Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von RiecesPieces  am 11.09.2019, 14:29 Uhr

Horrornaechte - meine 14 Monate alte Tochter schlaeft nicht!

Hallo liebe Mamis,

wie der Titel schon sagt...brauche ich dringend einen Rat!

Unsere nun 14 Monate alte Tochter hat noch nie gut geschlafen. Seit ich sie mit 12 Monaten abgestill habe, fing es an, etwas besser zu werden und sie ist statt ca. 5-8x/Nacht nur noch 1-3x aufgewacht, hat kurz Wasser getrunken und ist wieder eingeschlafen. Ein absoluter Traum, zumindest fuer mich!

Nun hatte sie allerdings vor gut einem Monat eine schlimme Erkaeltung. In dieser Zeit hat sie so gut wie gar nicht geschlafen und nachts nur geweint. Seitdem, auch wo sie wieder gesund war, geht eigentlich nichts mehr. Sie ist so gut wie jede Stunde wach, manchmal mehrmals stuendlich, weint und wuehlt sich durchs Bett. Manchmal finde ich ihren Kopf am Fussende, so sehr dreht und wendet sie sich (teilweise im Halbschlaf).

Sie hat gerade einen oberen Schneidezahn bekommen (ist jetzt endlich durch, sie hat spaet Zaehne bekommen) und jetzt ist sie schon wieder erkaeltet #zitter

Zudem hat gestern die Kita Eingewoehnung begonnen, die mein Mann uebernimmt, da ich wieder vollzeit arbeiten gehe.

Mir ist bewusst, dass das wahnsinnig viele Faktoren sind, die wahrscheinlich alle zusammen dafuer sorgen, dass sie nicht zur Ruhe kommt. Allerdings kann ich nach einem Monat fast keinem Schlaf + Arbeiten einfach nicht mehr!! Ich bin staendig den Traenen nah und kurz davor zu kuendigen...

Ich habe mich auch gefragt, ob neue oder falsche Schlafgewohnheiten dazu gefuehrt haben, dass sie nicht mehr schlaeft, oder so viel schlechter.
Wir haben etwa zum Zeitpunkt der Erkaeltung, einen Monat bevor die Kita begann, auf einen Mittagsschlaf statt 2 Schlaefchen umzustellen. Sie wacht nun gegen 7 Uhr morgens auf, isst gegen 11:30 Mittag, schlaeft um 12 Uhr (genau wie dann spaeter in der Kita) fuer 1,5-2h und geht um 20:00 ins Bett. Davor ist sie oft totmuede. Viel frueher ins Bett klappt allerdings auch nicht wirklich, da wir im Sueden Portugals leben und es einfach (zumindest einen Gutteil des Jahres) bis spaet einfach noch so heiss ist, dass man gar nicht rauskann geschweige denn gut schlafen. Ein Nickerchen am Nachmittag wuerde aber wahrscheinlich dazu fuehren, dass sie nicht vor 22:00 ins Bett kommt und dann morgens nicht rauskommt (um 7:00 muessen wir spaetestens hoch).
Zur Info: Sie schlaeft in ihrem Zimmer in ihrem Bett und ich mit einer Matratze daneben. Meist hole ich sie dann nachts zu mir, da schlaeft sie aber auch nicht besser. Auch zusammen im grossen (Ehe-) Bett oder alleine im Zimmer macht es keinen Unterschied.

Eine Freundin hat mir nun einen Schlafcoach empfohlen, aber die Preise sind ja horrende #schock bevor ich so etwas in Anspruch nehme, wuerde ich gerne wissen, ob hier jemand schonmal einen in Anspruch gnommen hat und ob es sich lohnt?!

Ich waere ueber Einschaetzungen und Tips sehr dankbar! So langsam faengt sowohl mein Arbeits- als auch Privatleben an zu leiden, u.A. unsere Ehe...

 
2 Antworten:

Re: Horrornaechte - meine 14 Monate alte Tochter schlaeft nicht!

Antwort von Babyborn18 am 11.09.2019, 22:37 Uhr

Hallo liebe RiecesPieces,

Ich kann dich total verstehen. Wir hatten auch nie einen guten Schläfer, aber eine zeitlang, so 3,4 Monate, das Glück einen Traumschläfer zu haben.
Dann kam es wie bei dir: Erkältung, Zähne und Kita-Eingewöhnung. Ab da war nichts mehr wie vorher. Er hat geschrien und gemotzt von morgens bis abends (außer in der Kita...) und fing an nachts öfter wach zu werden und teilweise 1,2 Stunden zu schreien.
Wir waren auch nervlich am Ende. Nun zu erst die schlechte Nachricht. Ich glaube, ihr könnt nichts wirklich machen und müsst da durch.
Die gute aber: es wird definitiv besser! Wir haben noch nicht wieder das Optimum erreicht, es läuft aber wieder viel besser.
Nach jeder Erkältung, nach jedem Zähnen fängt man wieder von vorne an ;)
Wir wären persönlich nicht auf die Idee gekommen Einen Schlafcouch in Anspruch zu nehmen, da die Gründe für das Verhalten ja eigentlich, wie bei euch, auf der Hand liegen.
Aber vlt. hat hier noch jemand mehr als nur mitfühlende auf Lager :)
Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass es schnell besser wird!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Horrornaechte - meine 14 Monate alte Tochter schlaeft nicht!

Antwort von SassiStern am 12.09.2019, 23:07 Uhr

Vielleicht zum einschlafen eine schöne große warme Flasche Milch geben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.