Dr. Natalie Reeka

Kinderwunsch - Expertenforum

Dr. Natalie Reeka

   

 

An Dr. med. Natalie Reeka: Rückfrage zum LH

Guten Tag,

ich (34) habe immer geringe Progesteronwerte in der 2. Zyklushälfte trotz Stimulation mit Puregon und Auslösen des Eisprungs.
Nun vermute ich, dass mein LH das Problem ist, in der ersten und zweiten Zyklushälfte liegt es laut Blutwerte (über die letzten Zyklen) meist unter 0,5 und auch zum Zeitpunkt des Eisprungs steigt es kaum an (auf 3-4). Progesteron ist in der 1. ZH ok (< 0,2) und Estradiol steigt auch wünschenswert bis zum Eisprungauslösen an (150-250).

Kann das LH die Ursache meines Progesteronmangels in der 2. ZH sein?
Was genau kann man da tun?

Viele Dank.

von Marieke am 12.07.2019, 07:58 Uhr

 

Antwort:

An Dr. med. Natalie Reeka: Rückfrage zum LH

Hallo!
der LH wert alleine ist nicht aussagekräftig. wenn sie den eisprung auslösen mit einer hcg spritze, bremst das die LH ausschüttung, weil hcg eine sehr ähnliche Struktur wie LH hat und deshalb auch nicht so hohe LH werte benötigt werden.
wenn der Progesteronspiegel aber zu niedrig ist in der 2. ZH dann könnte man mit einer zusätzlichen gabe von HCG oder aber Progesteronsubstitution nachhelfen...
alles gute!

von Dr.Reeka am 12.07.2019

Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.