Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Antonia17 am 26.05.2004, 19:57 Uhr

Ab wann spricht man denn von Dauernuckeln?

Da unsere Kleine (bald 2) auch noch oft aus der Flasche trinkt würde mich mal interessieren, was denn für Euch "Dauernuckeln" ist.
Mein Mann hat auch immer eine Flasche Wasser am Schreibtisch und am Bett. Er trinkt bestimmt 2-3 Liter Mineralwasser pro Tag. Ist er nun auch ein Dauernuckler?

Danke und Gruss
Antonia17

 
8 Antworten:

dauernuckeln definiert sich .....

Antwort von SilkeL am 26.05.2004, 21:18 Uhr

... weniger durch die menge als durch die art zu trinken. man kann zügig trinken oder man kann dabei bummeln - speziell mit der babyflasche: ansaugen, kurz im mund behalten, oder gar nicht mehr saugen und es läuft so langam raus. für die zähne ist alles schlecht, was sie länger als nötig umspült. und das passiert eben vor allem, wenn die kids an dser flasche einschlafen (oder am trinkbecher !!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dauernuckeln ...

Antwort von drahtseil am 27.05.2004, 7:31 Uhr

Hallo, Dein Mann trinkt ja sicher nicht aus der Nuckelflasche oder? In diesem Alter sollte ein Kind fast gar keine Flasche mehr kriegen. Meine Kleine ist 18 Monate. Sie trinkt früh nach dem Aufwachen ihre Milchflasche zügig leer, dann kommt sie weg. Den Trinkbecher schleppt sie auch nicht den ganzen Tag mit sich rum, sondern wenn sie Durst hat, trinkt sie, dann wird der Becher wieder hingestellt. Es ist doch wirklich nicht schwer, warum ist das für viele solch ein Problem??? VG Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dauernuckeln ... etwas länger geworden

Antwort von alice1980 am 27.05.2004, 8:36 Uhr

Hallo!

Na du bist ja anscheinend immer Konseqent und läßt nichts durchgehen.
meine Kleine (19 Monate) braucht das Flaschi zum einschlafen (sonst trinkt sie aus dem Glas und wenn wir unterwegs sind aus so nem Trinkbecher).

Nur wenn dein Kind so hysterisch wird das es sich von dem vielen geheule übergibt, dann lass ich ihr lieber noch das Wasserflaschi und probier es lieber 1 Woche später nochmal! Halte nichts von radikalen Methoden.

Wenn dein Kinder/Kinder kein Flaschi, Schnuller, Brust, Daumen oder sonstwas brauchen kannst du echt froh sein. Meine hat den Schnuller mit 8 Monaten plötzlich verweigert und dann hatten wir das Schnullerproblem aus der Welt. Mit dem Flaschi braucht sie halt länger.

Und ich kenn keine Kind (bis 2 Jahre) das keine Trösthilfe braucht! (betronung auf ICH kenne kein Kind, es gibt sicher solche Kinder)

finde es auch traurig das die Kinder an den "fehlern" der erwachsenen leiden, aber wir sind auch nur menschen und wenn ich mir noch so eisern vornehme " heut gibts kein Wasserflaschi zum schlafen" und sie weint und ich muss grad was sehr wichtiges erledigen, dann gibt man (ich gebe es ja auch zu) bequemlicherweise das Flaschi.


Ausserdem war ich bis gestern im glauben das ein Wasserflaschi nicht schlecht für die Zähne ist (hat mir eigentlich jeder gesagt) doch gestern wurde ich von silkeL des besseren behlert. Natürlich versuche ich jetzt das Wasserflaschi in der Nacht wegzulassen!

Und ich glaube nicht das irgendeine Mutter oder Vater sein Kind mit absicht schädigen will und bei manchen Kindern ist es nun mal halt schwer.

lg alice

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@drahtseil

Antwort von Antonia17 am 27.05.2004, 11:21 Uhr

ich nehme mal an, dass es für die zahngesundheit egal ist, ob es sich um eine nuckelflasche, ein glas oder eine wasserflasche handelt. das problem ist doch m.e. die flüssigkeit im mund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dauernuckeln am Glas???

Antwort von drahtseil am 27.05.2004, 13:36 Uhr

Wie soll das denn gehen? Kein Kind trinkt ja wohl stundenlang am Glas, wie es bei Flaschen und Trinkbechern der Fall ist.Klar ist die ständige Flüssigkeit um die Zähne das Schädliche. Also : Kinder immer wieder trinken lassen und dann weg mit Flasche , Trinkbecher und GLAS. VG Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr!!

Antwort von drahtseil am 27.05.2004, 13:42 Uhr

Jetzt geht es hier seit Tagen ums Dauernuckeln. Ich hab langsam keine Lust mehr, mich ständig dazu zu äußern. Alle die etwas darüber wissen möchten, sollten einfach mal beim Zahnarzt vorbeigehen oder bei KA, da gibt es zig Broschüren zu dem Thema. Meine Große wird bald 7 Jahre und die Aufklärungshefte gabs schon, als sie zur Welt kam, waren sogar bei all den Proben vom Krankenhaus dabei. wie kann da heute noch jemand behaupten, er wollte ja seinem Kind nichts böses tun? Ich will doch hier nicht den Schulmeister spielen, das verstehen jetzt vielleicht einige so, aber ich weiß echt nicht, was die Zahnärzte und Kinderärzte noch machen sollen. also jetzt erst mal Tschüß von Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nochmal @ Drahtseil

Antwort von Antonia17 am 27.05.2004, 15:40 Uhr

Unsere Tochter trinkt sowohl aus der Flasche als auch mit einem Glas in ähnlicher Weise. Da habe ich keinen Unterschied festgestellt. Trinken und Hinstellen. Vielleicht habe ich einfach noch keinen "Dauernuckler" kennengelernt und mir ist daher diese Trinkweise unbekannt.

Jedenfalls ist mir nicht ganz klar was das Gezanke von Dir hier soll.

Es gibt eine ganz einfache Lösung für Dein Problem: Antworte einfach nicht, wenn Dir die Fragen nicht gefallen. Wusste gar nicht, dass man auch auf solche Themen so gereizt reagieren kann!

So long...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weils einfach nervt. seit tagen dasselbe thema. okay antworte ich halt nicht mehr. vg chris

Antwort von drahtseil am 27.05.2004, 16:50 Uhr

000

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.