Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pontiki85 am 22.01.2021, 17:01 Uhr

3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Hallo zusammen,

ich verzweifel langsam. Wie sind seit Februar 2019 mehr oder weniger isoliert, da sowohl ich als auch mein Sohn Herzprobleme haben.

So bisher konnten wir unsere Zeit gut gestalten, waren spazieren, haben gemalt, sind Trampolin gesprungen, haben gebacken/gekocht etc. Seit einiger Zeit fängt er an immer mehr zu verweigern. Anfangs war es noch ok - gehen wir halt mal 2-3 Tage nicht raus aber jetzt???? Er will partout gar nicht mehr raus, möchte ausschließlich mit seinen Spielfiguren spielen und das am liebsten 8 Stunden am Tag. Ich soll bitte ununterbrochen daneben sitzen. Sobald ich nur aufstehe wird er total hysterisch. Weint sehr viel und hat zu allem eine super extreme Trotzphase. Egal was ich versuche, ich kann ihn mit überhaupt nichts begeistern. Wir sind regelmäßig bei meinen Eltern im Garten - jetzt hatte meine Mutter eine Brustkrebsoperation und kann noch nicht so wirklich viel machen. Er weiß das und versteht es auch - ist aber dadurch natürlich noch mehr gefrustet. Wir reden viel (wenn er Fragen hat), kuscheln viel und ich versuche ihn abzulenken wo es geht nur langsam geht mir diese völlige Verweigerung auch echt an die Nerven kennt das jemand? Ist das Verhalten vielleicht wirklich einfach der Trotzphase zuzuschreiben? Liegts an der allgemein Situation? Hat jemand einen Tip wie man so einen kleinen Wutzwerg trotzallem zu ein bisschen Bewegung an der Luft motivieren kann?

Liebe Grüße ubd ein schönes Wochenende

 
5 Antworten:

Re: 3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Antwort von Sommerblume269 am 22.01.2021, 20:01 Uhr

Huhu,

ich würde an deiner Stelle mal versuchen, seine heißbegehrten Spielfiguren in die täglichen Spaziergänge mit einzubeziehen. Mach ihm glaubhaft, dass Figur X dir erzählt hat, dass sie heute unbedingt draußen xy anschauen will. Oder sag ihm, dass draußen ein Schatz wartet, der gefunden werden will. Vielleicht ist auch eine Spielfigur "verreist", die sich auf dem Rückweg nach Hause verirrt hat und die ihr gemeinsam finden müsst? So lassen sich auch wunderbar Verhaltensweisen einüben, die deinem Kind in ähnlichen Situationen helfen und sein Sozialverhalten trainieren.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Antwort von Mama08-15 am 22.01.2021, 20:53 Uhr

Hat er gar keinen Kontakt zu Gleichaltrigen? Noch nicht mal einen Spielpartner? Das finde ich bedenklich....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Antwort von Simmy86 am 23.01.2021, 21:41 Uhr

Ein Jahr ohne andere Kinder zum Spielen?
Ich denke, er braucht den Kontakt zu Kindern und ist deswegen unausgeglichen.
Wäre es nicht eine Möglichkeit sich mit einem Kind draußen zu treffen?

Ansonsten würde ich das Rausgehen gar nicht groß zur Diskussion stellen, spätestens wenn ich mich anziehe und losgehen will, dann kommen auch die Kinder. Die haben auch oft keine Lust, aber sie müssen raus. Draußen finden sie es auch super.
Eventuell wären so ein paar Highlights ja ein Lockmittel, Laufrad, Wettrennen, Pfützen springen, Picknick mit heißem Kakao o.ä.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Antwort von KeiKeiKei am 25.01.2021, 21:59 Uhr

Ist er so schwerkrank,dass er nicht mit anderen Kindern in Kontakt treten darf? Ab 2 Jahren wird Kontakt zu Gleichaltrigen immer wichtiget fuer Kinder.
Ich kann mirn schon vorstellen, dass es langweilig fuer ihn ist, da helfen auch neue Bastelutensilien nichts. Meine Therapeutin hat ganz klar gesagt, dass man in dieser Situation (Corona) aufpassen, dass man nicht lethargisch wird bzw dass sich diese Lethargie nicht aufs Kind uebertraegt. Denn die koennen auch schon in so einem Alter selber lethargisch werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Jähriger hat zu nichts mehr Lust

Antwort von Mamawillswissen am 26.01.2021, 1:51 Uhr

So geht es leider vielen Kinder zur Zeit...

Viele unterschätzen, wie schwierig die Quarantäne für ein kleines Kind sein kann. Kinder brauchen oft einfach den Kontakt zu anderen Kindern um sich auszutoben und einfach Kind sein zu können. An deiner Stelle würde ich (auch wenn die Situation gerade etwas schwierig ist) dein Kind mit anderen Kindern draußen spielen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.