An Dr. med. B. Müller: nochmal Östrogenwert Schwangerschaft

Frage im Kinderwunsch - Expertenforum

Frage:

Hallo nochmal,

und was bedeutet das - unbehandelt - nun für die Schwangerschaft?
Kann der geringe Östrogenwert einen Abort provozieren? Kann er sich von alleine wieder fangen?
Ich bin nicht wirklich geplant schwanger (bin 39) und wollte nicht medikamentös eingreifen, da ich hier die Natur entscheiden lassen wollte.
Habe 2 Kinder (m, 11 und w, 1).


Gruß

la-floe

von la-floe am 22.10.2010, 10:17 Uhr

 

Antwort auf:

An Dr. med. B. Müller: nochmal Östrogenwert Schwangerschaft

Hallo la-floe,

ehrlich gesagt kann ich Ihnen nicht sagen, ob der niedrige Östrogenwert nun bereits Ausdruck einer gestörten Schwangerschaft ist oder unbehandelt erst dazu führen würde und ob man bei hormoneller Unterstützung das Blatt noch wenden kann. In den meisten Fällen, besonders bei natürlich eingetretenen Schwangerschaften, ist der Östradiolwert ja völlig unbekannt.
Wenn man nun aber einen erniedrigten Wert mißt, sollte man ihn meiner Meinung nach auch behandeln, um sich später keine Vorwürfe zu machen.

Liebe Grüße

Dr. B. Müller

von Dr. Müller am 24.10.2010

Antwort auf:

An Dr. med. B. Müller: nochmal Östrogenwert Schwangerschaft

hmm,

also könnten theoretisch auch millarden Frauen auf diesem Planeten mit niedrigen Östradiolwerten gesunde Kinder entbunden haben.
Oder es gibt eben einfach Frauen, bei denen der Ö-Wert von hause aus in Schwangerschaften niedrig ist.
Oder es deutet wirklich auf einen Abort hin...

Nix genaues weiß man also nicht

Ich hab morgen früh nochmal BA, Di dann Auswertung und US, da der HCG dann über 1000 sein und was zu sehen sein müßte.

Ich kann ja mal berichten ;-)

Vielen Dank und Gruß

la-floe

von la-floe am 24.10.2010

Antwort:

Ergänzung (die letzte ;-))

ich habe auf die Schnelle 2 Quellen gefunden die besagen, daß der Wert erst während der 6ten SSW zu steigen beginnt und vorher keine klinische Bedeutung hat. Sind aber keine medizinischen Fachzeitschriften, aber immerhin ;-)

http://www.qualimedic.de/Sprechstunde/archiv_krankheiteninderschwangerschaft/49318

"Der Östradiolwert steigt normalerweise erst nach der 6.Schwangerschaftswoche. Der Wert vor der 6.Woche (und auch nach der 6.Woche) hat keine klinische Bedeutung weil normale Schwankungen sehr gross sind.

und

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_oestrogene_oestradiol_estradiol.htm

"Die Östradiolbestimmung wird fallweise zur Bestimmung der Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt in der Frühschwangerschaft eingesetzt (etwa in der 6-12 Schwangerschaftswoche). Zu niedrige Östradiol-Werte sind dabei ein schlechtes Zeichen."

frau darf gespannt sein

Gruß

la-floe

von la-floe am 24.10.2010

Antwort:

Ergänzung (die letzte ;-))..fast

http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/ikc/ikc-endokrinologie.html

von la-floe am 24.10.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. B. Müller: gestörte Schwangerschaft

hallo und vielen Dank für Ihre gestrige Antwort. Ich hatte am ZT 32 im letzten Zyklus nen Schwangerschaftstest gemacht - der war negativ. Am ZT 35 kam die Mens. Dauerte dann 6 Tage. Bei der Periode ist mir nur aufgefallen, dass diesmal fast keine GB Schleimhaut mit raus kam, ...

von Mams2408 19.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Dr. med. B. Müller: Leichter Strich beim Schwangerschaftstest

Hallo habe am Freitag einen SST von Ebay gemacht und war die 2.Linie leicht sichtbar Nun habe ich heute allerdings einen Test von DM gemacht und der hat wieder negativ angezeigt Bin 3Tage über die Fälligkeit der Mens....... Kann es sein das sich mein Zyklus verschoben hat? ...

von sandra-bs 18.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Facharzt N. Nassar: Chancen auf eine Schwangerschaft?

Guten Abend Herr Nassar, mein Frauenarzt hat mir geraten einen Zyklusmonitoring zu machen, da ich viel zu Akne neige und am Anfang der Regel Schmerzen habe. Nun hat mein Mann ein Spermiogramm mit Anzahl 0. Der Urologe sagte, wir können nur auf dem künstlichem Wege ...

von Hasi2405 04.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Facharzt N. Nassar: Spermiogramm... realistische Chance auf spontane...

Hallo, ich habe PCO, mein Mann hat ein eingeschränktes Spermiogramm... wir sind jetzt im 3. Zyklus GV nach Plan mit Puregon-Stimu... im 1. und 2. Zyklus wurde ein PCT gemacht, der 1. war komplett negativ (keine beweglichen Spermien), der 2. PCT war super (genug ...

von JuniTwins05 30.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Facharzt N. Nassar: Schwangerschaftsanzeichen

Hallo, halten Sie mich bitte nicht für Übergeschnappt. Wie kann ich verhindern das ich in fast jedem Zyklus das Gefühl habe Schwanger zu sein. Es fängt mit Übelkeit an, muß mich aber Gott sei´s gedankt nicht Übergeben. Das Spannen der Oberweite ist unterschiedlich. Kurz ...

von simuel 27.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Prof. med. L. Mettler: chance auf schwangerschaft?

Liebe Frau Mettler, ich bin im Moment etwas ratlos. Würde gerne schwanger werden und habe dies mit meinem FA auch besprochen. Da er vermutet dass ich an PCO leide hat er mir empfohlen möglichst direkt nach Absetzen der Pille schwanger zu werden und ansonsten weiter zu ...

von dts 17.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Abstillen vor erneuter Schwangerschaft??

Hallo Dr. von Stutterheim, ich habe eine Frage bezüglich einer erneuten Schwangerschaft. Ich habe vor 11 Monaten entbunden und stille meinen Sohn noch morgens, abends und nachts. Eine Periode habe ich nicht und werde ich auch nicht bekommen. Ich bin schon zweimal erfolgreich ...

von Jerry19992 06.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Dr. med. B. Müller: Nasenspray (Kortison) bei Kinderwunsch / in der...

Sehr geehrte Frau Dr.med. B.Müller, ich nehme ein Nasenspray (Syntaris) - lt. 3 verschiedenen Frauenärzten (bin in Kinderwunschbehandlung) ist dies unproblematisch bei Kinderwunsch und auch in einer Schwangerschaft, weil es nur lokal wirkt. Ein HNO hat mich verunsichert... ...

von chilka 25.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Dr. med. B. Müller: Folsäure vor einer Schwangerschaft

Hallo, vor/während meiner 1. Schwangerschaft habe ich ergänzend Folio forte bzw. Folio eingenommen. Aufgrund einer Schilddrüsenfehlfunktion muss ich nun auf ein Präparat ohne Jod ausweichen. In der Apotheke hat man mir nun Folsäure von ratiopharm verkauft - die Dosis sind ...

von wolke76 11.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

An Dr. med. A. v. Stutterheim: keine Schwangerschaft wegen Jodmangel

Ich habe ein Schilddrüsenproblem (Hashimoto) und nehme L-Thyroxin ein. Bei einer Hashimoto sollte man kein Jod einnehmen, da dieses die Krankheit noch weiter fortschreiten lässt. Nun meide ich seit meiner letzten Schwangerschaft (vor drei Jahren) Jod. Sollte ich wieder ...

von brig 04.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.