*
Dr. Julia Koglin

Kinderwunsch - Expertenforum

Dr. Julia Koglin

   

 

An Dr. med. Julia Koglin: Progestoron

Sehr geehrte Frau Dr. Koglin,

bei Blutungen Anfang der 6. Ssw hat mir mein Frauenarzt Progesteron Tabletten verschrieben. Es endete am gleiche Tag in einer FG deshalb hab ich die Tabletten auch nicht genommen. Ich hatte ihn damals auch gefragt ob man das Gelbkörperhormon nicht testen kann aber er meinte das das nicht aussagekräftig ist. Bis jetzt hat es noch nicht wieder geklappt. Kann ich das Progesteron ab den Eisprung vorsorglich nehmen? Hätte das Nebenwirkungen? Kann es sein, dass dadurch eine Schwangerschaft erreicht wird die ohne das Hormon nicht zustande gekommen wäre weil sie nicht gehalten hätte weil etwas nicht stimmt mit der Entwicklung des Babys oder etwas in der Art? Weil ich möchte ja auch nicht das es dadurch zu einer Schwangerschaft kommt die mein Körper sonst nicht angenommen hätte weil das Kind vielleicht nicht gesund ist.

Können Sie mir da weiterhelfen?

Vielen Dank, liebe Grüße, Tina

von Tina753 am 05.12.2018, 19:45 Uhr

 

Antwort:

An Dr. med. Julia Koglin: Progestoron

Guten Tag
Das Progesteron kann man Ca. 1 Woche nach dem Eisprung mittels Blutentnahme testen.
Wenn es zu niedrig ist, kann man ein Progesteronpräparat geben.
Schädlich für das Kind ist es nicht.
Manchmal gibt es unter Progesteron Stimmungsschwankungen und etwas Müdigkeit, viel mehr Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten.
Und nur allein durch eine Progesterongabe wird keine Schwangerschaft erhalten.
Alles Gute

von Dr. Koglin am 07.12.2018

Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.