Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MeineGüte am 08.01.2020, 15:44 Uhr

Eingewöhnung Kita

Hi!
Seit gestern haben wir Eingewöhnung in die Kita. Sohnemann ist 3, 1/2.

Mich würde mal interessieren, wie das eigentlich laufen sollte?!

Wor kommen für 1 Std und ich sitze dann da in dem Raum u er spielt.

Er wird von sämtlichen Kindern ignoriert, die Erzieherinnen beziehen ihn in kein Spiel mit ein usw.

Eingewöhnung heißt doch aber, dass er eine Beziehung zu den Erziehern aufbauen soll, anstatt unangeleitet irgendwas zu spielen und ständig traurig darüber zu sein "Mama, einer spricht/spielt mit mir!", dass er KOMPLETT ignoriert wird?!

Die Haupterzieherin für seine Gruppe (18 Kinder) hat in den 2 Tagen und den bisherigen 3 Std maximal 2 Minuten mit ihm geredet...

Ich dachte eigentlich, dass sie vielleicht mal nen Spiel spielt um den Kurzen mal bisschen "anzubieten" bei den anderen Kindern?

Nein, stattdessen sitzt sie wirklich nur da und guckt. Da mache ja sogar ICH mehr mit den anwesenden Kindern.

Ich weiß nicht, irgendwie find ich das so, wie es jetz läuft, total falsch.

Was meint ihr?
Dankeschön

 
16 Antworten:

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von basis am 08.01.2020, 17:30 Uhr

Ich würde erwarten (und so war es bei uns auch immer), dass die Erzieher versuchen sich dem Kind zu nähern und es mit ins Spiel, den Morgenkreis, das Basteln, was auch immer mit einzubeziehen. Natürlich mag das subtil sein, indem sie das Kind "einfach" auf den Schoss nehmen oder sagen "kommst du mit mir mal mit zu XY?"

Dass sie nur daneben sitzen bringt in der Tat nichts. Ich würde es mal ansprechen, aber nicht mit dem Kind daneben, sondern nur unter Erwachsenen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 08.01.2020, 17:33 Uhr

Okay, also täuscht mich mein Gefühl nicht.
Wenn das morgen wieder so läuft, spreche ich es mal an...
Wir sind ja auch erst am Anfang der Eingewöhnung, viell ist es morgen schon anders?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von nic_0779 am 08.01.2020, 19:20 Uhr

Hallo.
Wir sind gerade in der Krippeneingewöhnung.
Die Erzieherin erklärte mir, dass sie warten, bis das Kind auf sie zu kommt. Die Kinder sollen Zeit haben, sich alles anzuschauen, und den Kontakt nach ihrem Tempo zu suchen.
Trotzdem wurde unser Kleiner herzlich aufgenommen, begrüßt, und wird auch mit einbezogen.
Vielleicht solltest du mit der Erzieherin darüber sprechen, dass dein Sohn traurig darüber ist, dass niemand mit ihm spielt, und ob es nicht möglich ist, ihn ein wenig mehr miteinbeziehen.
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 08.01.2020, 19:57 Uhr

Das kann natürlich auch sein. Aber eine Info über das WIE wäre schön gewesen.

Meine Fragen ergeben sich ja jetzt erst. Wollte da nicht gleich "Welle" machen deswegen.

Problem ist halt, dass ihn NIEMAND mit einbezieht.
Weder die Kinder, noch die Erzieher. Und so sollte es doch nicht sein.

Mein Eindruck ist halt auch, dass ich anscheinend wissen müsste, wie sowas geht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von subidu am 09.01.2020, 6:03 Uhr

Also wenn dir noch nicht einmal gesagt wurde wie die Eingewöhnung laufen soll, dann läuft einiges schief wenn du mich fragst.

Wir haben jetzt 3 Eingewöhnungen hinter uns (2 unter 3 und eine ab 3) und IMMER gab es am Anfang ein persönliches Gespräch mit der bezugserzieherin bei dem über das kind geredet wurde (Vorlieben, Wesen..) und gesagt wurde wie die Eingewöhnung abläuft.

Zusätzlich gab es immer min. Einmal schriftliche Informationen über das eingewöhnungskonzept der einrichtung.

Und ja die bezugserzieherin sollte versuchen Kontakt mit deinem Kind aufzunehmen, vor allem da es ja offenbar danach verlangt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von nic_0779 am 09.01.2020, 9:17 Uhr

Guten Morgen!
Erzähl doch mal, wie es heute war!
Ich finde es schon traurig, dass sich keiner um deinen Sohn annimmt.
Ich kenne das so auch nicht. Wie gesagt, bei uns wurde mein Sohn von ALLEN Erzieherinnen begrüßt (auch von denen, die nicht in seiner Gruppe sind), ist aber auch ein "kleiner" Kindergarten mit U3 Gruppe. Wir fühlen uns wohl, und mein Sohn ist immer ganz begeistert, wenn ich mit seinem Kiga-Rucksack komme.
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 09.01.2020, 9:27 Uhr

Ich stehe jetzt vorm Kiga und musste wieder nach Hause.
Haben mich für 1 Std weggeschickt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 09.01.2020, 9:51 Uhr

Ich wurde förmlich rausgeworfen.
Bringe ihn hin und musste ihm in knappen Worten VOR DEN AUGEN DER ERZIEHERIN beibiegen, dass ich jetzt gehe.

Er war NOCH NIE woanders ohne dass wenigstens Mama oder Papa noch dabei waren...

Mir geht's gar nicht gut.

Das kann ja auch traumatische werden fürs Kind...

Oh Gott, is mir schlecht...

Schön überrumpelt haben sie mich da. Und ich feige Nuss kann natürlich keine Widerworte geben...

Gsd war heute Spielzeugtag und er hat seine blaue Decke ausgesucht. So hat er HOFFENTLICH nen Trösterchen - falls sie ihm die nicht wegnehmen. Was ich denen durchaus zutrauen würde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von nic_0779 am 09.01.2020, 10:09 Uhr

Ich drück dich mal!!
Vielleicht ist für deinen Sohn das Ganze ja nicht so schlimm, wie für dich!
Auch wenn ich das jetzt schon sehr überstürzt finde, und auch eine Stunde für zu lang.
Mich schicken die Erzieherinnen auch schonmal kurz aus dem Raum, so quasi auf Toilette. Ich stehe dann vor der Tür, der Kleine weint mir nach, aber gestern nur ganz kurz, dann warte ich noch einen Moment und komme wieder rein. Wir haben jetzt aber auch erst 2 Tage in der Krippe gehabt, da er nur von Montag bis Mittwoch geht.
Ich würde mich jetzt sammeln, dann würde ich zurück gehen, wenns ist, auch schon früher als abgemacht, sollte dein Sohn sehr aufgewühlt sein, würde ich auf alle Fälle das Gespräch mit der Erzieherin suchen. Frage, wie das jetzt weitergehen soll. Auch das einbeziehen des Kindes würde ich ansprechen!
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von basis am 09.01.2020, 11:35 Uhr

Finde ich auch bei einem 3-Jährigen den bisher keiner in die Gruppe integriert hat zu früh. Ich würde an Deiner Stelle nach dem Tag heute mit den Erziehern reden. Ggf. Termin ausmachen. Wenn es gut lief und er nicht geweint hat, Glück gehabt, aber sprich an, dass Du gern wissen möchtest, wie es läuft. Am 2. Tag gleich 1h alleine finde ich schon "brutal" und ich bin nicht so arg zimperlich was Eingewöhnungen angeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 10.01.2020, 6:28 Uhr

Er hat, natürlich, geweint.
Ich meine mal ehrlich: Ich habe nicht 3,5 Jahre Vertrauensarbeit geleistet, damit die mir das verpfuschen.

Er hat gestern gleich beim reinkommen gesagt "Mama bleibst du hier?"

Ich finde es brutal, den Jungen da einfach so durch die Eingewöhnung zu "prügeln" und das mit Gewalt erzwingen zu können.

Und NICHTS mit mir anzusprechen.

Ich finde das unmöglich. Ich habe ihm doch nicht bei der Bildung des Urvertrauens und dem ganzen Zeug geholfen, damit die mir das innerhalb von 2 Tagen kaputt machen!

Ich möchte nicht, dass es ihm in der Kita erget wie mir...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von basis am 10.01.2020, 8:44 Uhr

Also bleib trotzdem erst mal ruhig. Sein "Urvertrauen" wird sicherlich nicht gleich zerstört werden deswegen. Und wenn Du eine schlechte KiTa-Erinnerung hast, dann muss das für ihn gleich gar nichts heißen. Fang bitte nicht an, das zu projizieren, denn sonst machst du es nur noch komplizierter. Rede einfach in Ruhe mit der KiTa. Aber nicht mit solchen Vorwürfen wie hier eben. Das bringt nichts. Bleib sachlich und vorwurfsfrei. Du willst wissen, wie die Eingewöhnung ablaufen soll und Du möchtest, dass die Erzieher etwas mehr auf deine Sohn eingehen. Um dich davon zu überzeugen, wäre es hilfreich, wenn Du etwas länger bleiben und zu Beginn vielleicht nur für eine Viertelstunde am Ende eurer Zeit verschwindest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von Perspektiven am 11.01.2020, 14:16 Uhr

Hallo MeineGüte,

eine Stunde ist noch wenig für das Kind. Möglicherweise geht die Erzieherin davon aus, dass ein Kind sich in dieser Zeit erst mal an die neue Situation gewöhnen muss.

Für das Kind ist das gewohnte Leben zu hause und das völlig neue Leben im Kindergarten ein großer Unterschied.

Hier brauchen alle zunächst Geduld.

Du kannst die Erzieherin darauf ansprechen, dann wird sie ihr Verhalten erklären.

Ich bin inzwischen Großvater und seit 9 Jahren gelegentlich in der Kinderbetreuung von 2 bis 6-Jährigen. Die erste Zeit beobachte ich die Kinder einfühlsam. Das sehen andere vielleicht nicht. Es gehört aber zu einem guten kennen lernen. Ich muss berücksichtigen: Jedes Kind ist einzigartig.

Das wird sich schon entwickeln.

Viel Erfolg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von MeineGüte am 11.01.2020, 14:29 Uhr

Hi.

Also am Freitag sollte ich ihn ja wieder eine Stunde alleine lassen.
Das habe ich auch gemacht, nachdem er IN der Verabschiedung schon losgerannt ist und seine Kollegen begrüßt hat.
Er hat nicht geweint und gleich mit den Kindern gesprochen usw.

Gestern Abend waren wir dann noch in einem Indoor Spielplatz und haben gestaunt, WIE OFFEN er war.

Jegliche Schüchternheit im Bezug auf andere Kinder ist WEG!

Er antwortete, sprach von selber an und fragte auch, ob sie mitspielen wollen usw.

Das hatte er noch nie!

Er hat gestern dann beim zu Bett gehen gemeint (O-Ton!)

"Mama kommt du nich mehr mit in die Kita? Ich geh allein. Du kannst hier bleiben!"

Gsd läuft das alles gut.

Habe am Fr. Auch nich mit der Kitaleiterin und der Erzieherin gesprochen und ich denke, das klappt tatsächlich SO mit ihm!

Bin erstaunt.

Da er auch keine Anzeichen von Klammern oder Traurigkeit zeigt, denke ich das geht gut so.

Leider ist er jetzt erkältet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von Perspektiven am 11.01.2020, 14:32 Uhr

Hallo MeineGüte,

eine Stunde ist eine kurze Zeit. In dieser Zeit wird die Erzieherin Dein eher beobachten wollen um es kennen zu lernen. Dein Kind bekommt eine neue erwachsene Bezugsperson. Du bist aber für Dein Kind noch anwesend und somit immer noch die erste Bezugsperson. Die Loslösung braucht Zeit.

Du kannst mit der Erzieherin darüber sprechen und sie wird Dir ihr Verhalten erklären.

Ich bin als Großvater inzwischen 9 Jahre in der Kinderbetreuung mit 2 bis 6-Jährigen Kindern. Zurzeit befindet sich ein Kind gerade in der Eingewöhnung. die Mutter musste dabei bleiben oder das Kind wieder mitnehmen. Ich konnte die starke Bindung zur Mutter gut erleben. Das Kind ist zwar 2 Jahre alt, brauch aber für die Eingewöhnung und das loslassen zur Mutter wesentlich mehr als eine Stunde.

Es ist auch ein gewisses Verlustgefühl beim Kind möglich, wenn es die Mutter nicht mehr bei sich hat.

Das Ganze geht nur sehr einfühlsam. Dazu hast du was im Postfach.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita

Antwort von basis am 11.01.2020, 17:40 Uhr

Na also, klingt doch jetzt schon viel besser. Schau, dass du nach der Erkältung positiv über die KiTa redest und wie schön es ist, dass er seine ganzen neuen Freunde wiedersehen wird. ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Eingewöhnung Kita

Hallo zusammen, ich habe erfahren, dass in unserer Kita die Eingewöhnung nach dem Münchner Modell erfolgt. Am 1. und 2. Tag ist das Kind mit Mama für ca. 1 h in der Kita, am 3. Tag erfolgt der erste Trennungsversuch, Mama geht für ca. 30 min raus. Ich muss sagen, ich ...

von marienkäfer15 10.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Probleme mit der Eingewöhnung in der Kita

Hallo zusammen, Wahrscheinlich mache ich mir einfach zu viele Sorgen. Ist aber auch mein erstes Kind und daher bin ich etwas unsicher. Unser Sohn ist 2 Jahre und 5 Monate alt und geht jetzt seit drei Wochen in die Kita. Leider muss ich wieder arbeiten gehen, so dass eine ...

von LiebeMamaEinesJungen 02.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung in der Kita: unsere Bindung ist wohl unsicher

Hallo, ich bin so traurig und enttäuscht und möchte gerade einfach nur meine Gedanken teilen. Wir sind gerade in der 1. Eingewöhnungswoche in der Krabbelgruppe.Meine Tochter ist 21 Monate alt. Wir haben sie nie schreien gelassen, Bedürfnisse sofort erfüllt und sind immer ...

von Tali1818 18.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Gutschein Bewilligung

Hallo Zusammen, ich weiß gerade nicht, in welche Kategorie dies am besten gehört. Sorry, wenns total falsch ist. Vlt hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat geben. . Da ich bald wieder arbeite wollen wir einen Kita Gutschein mit 7 bis 9 Stunden ...

von Babyborn18 11.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Meine14 Monate alte Tochter hat Untergewicht und will nicht Essen, ist Kita gut?

Hallo, meine Tochter ist 14,5 Monate alt und isst so gut wie nichts. Ich habe schon so viel ausprobiert. Sie will nicht im Hochstuhl sitzen, da weint sie nur, also habe ich ihr ein Minitisch aus einem Tritthocker zur Verfügung gestellt und setze mich neben Sie zum Essen. Ab und ...

von Mamamiaaa 02.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Mit Schnupfen zur Kita?

Hallo zusammen, ich habe unseren fast 16 Monate alten Sohn am Donnerstag mit etwas Fieber aus der Kita abholen müssen. In der Nacht hatte er nochmal doll Fieber, seit dem aber Fieberfrei. Er hat aber noch ne Rotznase und zwischendurch (nicht oft) hustet er mal. Ansonsten ...

von Babyborn18 23.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita-start um ein Jahr verschieben wegen sehr langer Krankheit d. Kindes?

Hallo ihr Lieben, ich lese zwar immer fleißig mit und finde hier immer viele interessante Antworten wenn ich mal Fragen habe, aber zu unserer momentanen Situation habe ich einfach noch keinen Beitrag gefunden. Ich versuche kurz unsere Situation der letzten drei Monate zu ...

von Tina1218 28.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kleinkind schaltet sich ab in der Kita und total verspannt

Mein Sohn 14 Monat alt geht seit Anfang Mai in der Kita. In der Eingewöhnung hat er oft geweint, scheint allerdings normal zu sein. Mittwoch sprach die Erzieherin mich an, dass er sich in der Kita nur sitzt und nicht krabbelt. Wenn er beim Sitzen beide Beinen nach vorne ...

von Luxixi 21.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Hallo ihr Lieben, mein Sohn ist 2 Jahre und 9 Monate alt und geht in die Kita. In Sachen Sprache ist er echt sehr weit (erzählt in ganzen Sätzen). Vor ca 5-6 Wochen fingen die Erzieherinnen an, mit ihm auf Toilette zu gehen. Zu Hause hatte er nie den Willen gezeigt, das er ...

von Tati2016 09.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Neues Forum - Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Hallo, wir haben ein neues Forum für euch eingerichtet: "Eingewöhnung und Zeit in der Krippe" https://www.rund-ums-baby.de/krippe/ Wir wünschen euch viel Spaß! Viele ...

von Redaktion 20.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.