Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Chatilia am 19.12.2012, 21:29 Uhr

Aus tiefstem Herzen: Danke!

Es tut so weh. Du hast es sehr treffend formuliert: unseren kindern wurde die zukunft gestohlen. Man kann es sich so gut vorstellen, wie ihr alltag sein würde. Aber es bleibt eine vorstellung. Der schmerz bleibt ebenfalls ein leben lang. Manchmal stell ich mir vor, wie die verbundenheit halt trotzdem bestehen bleibt. Wie vor jahrhunderten durch die emigration: das "kind" emigrierte in ein fernes land ohne jegliche kontaktmöglichkeit mit zu hause.

Jahrzehntelang ohne wissen, ob das "kind" noch am leben ist.
Trotzdem, die verbundenheit bleibt, auch wenn überhaupt keine kontaktmöglichkeit besteht.

Leider gelingt es mir persönlich nicht, mit einem lächeln an mein kind zu denken. Es gibt immer tränen.

Deshalb verstehe ich dich sehr gut, wenn du über deine gefühle zu sönkes weggehen schreibst. Helfen kann niemand, aber manchmal tut es (mir) gut, wenn ich weiss, dass ich nicht allein bin mit deinen gedanken. Vielleicht geht es dir ja auch so. Ich hoffe es.
Alles gute.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.