Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lienchen11 am 20.12.2017, 21:29 Uhr

Ben u ron Saft Hilfe

Huhu Ihr Lieben ,
Meine Lütte ist 3,6 Jahre alt und wiegt nun 15,5 kg ! Sie hat leider einen Fieberhaften Infekt und da sie sich Heute Abend nicht fühlte mit über 39 grad ! Hab ich Ihr 4 ml
Ben u ron Saft gegeben , den ich aber postwendend zurück bekam ! Ich im Kinderkrankenhaus angerufen und gefragt was tun .. und die Schwester sagte nochmal geben ! Ich dann auch gleich getan :( aber nur 3,75 ml ! Da ich Paracetamol eh nie gerne gebe ! Nun aber meine Angst kann das schon ne Überdosierung sein ? Also die hat ordentlich erbrochen ... aber wenn was drin geblieben ist ? Mehr hat sie Heute auch nicht bekommen , da ich lieber versuche ohne klar zu kommen ...wie rechnet sich das ? Darf die Tagesdosis nicht überschritten werden ? Oder die Einzeldosis ? Ich hoffe hier kann mich jemand etwas beruhigen ...

Danke Gruß
Lienchen 11

 
7 Antworten:

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von lilke am 20.12.2017, 21:49 Uhr

Also auf meinem steht...

13-15kg 5ml
16-18kg 6ml

Je 4x als Tagesdosis

Du hast also bei beiden Dosen eh schon zu wenig gegeben. Die erste kam auch noch direkt wieder raus.

Wo soll denn da was überdosiert sein? Zumal sie eh am oberen Limit ist, wenn man die 5ml annimmt.

Wenn sie kotzt wären Zäpfchen besser.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von lienchen11 am 20.12.2017, 21:55 Uhr

Huhu erstmal Danke für Deine Antwort ... ich gebe generell ungern Ben u ron ( Paracetamol) deswegen gebe ich immer etwas weniger als drauf steht ! Also , mir geht es darum ob man mit der einzeldosis schon überdosiert sein kann und mit Folgen rechnen muss ... oder es erst gefaehrlich ist , wenn die tagesdosis ueberschritten wurde ? Ich mach mir halt sorgen , wenn von der ersten Gabe trotz Erbrechen etwas drin geblieben ist und ich dann die zweite ja noch hinterher gegeben habe ihr Zuviel
Gegeben habe ...hmmm sorry bin immer so aengstlich....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von lilke am 20.12.2017, 22:17 Uhr

Selbst wenn alles drinnen geblieben ist bist du einmalig leicht überdosiert gewesen, was doch sogar lt Packungsbeilage nicht als Problem ausgewiesen ist. Da wird eindeutig gesagt, dass die Tagesdosis nicht überschritten werden sollte. Und wenn sie gleich erbrochen hat, ist da vermutlich nicht mal genug deinnen geblieben um eine volle Dosis zu haben.

Sorry, vielleicht fehlt mir da einfach das Verständnis fur solche Gedankengänge. Medizin hat nicht ohne Grund eine Dosierung. Die eigenmächtig zu ändern ist immer eine blöde Idee. "Bisschen" Fieber = "Bisschen" Fiebersaft? Oder wie ist das gedacht?

Wenn du Paracetamol nicht magst, nimm halt Ibu. Und wenn du Fiebermittel generell nicht magst, dann gib halt erst mal nichts und probier "Alternativmethoden". Wadenwickel, was weiß ich, kenne ich mich nicht aus.

Ich versteh's, tut mir leid.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von lienchen11 am 20.12.2017, 22:29 Uhr

Alles gut ich verstehe das ;) .... Danke fuer Deine Aufklärung ... dann kann ich ja beruhigt sein und muss mir keine Gedanken mehr machen :) !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von Alexandra12 am 20.12.2017, 23:32 Uhr

Hallo,
ich denke auch, dass es nicht schlimm ist, da Du im Zweifel zwar die Einzeldosis, aber nicht die Tagesdosis überschritten hast. Aber auch das wird ja nicht empfohlen. So weit ich weiß, darf man mal den eigentlich empfohlenen Mindestabstand von sechs bis acht Stunden unterschreiten, so lange man in 24 Stunden nicht über die Tagesdosis kommt. Aber nach Erbrechen die volle Dosis nochmal zu gebe, halte ich auch für einen merkwürdigen Tipp des Krankenhauses. War ja aber wohl die Krankenschwester, nicht die Ärztin. Unsere Tochter hat mal hoch fiebernd auch den Saft gleich ausgespuckt, gleich darauf gewürgt und richtig erbrochen. Trotzdem war eine Stunde später das Fieber um ein Grad niedriger, es ist also anscheinend doch genug angekommen. Ich habe mal einen Arzt gefragt, der meinte, immer erst abwarten und im Zweifel einen anderen Wirkstoff geben, wenn es wirklich nicht heruntergeht. Seitdem geben wir wenn es sein muss lieber ein Zäpfchen. Bei Durchfall hat man dann da gleiche Problem, aber auch da habe ich schon festgestellt, dass der Wirkstoff anscheinend sehr schnell ankommt. Also ich kann schon verstehen, dass Du Dir Gedanken machst und finde es besser, als ein sehr sorgloser Umgang mit Medikamenten. Gute Besserung für Deine Tochter!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von Menixe am 21.12.2017, 21:03 Uhr

Denke auch, dass du dir da keine Sorgen machen musst. Die frei verfügbaren Mittel in der Apotheke sind schon eher schwach dosiert, damit kann man nicht so schnell überdosieren. Im Krankenhaus gelten da von vornherein höhere Dosen.

Wegen deiner Angst vor Paracetamol: kann ich verstehen, aber deine Vorgehensweise ihr dann WENIGER zu geben ist nicht sinnvoll. Denn die möglichen Schäden oder Nebenwirkungen, wegen denen man da Bedenken hat, bestehen trotzdem, auch wenn du weniger gibst. Zudem führt eine Unterdosierung in der Regel dazu, dass der Wirkstoffpegel im Blut nicht hoch genug ist, um überhaupt eine Wirkung zu erzielen. Du jagst ihr in dem Fall also eher unnötig ein bisschen Paracetamol durch den Körper, ohne dass es einen Zweck erfüllt. Unterdosierungen sind gar nicht so ohne. Von daher würde ich dir empfehlen: wenn es sich nicht gut für dich anfühlt, Versuch es wegzulassen oder Alternativen zu geben. Wenn du es gibst halte dich aber bitte an die Dosierungsempfehlung. Es hat schon seinen Sinn dass das am Körpergewicht bemessen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ben u ron Saft Hilfe

Antwort von mama-nika am 22.12.2017, 12:20 Uhr

Hallo

Wenn du unterdosierst und es teotzdem wirkt, ist ja gut.
Ich würde es mich nicht trauen weniger zu geben. Meine Kinder fiebern aber eh immer total schnell hoch, so dass ich alle 4 Std meist Ibu und Paracetamol im Wechsel geben muss :-/

Du brauchst dir null Gedanken machen, dass es überdosiert ist und wie eine Vorschreiberin schon schrieb, wäre auch eine einmalige Übersosierung nicht fatal. Wenn du das immer so machst, müsstest du dir einen Kopf machen.

Bei spuckenden Kindern gebe ich lieber Zäpfchen. Aber manchmal steckt man eben nicht drin und direkt nach der Medikamentengabe erbrechen sie oder haben Stuhlgang unmittelbar nach drm Zäpfchen. Ist dann halt so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

sedaplus saft

Hallo zusammen, Hat jemand Erfahrung mit Seda Plus Saft,wir haben ihn heut nach ärztlicher Rücksprache verschrieben bekommen,dass mein Kleiner,2 Jahre,mal wieder richtig schlafen kann, da er mittlerweile tags total neben sich ist. Wenn jemand Erfahrungen hat,bitte mal kurze ...

von ViLuTo 27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saft

Capval Saft

Mein grosses Kind ist fünf Jahre alt und hat Asthma (hyperreagibles Bronchialsyndrom) Seit paar Tage ist sie erkältet, hat Schnupfen und Fieber. Seit letzte Nacht hat sie ganz schlimmen trockenen Husten, hat die ganze Nacht gebellt, das arme Kind :-( Waren deswegen heute beim ...

von Gänschenblume 17.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saft

Mein kleiner trinkt nur Saft!

Hallo ihr Lieben, und zwar hab ich ein Problem. Mein Kleiner jetzt 9 Monate trinkt nur Saft mit Wasser. Ich möchte eigentlich gern das er wasser oder Tee trinkt. Weil Saft ist ja doch sehr süß. Aber er mag es absolut nicht. Habe auch schon mehrere Tees ausprobiert. Keiner ...

von Frauke1988 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saft

Penicillin in Saft?

Hallo, mein Kind hat Scharlach. Heut am 2. Medizin-Tag macht mein Sohn plötzlich den absoluten Terror, wenn ich mit der Penicillin-Spritze ankomme. Er wird diesen Monat 4. Er verkriecht sich; wenn ich ihn habe, strampelt und schreit er, er macht den Mund nicht auf, schlägt ...

von Toms-Mama 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saft

nurofen saft

hallihallo! bei unserem sohn wurde heute eine mittelohrentzündung festgestellt, zusätzlich hat er fieber (heute nachmittag 39). ich habe nurofen gegeben, und zwar 5 ml, er ist 14 monate alt und wiegt aber ca. 11- 12 kilo. auf dem beipackzettel steht von 1 bis 3 eben 5 ml, ...

von erdnusslove 21.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Saft

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.