Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Häsle am 22.07.2021, 10:59 Uhr

Entthronung wirklich so schlimm? Wie zwei Kindern gerecht werden?

Wir haben länger gewartet mit dem zweiten Kind, weil wir den Stress mit zwei Kleinkindern nicht haben wollten. Unsere Tochter war "intensiv", wollte nicht in den Kindergarten und immer bei uns schlafen. Ich bin mir sicher, das hätte ein mega Drama gegeben. Für sowas fehlen uns die Nerven.

Genau so habe ich das auch in allen Familien in meinem Umfeld erlebt, wo die Kinder sehr nah beieinander und anhänglich waren. Ob das jetzt wirklich "Trauer" war, keine Ahnung. Aber Stress war es für alle Beteiligten. Das wollten wir uns nicht bewusst antun.

Ich denke, es wird einfacher, wenn das große Kind nicht mehr so abhängig von der Mutter ist. Wenn es sich von selbst ganz einfach im Kindergarten löst, zum Einschlafen keine Begleitung mehr braucht, über Verletzungen und andere Kinderdramen schon schnell hinwegkommt usw.

Bei unserer Tochter wäre das mit fünf Jahren der Fall gewesen. Andere Kinder sind schon mit zwei oder drei Jahren so weit.

Unsere Kinder sind acht Jahre auseinander. Sie hatten von Anfang an einen guten Draht zueinander, aber natürlich spielen sie anders miteinander als Geschwister mit weniger Abstand. Die Große musste in den ersten Jahren mehr Rücksicht nehmen, aber sie bekommt dafür auch unglaublich viel Liebe und Anerkennung vom Kleinen. Zur Zeit ist sie pubertär und eher genervt von ihm. Aber das sehe ich bei ihren Freundinnen und deren Geschwistern auch.
Da können viele Geschwister gar nicht miteinander. Egal welcher Altersabstand oder welche Geschlechterkonstellation.

Die Kinder meines Bruders haben sieben Jahre Abstand. Da ist es wie bei uns.

Ich würde den Zeitdruck rausnehmen und schauen, wie euer Sohn sich entwickelt. Wenn er gefestigt und zufrieden ist, wird ihm auch das Geschwisterchen nicht schaden. Er wäre ja eh schon über drei, wenn das Baby käme.

Der große Abstand war hier auch ein Segen, weil ich in der zweiten Schwangerschaft von Anfang an Blutungen und Wehen hatte und zeitweise auch liegen und sogar ins Krankenhaus musste. Die Große war schon sehr selbstständig, was dann auch mit dauerstillendem Baby von Vorteil war.

Lasst euch nicht von anderen drängen oder von deren Familienbild beeinflussen. Aber habt auch nicht zu viel Angst. Schaut einfach nur auf eure kleine Familie und auf eure Bedürfnisse.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.