Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Love_Gun  am 28.01.2012, 11:25 Uhr

alles holt mich ein...

hallo.
bin zurzeit zwar schwanger und hab auch keine angst um meinen kleinen. aber ich hatte im Mai 2011 eine FG in der 10.ssw
ich bin damals in ein tiefes schwarzes Loch gefallen und erst wieder rausgekommen als ich von dieser SS erfahren habe..
ich habe nach der FG meinen Ausbildungsplatz und alle Freunde verloren. Hab mich monatelang zuhause verkrochen, mein Mann wusste schon nicht mehr weiter,,
ich bin Borderlinerin und habe somit ein psychisches Problem was aber auch seit mehreren Jahren erfolgreich therapiert wird.
Nach der FG kam alles wieder hoch, dieser selbsthass....
in dieser SS war ich bislang sehr glücklich, bis jetzt..
Wie haben ganz schlimme finanzielle Probleme, weil ich nichts verdiene und mit dem Jobcenter grade im Rechtsstreit stehe , die zahlen somit auch nicht.....
Ich weiß das ihr alle ein Kind verloren habt und das hier kein TherapieForum ist, aber ich musste es mir einfach mal von der Seele schreiben. ich hoffe das ist okay..
trauere meinem Sternchen immer nach und vermisse es....
Liebe aber gleichzeitig meinen Bauchzwerg über alles

 
3 Antworten:

Re: alles holt mich ein...

Antwort von Thelmalouise am 28.01.2012, 11:34 Uhr

Oh, das ist hart und sicherlich sehr belastend.
Kannst Du nach einer Tagesklinik suchen ?
Habt ihr schon Kinder ?

In der Tagesklinik könntest Du schneller aus dem Loch kommen, hast Alltagstruktur, und kannst aufarbeiten.
Und bist am Abend Zuhause.

Alles Gute und eine komplikationsfreie Schwangerschaft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: alles holt mich ein...

Antwort von Maracuja57 am 28.01.2012, 11:39 Uhr

Hallo Love_Gun!

Ich bin zwar keine Borderlinerin, aber ich habe auch bereits 2 Sterne und bin momentan auch SS in der 13.Woche.
Ich habe jeden Tag Angst um meinen Zwerg, obwohl ich über die Zeit bin.
So eine FG ist hart für alle Frauen. Eine kommt er damit zu recht als andere.
Ich habe es mit mir selbst aus gemacht und niemanden davon erzählt.
Ich habe 1 1/2 Jahre gebraucht um es zu sagen, aber auch nur dann, weil ich grad meine 2 FG hatte.
Lass deine Trauer raus, soweit es dir möglich ist. Vergessen wirst du es nie, aber es wird besser und später schaust du in den Himmel und siehst nur 1 Stern für dich leuchten.
Aus deinen finanziellen Problemen kann ich dir leider nicht raus helfen, aber du kann dich mal an ProFamilia wenden. Vielleicht können die dir helfen.

Sei ganz Lieb gegrüßt und alles Gute weiterhin für dich und deinen Zwerg.

Katja mit 2** und einem Zwerg unterm Herzen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: alles holt mich ein...

Antwort von Sveamaus am 28.01.2012, 20:57 Uhr

Ich selbst bin auch Borderlinerin. Ich weiß genau wie du dich fühlst. Hab 2008 ein Sternchen in der 6. SSW gehen lassen. Und obwohl ich kurz danach wieder schwanger wurde, so war die Angst während der ganzen SS bei mir.

Ich habe letztes Jahr DBT gemacht und ich muss sagen, dass diese Therapie mir sehr gut geholfen hat mit Borderline zu leben.

Und doch, werde ich mein Sternchen nie in meinem Leben vergessen. Mein Mann und alle anderen sprechen nicht mehr von dem Sternchen, aber in meinem Herzen wird dieses Kind leben und weiterleben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.