Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von pamuk77 am 20.03.2015, 17:25 Uhr

19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Hallo an alle lieben Mütter da draußen und an die, die wie ich auf einen KITA-Platz für ihre Sprösslinge warten.

Ich muss mich mal auskotz...ich bin so geladen und so traurig, dass unser kleiner Mann schon zum zweiten Mal auf die Warteliste kommt, weil schon wieder kein Platz in der KITA sei/ist. Nächstes Jahr im Sommer wird unser Spatz drei und da muss ich mich nicht mehr auf Wartelisten quälen, dann ist es eh fest, da muss er einen kriegen. Ob wir uns einen aussuchen dürfen bezweifle ist, wahrscheinlich werden wir genau den bekommen, der nicht bei uns nebenan ist, sondern am Ende von unserem Stadtteil....ne echt ätz.....

Sorry, da musste jetzt raus.
Danke an alle Leser
pamuk und Sonnenschein ohne KitaPlatz

 
6 Antworten:

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von Pabelu am 20.03.2015, 20:13 Uhr

Ruf bei der Stadt an.
Es gibt doch jetzt eine Rechtsanspruch ab 2 Jahren !?
Frag nach.
In den Kitas in unserer Stadt gibt es keine Plätze für 3 Jährige.
Die gehen alle an die 2 jährigen.
Klar aussuchen in welcher Einrichtung wahrscheinlich nicht.

http://www.kitaplatz-rechtsanspruch.net/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von Danyshope am 20.03.2015, 22:05 Uhr

Irrtum!

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf KiTa-Platz. Sondern nur einen auf mindestens halbtägigen Betreuung ab dem 1ten Geburtstag. Und das kann eben KiTa sein, es kann aber auch eine Tagesmutter sein. Bietet die Gemeinde diese Option an, ist sie aus dem Schneider.

Ab 3 greift dann der Anspruch auf einen Kindergartenplatz.

Unser ist zB ab dem 1ten Geburtstag zur Tagesmutter gegangen. Die örtliche KiTa nimmt eh erst ab 2 Jahren überhaupt an. Er sollte auch da dann damals wechseln, aber auch wir haben keinen Platz bekommen. Also ist er jetzt bis zum 3ten Geburtstag bei der Tagesmutter. Und wechselt dann direkt zum KiGa. Im nachhinein muss ich sagen, ist das beste was wir machen konnten bzw passieren konnte. In einer gemischten Gruppe, mit 25 Kindern zwischen 2-5/6 Jahren wäre er völlig untergegangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von Itzy am 21.03.2015, 14:50 Uhr

hast du ein betreuungsproblem oder findest du das einfach nur "doof"? denn wenn du ein betreuungsproblem hast, dann würde ich mich auch nach einer tamu umschauen und gut ist es. meine kamen alle erst mit 3 in den kiga...wollte ich aber auch so. meine 3. war ein halbes jahr vorher bei der tamu, das war gut, aber kein muss.
und es stimmt, bietet dir die stadt/gemeinde einen tamu platz als alternative an sind sie raus aus dem rechtsanspruch. da hilft am besten bei der wunschkita bleib im kontakt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von pamuk77 am 23.03.2015, 14:40 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.
Mich wundert es nur, dass Mütter die nicht arbeiten gehen eher einen Platz bekommen, als Vollzeit beschäftigte Mütter. Das ist echt unfair. Trotz Anrufe der Stadt u den Kitas wird man vertröstet u auf den Navigator verwiesen...bla bla bla.

Kann jetzt eh nix mehr ändern. Ist halt komisch u unverständlich, nach welchen Kriterien die Platzvergabe geregelt wird.

Abwarten u Teetrinken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von Danyshope am 23.03.2015, 17:50 Uhr

Das ist recht simpel erklärt.

Man hat einen Anspruch auf 20-25 Std Betreuung die Woche - eben ab dem ersten Geburtstag. Berufstätige Mütter benötigen aber meistens so 35-45 Std-Plätze, oder beantragen die zumindestens. Und die sind eben verhältnismässig wenig da. jemand der nur 25 Std nutzen will/muß, hat es da natürlich wesentlich leichter - weil es davon mehr Plätze gibt.

Gerade heute selbst wieder erlebt. Wir benötigen jetzt wegen Umzug in eine andere Stadt dort vor Ort einen Kindergarten-Platz. Da dann auch meine Elternzeit abläuft, und der 40 Std-Vertrag auflebt, habe ich mich für 45 Std dort angemeldet. Und dafür die Absage bekommen - mit dem Hinweiß auf Warteliste falls doch was frei wird. Habe jetzt dort angerufen und gesagt, wir nehmen notfalls auch nur 25 oder 35 Std - besser als gar nichts. Und die Chancen darauf sind deutlich größer. Wenn man da flexibel ist, dann hat man bessere Karten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 19 Monate altes Kind im zweiten Jahr auf der Warteliste KITA

Antwort von Ani123 am 25.03.2015, 20:29 Uhr

Ich kann dir da nur zustimmen, wie schwierig es derzeitig mit den Kitaplätze ist, sei es egal ob mit 1, 2 oder 3 Jahren.

Mei derzeit jüngstes Babysitterkind (geb. Nov.12) wurde bereits zu Aug. 13 in der Krippe der Kita angemeldet, in der ihr Geschwisterkind bis zu dem Sommer gegangen war (kam dann zur Schule). Es folgte eine Absage, da das Kind noch nicht 1 Jahr alt sei.
Aug. 14 war es bereits in mehreren Kitas angemeldet, Wohnortnähe und auch da, wo das Geschwisterkind gewesen war. Es folgten nur Absagen. Begründung u.a., das Kind sei schon 1,5 Jahre, wäre somit nur ein Jahr in der Krippe, müsste dann schon in den Kindergarten wechseln, usw.. Das Kind hätte auch bis Sommer 16 in der Krippe bleiben können, aber hier wird lieber früh gewechselt (alles was bis Dez. 3 ist gehet bereits im Sommer in den Kindergarten).
Jetzt kommt Aug. 15, mehrere Anmeldungen lagen vor, mehrere Absagen folgen, da das Kind noch keine 3 sei! Das muss man mal verstehen. Kinder, die aus einer Krippe kommen und bis Dez. 3 werden dürfen ab Aug. in den Kindergarten gehen, da sie aber Zuhause betreut wurde geht das nicht. In Kindergartengruppe ab 2 Jahre war sie auch angemeldet, aber ebenfalls ohne Erfolg, da sie u.a. "schon zu alt sei". Die nehmen lieber gerade 2-jährige, rechnet sich vermutlich auf das Jahr besser.
Nun steht die Mutter da, ohne Kitaplatz, das Kind wird im Nov. 3.. Sie wird jetzt weiterhin zu Hause bleiben, zumal sie gerade wieder schwanger ist und im Mai das Baby kommen soll. Sie sagt "dann kann ich auch zwei betreuen", andererseits ärgert sie sich auch sehr über die Kitasituation, weil sie ihrem Kind gerne ein paar Stunden dort ermöglicht hätte (und ich glaube auch, dass es dem Kind gut getan hätte).
Wie die Eltern es bis dato überbrückt haben, ohne Kitaplatz? Mit mir! Denn beide Elternteile wollen arbeiten gehen, Vater Vollzeit, Mutter nur ein paar Stunden in der Woche. Aber für sie ist es genauso wichtig wie für den Vater, mal ein paar Stunden ohne Kind zu sein.

Sie hofft jetzt sehr auf einen Kindergartenplatz ab Aug. 16, hat schon bei mehreren Kindergärten angefragt, wobei viele diesbezüglich noch keine Auskunft geben wollen und können (die sind alle mit diesem Sommer beschäftigt). Ich war mit dem Kind mich jetzt auch vorstellen in einem Kindergarten (Mutter konnte den Termin aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen). Es ist der Wunschkindergarten der Eltern, liegt nur wenige Fußminuten entfernt. Es wäre optimal, wenn das klappen würde. Kindergartenleitung kenne ich zufällig persönlich (bin selbst Erzieherin), hab ein gutes Wort hinterlassen, sie sicherte mir zu, dass Kind weit nach oben auf die Warteliste zu setzen, wie auch auf die Liste für Sommer 16. Ob das am Ende wirklich was bringt, keine Ahnung.
Ein Betreuungsplatz für das Baby (dann ja auch schon 1 Jahr) wäre dann noch nicht da, da dieses ein reiner Kindergarten wäre.

Hier in der Stadt ist er derzeit so, dass Eltern, die viele Stunden buchen wollen bessere Chancen haben als nur Eltern, die einen Halbtagsplatz buchen wollen. Ganztagsplätze gibt es hier viele, allerdings auch alle vergeben, Halbtagsplätze wenige, darum wird gekämpft und sie sind schnell weg.
Die Familie bräuchte nur einen Halbtagsplatz, bewirbt sich auf diesen, schreibt aber inzwischen immer mit dazu (und das schon seit sie sich auf Aug. 14 bewerben), dass sie auch einen Ganztagsplatz nehmen würden. "Hauptsache wir haben einen Kitaplatz", sagt der Vater immer wieder.
Hoffentlich, so wünsche ich mir, wird das im Sommer 16 so sein, denn dann ist das Kind schon 3J.8Mon. alt.

Platz einklagen fällt hier derzeitig raus. Das würde der aktuell gesundheitliche Zustand der Mutter auch nicht zulassen. Zumal sie sowieso noch bis Sommer 16 zu Hause sein wird, ist das nun mal so, dass das Kind es auch sein wird.
Blöd ist nur, wie ich finde, mit Vollendung des 3.Geburtstages fällt das Betreuungsgeld in Höhe von 150€ pro Monat weg. Somit sind es dann 8 Monate ohne Betreuungsgeld, was ich schlecht finde, da die Eltern nichts für die Situation können, dass sie keinen Kitaplatz für ihr Kind bekommen haben und werden.
Es gibt einfach zu viele Kinder und zu wenig Kitaplätze.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Kita?? Abmelden? Erfahrung mit 2 kindern unter 2 zu hause?

Hallo liebe Mamis! Ich brauch mal ein paar Erfahrungen von Euch! Ich hab 2 söhne (26 monate u 4 monate alt). Det große geht seid dem er 16 monate alt ist zur kita. Schon immer mit problemen...aber ich musste arbeiten. Ich hab ihn dann auch drin gelassen, als ich ...

von Linnnda 10.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Essen eure Kinder vor Kita/Kiga?

Hallo, meine Tochter (2 3/4) wird nächstes Jahr in die Kita gehen. Von 8 - 14 Uhr. Frühstück gibt es dort um 10 ungefähr. Sie ist eine gute Esserin, mag aber nicht gleich nach dem Aufstehen essen, da gibts erstmal nur ne Milch und mal nach 10 Min. mal erst nach 1 Stunde was ...

von babytraum 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Sind Mamas da, die Ihre Kinder wegen der Arbeit schon um 6 in die Kita bringen m

Hallo liebe Mamas, ich zerbreche mir nun seit ein paar Tagen den Kopf, kann nicht schlafen, bin total hin und her gerissen. War in einer Rehaklinik Probearbeiten an der Rezeption. Die Stelle wurde jetzt schon besetzt, da jemand langfristig krank ausfällt. Nun ist es so, ...

von sonnenschein1704 25.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind (14 Monate) spielt kaum alleine >>> daher Probleme in KiTa? Tipps?

Hallo liebe Mamis, ich habe folgendes Problem und langsam kann ich es nichtmehr hören, dass meine Kleine (14 Monate) verwöhnt ist. Ich bin alleinerziehend mit meiner Kleinen, habe aber auch Hilfe von meinen Eltern (leben mit auf dem Hof), einem sehr guten Freund (sie liebt ihn ...

von guustine 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Kind erbricht sich häufig nach Essen in der Kita

Hallo, Unsere kleine Tochter (im Sommer 2 geworden) geht seit über einem Jahr in die Krippe. Die Mittagsversorgung erfolgt durch eine Cateringfirma, Frühstück und Vesper geben wir mit. Nun hat unsere Tochter schon häufig in diesem Jahr (ca. 7 - 8 Mal) und eben wieder letzte ...

von le1973 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Wie ernähre ich mein Kind richtig - Kita ?

Hallo ! Meine Kleine ist jetzt gerade 1 Jahr alt geworden - morgens direkt nach dem Aufstehen trinkt sie ihre Milch (nicht mehr als 170 ml) und gegen 9 Uhr mache ich ihr dann ein kleingeschnittenes Brot mit Schmier-/Frischkäse, Schinkenwurst etc. Sie hat jetzt unten zwei ...

von Knurpskugel 10.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Kind

Dauerkrank seit Kita-Beginn

Hallo Mamis, Ich muss einfach mal drüber reden, weil es einfach anstrengend ist. Seit 4 Monatengeht meine Tochter (aktuell 15 Monaten alt) in die Kita. Seitdem ist sie andauernd krank...nunja zwischendrin gibt es immer mal ne Woche Ruhe aber spätestens dann geht es wieder ...

von wunderling 01.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

3 jahre erziehungs jahr, kita und hartz 4

kann das kind unter 3 jahre in eine kita gehen und man macht drei jahre erziehunsjahr in hartz 4? damals bei meiner ersten kind ging das für 4 stunden, jetzt 5 jahre später kann man es zugar für neun stunden in die kita bringen (hat mir die kita keiteriin gesagt und auf den ...

von Blondie86 21.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Meine Tochter (2 Jahre) hustet stark - aber nur in der Kita

Hallo, meine Tochter (2 Jahre) hat immer wieder mal die ganz normale Rotznase und mal weniger oder mehr Husten. Wenn ich merke es geht ihr schlecht oder gar Fieber, behalte ich sie natürlich gleich zuhause und geh zum Arzt um das abzuklären. In letzter Zeit aber fallen ...

von junet 09.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Ärgerlich: Betreuungswechsel in Kita

Hallo Zur Vorgeschichte: meine Tochter besucht seit März eine Elterninitiative sprich Kita. Dort ist sie in eine Gruppe gekommen mit 10 Kindern und 2,5 Erziehern wobei sie bewusst an eine Erzieherin "gebunden" wurde, weil diese eine neue Gruppe übernehmen sollte, in die ...

von monne 12.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.