg1511 28.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Frage zum Trockenwerden

Meine Kleine 2,5J fängt jetzt an nicht mehr in die Windel machen zu wollen.... ganz tolle Sache.... Leider will sie nicht aufs Töpfchen und auch nicht auf diesen blöden Toilettenaufsatz sondern aufs Klo so wie Mama und Papa...d.h. ich muss sie immer festhalten... Sie ist ...

von Wendla08 28.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trockenwerden

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.