Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von JakobEmil am 26.02.2010, 12:41 Uhr

Warumfragen und Tod spielen

Hallo Manja

Also es stimmt man soll nicht sagen das der Mensch der gestorben ist weil er krank war, aberr nur dann nicht wenn es nur ein Vorwand ist.Aber man kann schon sagen das der kleine Bruder so schwer krank war, dass es dafür keine Heilung mehr gab, so schwer das kein Arzt und keine Medizin mehr helfen konnte.Es ist dann die Wahrheit.

Meinen Kindern damals 3 1/2 und fast 2 habe ich ganz klar erklärt als der Opa gestorben ist das er Krank war und meine Kinder hatten danach keine Angst kran zu werden bzw sie hatten auch keine Angst als sie Krank waren.
Wenn man bei der Wahrheit bleibt ist das schon ok die Krankheit zu nennnen, schwierig wird es glaube ich wenn man eine Krankheit als Vorwand nimmt, die es nicht gab um den Kindern eine andere Schlimme sache z.B. Suizid oder so etwas zu ersparen......
Ich habe auch lange überlegt, ob ich ihnen davon erzähle, dass der Opa an seiner Krankheit gestorben ist.....

Tot spielt mein großer auch.Er ist dann tot, die Mama ist tot alles ist irgendwie tot.Das hört auch wieder auf, lass sie nur und wenn du es nicht magst kannst du ihr es ja erklären und sagen wie du es empfindest.
Durch das Spiel versuchen Kinder ihr Erlebtes zu begreifen, zu verstehen zu bearbeiten.

Ich wünsche Dir alles Liebe

stille Grüße
Jessika

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.