Dr. med. Oswald Schmidt

Wiederholte biochemische Schwangerschaften

Antwort von Dr. med. Oswald Schmidt

Frage:

Guten Abend Herr Dr. Schmidt,
Ich hatte gerade die 3. biochemische Schwangerschaft in 3 Monaten. Es lief jedes Mal wie folgt ab: Rund um den NMT teste ich positiv, nach etwa 4 Tagen setzt dann doch die Regelblutung ein.
Ich bin 29 Jahre alt, gesund, Nichtraucherin. Im Jahr in 2017 hatte ich eine Eileiterschwangerschaft, welche mit MTX problemlos beendet werden konnte. Nach 3 monatiger Pause bin ich direkt wieder schwanger geworden und habe eine gesunde Tochter auf die Welt gebracht.
Offensichtlich findet jedesmal eine Befruchtung statt. Die Einnistung scheint ein Problem zu sein.
Ist so eine Häufung von biochemischen Schwangerschaften noch normal? Oder sollte ich besser mal TSH und Gerinnung checken lassen?
Vielen Dank und viele Grüße

von Liesara am 20.05.2021, 20:21 Uhr

 

Antwort auf:

Wiederholte biochemische Schwangerschaften

Hallo,
ja, kleiner Hormonstatus, Blutgerinnung und Ultraschall der Gebärmutter, ggf. auch eine diagnostische Gebärmutterspiegelung halte ich für sinnvoll.
Alles Gute,
O. Schmidt

von Dr. med. Oswald Schmidt am 22.05.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.