Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Emilia4813 am 11.10.2016, 19:18 Uhr

Geschwister vertragen sich nicht

Ich habe folgendes Problem.
Meine Große (knapp über 3) und meine Kleine (10 Monate) vertragen sich nicht.
Ich weiß, Geschwister vertragen sich nicht unbedingt, aber seit kurzem nimmt es überhand.
Die Große ärgert non stop, tut der Kleinen weh (nicht nur unabsichtlich), schreit und quengelt bei jeder Annäherung der Kleinen. Gründe kann ich mir schon denken.
Die Kleine wird immer mobiler und hängt an ihrer Schwester. Macht hier und da auch mal was kaputt, was sie sich aufgebaut hat (Lego z.B.) Und man sagt ihr ständig, dass sie aufpassen, nicht so wild etc. sein soll. Auch ist die Große sehr eifersüchtig und benimmt sich manchmal mehr wie ein Baby, als das eigentliche Baby. Und alles gehört nur ihr. Auch der Kleinen ihr Spielzeug. Ihr wird alles aus der Hand gerissen und außer Reichweite gelegt.
Nun haben wir nur ein Kinderzimmer. Die Kleine schläft zwar noch bei uns im Schlafzimmer, aber die Spielsachen von beiden sind im Kinderzimmer.
Die Große geht seit kurzem in den Kindergarten, gefällt ihr auch sehr gut. Bisher nur morgens, seit heute auch (zumindest, wenn sie möchte) mittags.
Nun meine Frage, wie ist das bei euch?
Gibt sich das automatisch? Soll ich der Großen sowas wie ein "Privatplätzchen" einräumen? Oder eher der Kleinen?!
Ich weiß gerade nicht, wie ich beiden gerecht werden soll.
Ich habe das Gefühl, als bin ich nur noch am Motzen, Hinterherschreien, Unfälle verhindern und "Streit schlichten". Ich gehe nirgends mehr hin, wenn beide bei mir sind.
Bitte sagt mir irgendwas von Phase :-)

 
7 Antworten:

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von merrie85 am 11.10.2016, 20:35 Uhr

Das Problem hast du ja schon selbst erkannt. Deine "große" Tochter braucht unbedingt einen Ort, an dem sie mal in Ruhe spielen kann. Dann räumst du eben das Spielzeug der Kleinen ins Wohnzimmer. In dem alter hat keines meiner Kinder im Kinderzimmer gespielt (und wir haben derzeit, bis unser dachausbau fertig ist, ebenfalls nur ein zimmer für drei Jungs von 4 und zwei sowie 6 Monaten. Der Kleine spielt ausschließlich bei mir im Wohnzimmer auf seiner Decke, der Große ist Grad gern für sich und der mittlere wechselt je nach Interesse). Versuche also, Rückzugsorte für deine Große zu schaffen, aber ohne, dass sie sich abgeschoben fühlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von Locken-Rocken am 11.10.2016, 21:30 Uhr

Das könnte eins zu eins von mir sein. Unser Großer ist 3,5 und der Kleine 10 Monate. Wobei ich sagen muss, dass es bei uns schon deutlich besser geworden ist. Bei uns spielen die Kinder auch im Wohnzimmer. Wenn der Große in Ruhe spielen will (Lego, Knete, Puzzle etc.) setzt er sich an den Esstisch. Wir haben einen offenen Wohn-/Essbereich. Am Wochenende spielt der Papa mit ihm im Dachgeschoss Lego. Da ist alles auf dem Boden ausgebreitet und der Kleine hat keinen Zutritt.

Ich bin auch der Meinung, dass deine Große eine Rückzugsmöglichkeit braucht und nicht die Kleine. Unser Kleiner klebt an seinem großen Bruder und DER findet das natürlich oft nicht so brickelnd. Manchmal genießt er es auch, aber der Kleine ist mittlerweile auch sehr rabiat und beißt und kreischt in seinem Überschwang. Ist ja noch nicht so weit her mit der Feinmotorik. So lange wir aber auch diese liebevollen Momente der Zweisamkeit zwischen den beiden haben, denke ich ist alles Normbereich....

Ich denke schon, dass sich das mit der Zeit gibt, je Älter sie werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von LadyFLo am 11.10.2016, 21:51 Uhr

es ist eine phase und sie wird solange dauern bis kind groß as teilen gelernt hat und kind klein versteht wenn ind groß was von ihr möchte.
ich hab bei uns daraf geachtet das die große taushct mit em kleinen- dass der auch was hat (wurd elästig und sie holt nur noch das was sie wirklcih will)
umgekehrt hat de rkleine schnall gelernt au gib mir as bitte wiederstandslos sachen zu geben- das aht auch die große inzwischen kapiert- so ist es kein gezere und gechrei sondern ein bitte und danke hier
die große darf das kinderzimmer vor dem kleinen zumachen oder sie bekommt ein abgetrennten bereich im wohnzimmer wo der kleine meist spielt.
das klappt gut und tut vor allem der großen gut wenn si encih tdauernd aufpassne muss wenn der kleine kommt nd was haben will
einige sachen sind deklariert für euch baeide- für andere sachen wie barbie ist zwerg ncoh zu klein- die hat sie für sich.
dazu gehn wir viel viel raus- sind beide asgepowert und nur 2 h zuhause am tag hält sich jeder streit in grenzen ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von mama-nika am 12.10.2016, 9:01 Uhr

hi, ich denke, es tut beiden gut, wenn deine Große zum einen eine Rückzugsmöglichkeit hat, wo sie in Ruhe spielen kann ohne dass es jemand kaputt macht
und zum anderen hilft es ungemein, wenn du mehr Präsenz zeigst, wenn beide beieinander sind. viele Unfälle wie zerstörte Legobauten und Hauen lassen sich so verhindern.das muss ja nicht den ganzen Tag sein, vielleicht nur 2Std, aber es kann beiden Kindern helfen besser aufeinander einzugehen bzw Rücksicht zu nehmen.
wenn die Große oft ausgeschimpft wird, weil sie die Kleine haut, wird sie sich ungerecht behandelt fühlen und die Wut auf ihre Schwester nimmt zu, denn in den Augen der Großen ist es gerechtfertigt, dass sie haut, weil die Kleine ihre Bauten kaputt macht.
es ist an dir darauf zu achten, dass das nicht passiert. von einem 10Mon alten Kind kann man das noch nicht erwarten.

meine beiden konnte ich gut "miteinander" beschäftigen z.B. beim Malen mit Wasserfarben. der Kleine hat mit Fingern in der Farbe rumgerührtund das Blatt beschmiert und der Große hat mit Pinsel gemalt. ich saß direkt dabei und es konnte nichts schlimmes passieren. der Große hat auch die Zeit und das Lob für seine Malerei sehr gemocht.

es ist wichtig, dass du jetzt keinen Keil zwischen die beiden treibst indem du von der Großen erwartest auf die Kleine Rücksicht zu nehmen unddie Kleine gewähren lässt.
klar für uns Erwachsene ist es kein Drama, wenn ein Bauklotzhaus einstürzt, kann man ja wieder aufbauen, für ein Kind geht aber eine kleine Welt unter.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von niccolleen am 12.10.2016, 21:55 Uhr

Phase.
Gross muss lernen, ploetzlich nicht mehr das einzige Kind zu sein, sieht die Aufmerksamkeit die Klein bekommt, versucht auch wieder klein zu sein (Baby), um diesen Status wiederherzustellen, ist frustriert.
Ich kenne ehrlich gesagt kein kleines Kind, noch dazu das seit neuestem ein aelteres Geschwisterl ist, das eine Rueckzugsmoeglichkeit braucht, im Gegenteil. Die wollen wieder Aufmerksamkeit, dass alles wieder so wird wie frueher. Das geht eben nicht, aber man kann ihnen immer wieder zeigen und beweisen, dass sie nicht oder nur voruebergehend ins Hintertreffen geraten sind. 10 Monate ist auch noch klein, aber ab ca. 1 Jahr beginnen sie auch langsam miteinander zu spielen. Aber lass dich nicht ausspielen, versuch, beide einzubeziehen bzw. Exklusivzeit zu bieten, einfach liebhaben, dann geht das schon.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister vertragen sich nicht

Antwort von Schanina87 am 12.10.2016, 22:54 Uhr

Am aller aller aller aller wichtigsten ist das man sich NICHT STÄNDIG EINMISCHT. Wenn man ständig zu dem grossen Kind sagt. Nimm es nicht weg, pass doch auf. Sie /er ist so klein komm schon gib doch dein Spielzeug mal ab. Aber wenn das Baby das Spielzeug nicht her gibt heisst es nun lass es doch sein. Usw usw

Wenn du aufhörst ständig deinem grossen Kind das Gefühl zu geben sich ständig hinten anstellen zu müssen weil das kleine doch noch soooooo klein ist. Dann wird sie wieder ruhiger ;) versuche auch wenn es noch so schwer ist dich nicht einzumischen. Ausser sie versucht ihr den arm zu brechen. Verstehst du was ich meine. Das kleine Kind kann auch lernen das es teilen muss und das sein grosses geschwister Kind Bedürfnisse und eine eigene Meinung hat. Sobald dein grosses Kind merkt das du es wieder so akzeptierst wie es ist. Hört es auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Normale Geschwister-Eifersucht!

Antwort von Bonnie am 13.10.2016, 13:09 Uhr

Hallo,

es ist wahrscheinlich nicht das, was Du hören willst, aber: Gewöhne Dich ruhig an den Gedanken, dass das Motzen, Unfälle verhindern und Streit schlichten dauern wird, bis Deine beiden Kinder volljährig sind und von zu Hause ausziehen. Geschwister-Eifersucht und Geschwister-Konkurrenz sind nicht zu vermeiden, egal wie sehr man beide Kinder liebt, wie gerecht man ist, wie richtig man alles macht. Ich habe auch zwei Kinder und weiß, wie extrem nervig das sein kann. Aber es ist wirklich überall so, wo mehrere Kinder in der Familie sind.

Schlaue Experten raten: nicht Partei ergreifen, nicht mit dem älteren und stärkeren Kind schimpfen, auch wenn es der Verursacher ist. Denn dies verstärkt seine Eifersucht gegenüber dem kleineren Geschwister noch. Es kann außerdem nichts für seine negativen Gefühle. Besser ist: neutral bleiben, nicht schimpfen, das kleinere Kind ohne viele Kommentare vor dem größeren schützen, indem man das große aus der Situation herausnimmt. Ich weiß, es ist absolut schwer, da nicht zu schimpfen, mir passiert das auch. Ich versuche aber meistens, nicht allzu sehr auf solche Situationen einzusteigen.

Kinder haben einfach viele Gefühle: Sie lieben ihre Geschwister auch, aber das heißt nicht, dass sie sie nicht auch mal ablehnen, wütend auf sie sind, versuchen, sie zu dominieren und den "Chef" raushängen zu lassen usw. Dieser Gefühlsmix ist ganz normal und das Kind leidet oft selbst darunter. Umso wichtiger ist es, dass wir Eltern möglichst gelassen bleiben. Behalte die Zwei im Auge, aber lass Dich emotional nicht zu sehr auf diese ganz normalen Situationen ein.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.