Dr. Natalie Reeka

Kinderwunsch - Expertenforum

Dr. Natalie Reeka

   

 

An Dr. med. Natalie Reeka: Unerfüllter KiWu Femoston

Hallo Frau Dr. Reeka,

ich versuche seit fast zwei Jahren schwanger zu werden. Leider bis jetzt erfolglos. :( 

2017 wurden meine Eierstöcke durch eine Blauprobe getestet, gut durchlässig, eine Endometriose wurde abgeklärt und das PCO Syndrom ausgeschlossen. Es will einfach nicht klappen obwohl Organisch alles in Ordnung ist. 

Vor paar Monaten wurde festgestellt das ich etwas zu viel Testosteron habe. Heute habe ich von meinem Frauenarzt Femoston conti 1mg/5mg verschrieben bekommen. Mein Zyklus hat sich seit dem Absetzen meiner Pille zwar etwas verlängert, kommt aber dennoch regelmäßig. 

Ich bin etwas verwirrt denn die Tabletten werden normalerweise bei Beschwerden in den Wechseljahren verschrieben. 

Ist es Ratsam die Tabletten trotzdem zu nehmen?

Wäre echt froh über eine Antwort.

von Kiwu21 am 11.07.2019, 19:28 Uhr

 

Antwort:

An Dr. med. Natalie Reeka: Unerfüllter KiWu Femoston

Hallo!
die Tabletten imitieren einen normalen Zyklus - insofern wird die tabletten einnahme zu einer regelmäßigen Blutung führen. Aber gleichzeitig wird evtl. die eizellreifung in ihrem Körper eingestellt, da ja durch die Tabletten schon genügend hormone im körper sind. zum schwanger werden eignen sich die tabletten also eher nicht.
unregelmäßiger zyklus und erhöhte männliche Hormone können auch durch andere Hormonstörungen (???Nebennierenrinde??? stress?) hervorgerufen werden - das könnte man evtl abklären bei einem endokrinologisch versiertem Frauenarzt oder kinderwunschzentrum.
alles gute!

von Dr.Reeka am 12.07.2019

Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.