Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von idefix76 am 07.02.2012, 20:59 Uhr

@ god-bless-u

hallo

ich weiß wie du fühlst und kann dich voll und ganz verstehen. Ich nehm dich in meine Arme und drück dich ganz doll.
Ich hab deine ganze Geschichte mitverfolgt im Mai Forum.
Was wirklich helfen würde, wäre evtl. eine erneute Schwangerschaft. Nicht als ersatz, sondern damit man etwas im Arm halten kann dem man seine ganze Liebe schenken kann und der einem über den Verlust hinweg hilft.

LG nicky

hab ein FG vor ca. 3 Jahren gehabt.

 
9 Antworten:

Re: @ god-bless-u

Antwort von god-bless-u am 08.02.2012, 9:27 Uhr

Danke für die lieben Worte.

Wir hatten schon über eine erneute Schwangerschaft geredet. Nur hat mein FA dann gesagt mindestens 6 Monate warten. Wegen der Ausschabung.

Klar sagt jeder zu mir, es ist gut wenn ich warte wegen dem Verlust usw. Aber ich selbst will eigentlich nicht solange warten. Ich finde auch den Gedanken, mein Körper mit Hormonen (Pille) wieder voll zu stopfen nicht schön.

Mir fehlt mein Baby und er war ein absolutes Wunschkind. Ich seh ihn auch immer wieder in meinen Gedanken. Er war fertig und wunderschön. Nur so klein. Wenn ich zuhause ins leere Babybett schaue wünsche ich mir nix mehr als, dass da was drinne liegt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von sechsfachmama am 08.02.2012, 11:11 Uhr

hi, ich hab deine geschichte nicht verfolgt, nur grad hier das gelesen.

fühl dich gedrückt!

nach meiner ersten fg (6 wochen schwarzes loch ....) wollte ich auf keinen fall so lange warten müssen.
habe mich im netz belesen und immer wieder stand da, dass diese wartezeit eine überholte ansicht ist.
wenn der körper bereit ist, dann ist eine ss möglich, ist der körper nicht bereit, passiert auch nix.

ich hatte auch eine as und meinen fa auf diese wartezeit angesprochen (zu der er mir auch riet) und er sagte dann: ja, das ist eig. eine überholte ansicht.

6 wochen nach der as war ich zum glück wieder schwanger und unsere tochter ist inzwischen sieben.

natürlich "ersetzt" ein folgekind niemals das verlorene kind, egal wie schnell die ss folgt. aber mir hat diese hoffnung u. a. viel geholfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von Kugelbauch2010 am 08.02.2012, 11:13 Uhr

Liebe god-bless-u,

ich verstehe dich total! Es ist zwar bei dir eine ganz andere Situation, denn ich hábe meinen Engel (12.08.09) verloren an dem Tag war die AS in der 13ssw und ich habe mein Kind nicht sehen können!

Wenn ihr euch ein Kind wünscht, dann sollt ihr eins bekommen und das werdet ihr auch da glaube ich fest dran!

Ich habe nach knapp 4 Monaten wieder mit dem ungeschützten GV angefangen und 8 Monate nach der AS durfte ich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten..

Wie gesagt, eine erneute SS heißt ja nicht das es einfach nur ein Ersatz ist für das verlorene Baby.


Ich wünsche dir somit ganz Viel Kraft weiterhin und Alles Gute für die Zukunft!!! Fühl dich gedrückt :) Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von Nurit am 08.02.2012, 11:47 Uhr

Ich habe ja schon mal geschrieben, dass meine allererste Schwangerschaft auch in fast der gleichen Woche endete wie Deine.
Das war im November und da es Komplikationen gab, musste ich bis Anfang Januar im KH bleiben.
Im März ging ich zum Gyn und wollte die Pille; leider habe ich sie nicht bekommen, da ich wieder schwanger war. Körperlich ging alles super während der Schwangerschaft; seelisch war es allerdings ein Desaster: immer wieder Angst und Panik; ich wurde zwar engmaschig überwacht, aber konnte mich lagen nicht auf das Baby freuen, weil ich immer davon ausging, dass es wieder schief geht.
Ich habe einen gesunden Sohn geboren, dem noch ein Sohn und als Krönung noch zwei Töchter folgten. Keine der Schwangerschaften war unbeschwert, das Trauma der ersten Schwangerschaft hing immer nach.
Ich bin der Meinung, dass es gut ist, bald wieder ein Kind zu planen, aber sei nicht erschrocken, wenn Du dann auch widersrpüchliche Gefühle hast.
Das ist sicher normal.
Ich drücke Dir die Daumen!!!!

LG,
nurit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von jesss am 08.02.2012, 11:47 Uhr

god-bless-u du hast pn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von Palomera am 08.02.2012, 19:05 Uhr

ich denke auch, dass eine erneute Schwangerschaft eine schöne Aufgabe ist, neue Gedanken dich vielleicht ablenken, aber es stimmt, es dauert lange bis man sich freun kann. Ich habe meinen Sohn vor einem Jahr mit 22 Monate ganz plötzlich und unerwartet verloren. Heute bin ich in der 20. Woche - die Freude kommt langsam, aber die Angst ist immer dabei - und dämpft die Vorfreude.
Aber es ist schön, sich wieder auf ein neues Leben zu freun und vieles wieder zu planen!

Ich wünsch dir alles GUte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von god-bless-u am 09.02.2012, 9:39 Uhr

Danke für eure Antworten.

Ich war ja schonmal am überlegen, nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen, um zu schauen was der dazu sagt. Mein Arzt hat die 6 Monate eigentlich auch hauptsächlich gemeint, wegen dem seelichen. Ich will auch jetzt sicherlich nicht jetzt sofort schwanger werden. Aber ich würde es gerne wieder probieren, wenn ich mich wieder dazu bereit fühle. Egal ob in 3 oder in 6 Monaten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von HSVMarie am 09.02.2012, 9:50 Uhr

schau einfach, wann du meinst, dass es wieder geht. Ich wollte erst auch ganz schnell wieder schwanger werden, aber mein Mann nicht und dann haben wir mehrere Jahre gewartet, bis wir es wieder versucht haben. Nach der 2. FG haben wir auch ganz schnell wieder versucht ein Kind zu bekommen. Also wirklich am Besten auf dein Gefühl hören. Ich denke auch, dass die Ärzte das auch empfehlen, wegen der Psyche, aber egal wie lange man wartet, die neue Schwangerschaft wird einfach mit viel Angst behaftet sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ god-bless-u

Antwort von god-bless-u am 09.02.2012, 10:26 Uhr

Mein Mann würde am liebsten garnicht warten wollen. Er war halt ein absolutes Wunschkind. Ich konnte mich auch über diese Schwangerschaft nicht wirklich freuen, dadurch das ich permanent im Krankenhaus lag wegen Blutungen. Klar hab ich mich jedes mal gefreut mein Baby zu sehen, aber so wie sich andere Frauen über Schwangerschaften freuen, konnte ich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.