Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tollpatsch am 31.05.2011, 13:15 Uhr

auch eine frage wegen namen

wir hatten ja auch schon einen namen gefunden.
wie habt ihr das gemacht? für meinen mann und mich ist klar,das wir diesen namen nun keinen anderen kind mehr geben wollen/können.
auch wenn mein kleiner sohn in der 19ssw gehen musste.

 
4 Antworten:

Re: auch eine frage wegen namen

Antwort von 2x+1Wunder am 31.05.2011, 13:48 Uhr

Bei unserem ersten Sternchen (11.SSW) wußten wir das Geschlecht nicht und hatten eigentlich auch noch keinen Namen. Ich selber habe mir dann einen schön-klingenden Doppelnamen aus einem Jungen- und einem Mädchennamen "gebastelt" - nur für mich selber. kein anderer wußte davon. Bei der zweiten Schwangerschaft waren es Zwillinge, es hat sich aber von Anfang an nur ein Kind entwickelt. Den zweiten Zwilli mußte ich dann in der 9.SSW gehenlassen. Diese Kind wurde genetisch untersucht - es war ein Mädchen. Da ich zudem bei der ersten SS vom Gefühlher ganz sicher war, dass es ein Junge war, habe ich meinen Doppelnamen dann wieder getrennt. Das erste Sternchen bekam den Jungennamen, das zweite den Mädchennamen. Der ganz winzig kleinen Zwilling, von demman außer einer Fruchthöhle nie etwas gesehen hat, ist namenlos geblieben.

Dieses "unsichtbare" Sternchen habe ich eigentlich erst wahrgenommen, als ich dann im April 2009 unser langersehntes kleines Mädchen im Arm hielt. Vorher waren es für mich "nur" zwei Sternchen - erst jetzt empfinde ich, dass es ja eigentlich drei sind. kann auch nicht erklären warum...


Jedenfalls würde ich die beiden Sternchen-Namen auch nicht mehr vergeben.. Allerdings wissen von diesen Namen nicht einmal mein Mann - nur eine gute Freundin weiß, dass ich den Sternchen diese namen gegeben habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage wegen namen

Antwort von PhiSa am 31.05.2011, 13:49 Uhr

nein (siehe auch beitrag unten) wir haben das nicht gemacht.

phillip wurde in der 40+1 ssw spontan geboren... und verstarb eine woche später an den schweren folgen der geburt.

hätten wir dem weiteren kind genau den selben namen... das wäre unvorstellbar. sowohl für das kind... aber auch für mich! man hätte ja immer das andere kind vor augen... nein!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage wegen namen

Antwort von SnowWhite02 am 31.05.2011, 15:57 Uhr

Meine Zwillingsmädchen sind in der 22. SSW lebend geboren worden, haben also eine offizielle Geburts- und auch Sterbeurkunde. Sie sind damit in unserem Familienstammbuch fest integriert - in unseren Herzen sowieso. Von daher kommt es für mich nicht in Frage, diese Namen noch einmal zu vergeben. Sie "gehören" meinen verstorbenen Töchtern, höre ich die Namen, dann sehe ich meine Töchter vor mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch eine frage wegen namen

Antwort von halligalli am 31.05.2011, 19:08 Uhr

Dein kleines Baby war ein einmaliges Wesen und hat damit auch einen einmaligen Namen verdient.
Wir hatten ja nun auch schon Namen für unseren Mini - deswegen ist es mir auch unheimlich wichtig, zu erfahren, welcher Name ihm gehört hätte... oder zu ihm gehört.

ich finde ja die inzwischen fast ausgestorbene Tradition, daß man Kindern den Namen von Großeltern oder so gibt, eigentlich ganz schön (trotzdem würde ich mein Kind niemals nie nicht nach meinem Großvater benennen - Adolf), aber .. wie soll man sagen?.. in der eigenen Generation - also Geschwister - nein, niemals.

Auch wenn unsere kleinen Sternenkinder ihre Namen niemals hören durften - so tragen doch wir diese genauso wie unsere Kinder in unseren Herzen. Da gehören sie hin und da sollen sie auch bleiben.
Finde ich jedenfalls.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.