Dr. med. Christoph Grewe

Dr. med. Christoph Grewe

Frauenarzt

Dr. med. Christoph Grewe ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Schwerpunkt gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Gemeinsam mit Tanja Finger, ebenfalls Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, leitet er das Kinderwunschzentrum Bremen.

mehr über Dr. med. Christoph Grewe lesen

Dr. med. Christoph Grewe

Lutrepulse und Eisprung

Antwort von Dr. med. Christoph Grewe

Praxis

Frage:

Hallo Herr Dr. Grewe,

ich befinde mich im 4. Zyklus mit Hormonpumpe und VZO. Leider geht jeden Zyklus etwas schief.

Dieses Mal wuchs das Follikel erst gar nicht. Bei 10 mm sagte mein Arzt, ich solle in 6 Tagen zur nächsten US-Kontrolle kommen. Ich hatte allerdings bereits nach 4 Tagen (gestern) so ein Zwicken und Drücken, dass ich direkt zur US-Kontrolle gegangen bin.

Gestern Abend (Montag) zeigte sich ein 18-mm-Follikel.
Blutwerte gestern Abend waren:

LH: 50,8
Östrogen: 544
Progesteron: 1,30

Wir hatten zwar am Abend zuvor (Sonntag) noch GV, allerdings war ich da so trocken, dass ich überhaupt nicht gedacht hätte, dass schon ein Eisprung im Gang ist und nach dem GV direkt wieder aufgestanden bin und das ganze Sperma wieder herausgelaufen ist.

Außerdem - weil ich eben überhaupt keinen Schleim bemerkte, bat ich meinen Arzt am Montag, sich meinen Schleim einmal anzusehen. Er nahm deshalb eine Probe vom Gebärmutterhals und sagte, der Schleim sehe eigentlich gut aus.

Meine Sorgen und Fragen an Sie:

1. Kann der GV am Sonntag überhaupt was gebracht haben, wenn kaum Zervixschleim da war, bzw. nur am Gebärmutterhals? Die Spermiogramme meines Mannes sind eher mittelmäßig, also auch nicht so der der Oberkracher.

2. Können die Spermien vom Sonntagabend durch die Schleim-Entnahme am Montagabend von meinem Arzt "vernichtet" worden sein? Oder müssten sie dann eh schon weiter vorgedrungen sein?

3. Kann ich bei dem LH- und Progesteronwert sicher sein, dass der Eisprung alleine und vollständig stattfand? Mein Arzt hat mir freigestellt, heute (also ein Tag, nach dem Progesteron bei 1,30 lag) noch Ovitrelle zu spritzen. Ich frage mich jedoch, ob das überhaupt noch was nützen kann, oder jetzt nicht eh schon zu spät ist...

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

von Verzweifelte1984 am 13.08.2019, 18:47 Uhr

 

Antwort auf:

Lutrepulse und Eisprung

Hallo,

auch ich hätte bei einem Follikel von 10 mm erst nach ca. 6 Tagen mit einer reifen Eizelle gerechnet. Vielleicht müsste man, wenn es diesen Monat nicht klappt, die Dosis der Lutrepulse etwas reduzieren.

Zu Ihren Fragen:
1. Der Verkehr am Sonntag hat definitiv eine Chance auf Erfolg. Hatten Sie auch am Montag noch einmal GV? Wenn der Zervixschleim laut der Aussage Ihres Arztes gut war, hätte ich diesbezüglich keine Bedenken.
2. Das glaube ich nicht. Die "guten" Spermien sind zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg und durch den Schleim hindurch. Wenn ich bei einer Patientin einen Postkoitaltest ca. 12 Stunden nach dem Verkehr durchgeführt habe, kam es trotzdem oft zu einer Schwangerschaft und bei Ihnen war der Abstand ja noch viel größer.
3. Bei dem LH-Wert hat Ihr Körper der Eisprung definitiv selbst ausgelöst. Zwar gibt es ganz selten trotzdem den Fall, dass es nicht zum Eisprung kommt, dies ist aber absolut unwahrscheinlich. Die Ovitrelle-Spritze selbst halte ich aber dennoch für sinnvoll, da sie ja aufgrund der langen Halbwertszeit auch die zweite Zyklushälfte etwas unterstützt. Wichtig bei der Lutrepulse Pumpe ist, dass man die Lutealphase ausreichend unterstützt und da hilft das in Ovitrelle enthaltene HCG sicher.

Ich drücke Ihnen die Daumen
C. Grewe

von Dr. med. Christoph Grewe am 14.08.2019

Antwort auf:

Lutrepulse und Eisprung

Oh, vielen Dank für Ihre so, so ausführliche und hilfreiche Antwort! Das hilft mir wirklich enorm!

Ja, das Wachstum kam tatsächlich überraschend und noch überraschender war für mich, dass der Eisprung dann sogar bei dem 18-mm-Follikel schon im Gang war. Bei vorherigen ICSIs bin ich immer sehr schlecht auf HMG- und Pergoveris-Stimulationen angesprochen, ein eigener Eisprung war nie in Sicht und die punktierten Follikel waren sogar bei 20 mm teilweise noch unreif.
Scheinbar scheine ich auf die Lutrepulse-Stimulation wesentlich besser anzusprechen.

Es beruhigt mich auch sehr, dass die Spermien vom Sonntag am Montagabend nicht mehr beeinträchtigt wurden durch die Schleimentnahme. Der Vergleich mit dem Postkoitaltest ist sehr gut und beruhigt mich wirklich.

Ja, genau, wir hatten auch am Montag, ca. eine oder zwei Stunden nach dem Ultraschallergebnis und dem LH-Wert von 50 und P4-Wert von 1,30 noch GV. Zu dem Zeitpunkt lagen die Blutergebnisse zwar noch nicht vor, aber da der 18-mm-Follikel im US ja sichtbar war, war uns klar, dass schneller Handlungsbedarf besteht. Da ich auch zu diesem Zeitpunkt noch genauso trocken war, wie am Sonntag und auch mein Mann nicht sehr begeistert von dieser deutlichen Trockenheit war (was ja komisch ist, wenn am Gebärmutterhals eigentlich guter Schleim war und auch der hohe Östrogenwert sollte ja eigentlich einen guten Schleim verursacht haben), haben wir am Montagabend - kurz nach dem P4-Wert von 1,30 - den GV noch mit einem Kinderwunschgleitgel unterstützt.

Im Nachhinein überlege ich nun, ob wir das Kinderwunschgleitgel lieber hätten weglassen sollen - nicht, dass es eher noch negativ gewirkt hat.

Meinen Sie also, mit dem GV am Sonntagabend (ohne für uns spürbaren Schleim) und am Montagabend (wieder ohne spürbaren Schleim, aber dafür mit Kinderwunschgleitgel) könnten wir den Eisprung noch erwischt haben?

Und: Ovitrelle habe ich gestern Abend nicht mehr gespritzt. Als ich dann heute einen deutlichen Temperaturanstieg hatte, habe ich es auch nicht mehr nachgeholt. Das Argument der Unterstützung der zweiten Zyklushälfte stimmt aber auch...

Ich trage die Pumpe nun auch in der zweiten Zyklushälfte weiterhin und nehme zusätzlich Progesteronkapseln vaginal, sowie Estradiolpflaster. Würden Sie die Ovitrelle dann jetzt trotzdem noch spritzen?

Vielen Dank noch einmal für Ihre Hilfe und noch einen schönen Abend!

von Verzweifelte1984 am 14.08.2019

Antwort auf:

Lutrepulse und Eisprung

Hallo,

es ist nicht so ungewöhnlich, dass unter Lutrepulse die Scheide etwas trocken bleibt. Habe ich schon öfter gehört.
Die Ovitrelle würde ich nicht nachspritzen. Mit Lutrepulse und Progesteron + E2-Pflaster sind Sie gut versorgt.

VG

von Dr. med. Christoph Grewe am 29.08.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Eisprung? oder doch nicht?

Ich war gestern beim FA und der meinte spinnbarer zervix und gute 3 schichtige schleimhaut. follikel aber nur bei ~ 17 mm.. und ovus waren bis jetzt immer negativ.. heute machte ich einen Ovu-test und der war innerhalb weniger Sekunden positiv. glauben Sie, dass ich ...

von lizz1812 13.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. R. Moltrecht: Keine Periode mehr, also auch kein Eisprung mehr?

Hallo Herr Dr. Moltrecht, ich bin mitlerweile schon bei Zyklustag 51 und noch immer ist scheinbar keine Periode in Sicht. Ich bin zur Zeit in Behandlung wegen einer Gelbkörperschwäche und soll immer vom 10. - 24. Zyklustag Utrogest 200mg einnehmen. Dies habe ich auch diesen ...

von Pantrol 09.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. K. Bühler: Eisprung nach Fehlgeburt

Mitte Juni hatte ich eine AS nach MA. Nach 5 Wochen habe ich meine Periode bekommen. Momentan befinde ich mich am 13. Zyklustag und versuche meinen Eisprung herauszufinden mit Ovulationstests und Zervixschleim. Ovulationstest ist negativ (habe vor 5 Tagen angefangen), ...

von colly4 05.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. R. Popovici: MRT Untersuchung während dem Eisprung

Sehr geehrte Frau Dr. Med. Popovici, Ich habe eine Knieverletzung und muss am Dienstag ins MRT. Ob ich Kontrastmittel einnehmen muss, weiß ich nicht. Am Montag/Dienstag ist mein Eisprung und ich wollte fragen, ob es schadet oder nicht. Und, schadet das Kontrastmittel in ...

von Elfe2019 02.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Prof. van der Ven: Kein Eisprung nach dem Pille absetzen

Hallo, ich habe folgendes Problem. Kurz zu meiner Situation: Ich bin 27 Jahre alt, habe Mitte März 2019 die Pille abgesetzt (nach ca 2 Jahren Einnahme) wegen aktuellem Kinderwunsch und seitdem keine Periode gehabt.  Vor Pilleneinnahme hatte ich sehr unregelmäßige lange ...

von Schneehase17 01.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. R. Popovici: Eisprung war vor 8 Tagen aber jetzt keine eibläschen...

Hallo, Ich bin 43 Jahre alt und habe 4 kinder im Alter zwischen 21,20,2Jahren und 9 Monate jetzt wünschen wir noch einmal 1 letztes Baby. Nun ist es so dass ich seit der Entbindung des letzten Kindes nicht wirklich eine periode hatte nur ab und zu schmierblutungen.. Ich ...

von Terrysharonsoufianeluay 26.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Prof. van der Ven: Passiert Eisprung nach LH-Peak abrupt oder ist Eisprung...

Liebe Frau Dr. Van der Ven, mich interessiert, ob die tatsächliche Freisetzung der Eizelle ein Moment im Sinne eines "Plops" ist oder aber ob die Eizelle innerhalb mehrerer Stunden langsam aus dem Follikel gleitet. Dass der LH-Anstieg ein 24-36-stündiger Prozess ist, ...

von Verzweifelte1984 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. Kerstin Eibner: Progesteronwert zum Eisprung

Liebe Frau Dr. Eibner, mein Mann und ich befinden uns im VZO-Zyklus mit Lutrepulse. Sein Spermiogramm ist gerade noch in der WHO-Norm, aber auch nicht bombastisch. Nachdem im ersten Pumpenzyklus kein eigenständiger Eisprung erfolgte, geschah er dieses Mal völlig ...

von Verzweifelte1984 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. R. Popovici: Kein Eisprung nach Fehlgeburt

Sehr geehrte Frau Dr Popovici, ich hatte vor 8 Wochen eine Ausschabung (MA bei 8+3) und habe nach 6 Wochen meine Periode bekommen. Jetzt bin ich bei ZT 15 und es ist kein ES in Sicht (ich hatte vorher schon Probleme mit einem verspäteten ES und habe daher Letrozol an ZT 3-7 ...

von A0815 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

An Dr. med. R. Moltrecht: Eisprungtag anhand von Blutwerten und US rückwirkend...

Lieber Herr Moltrecht, ich befinde mich im 2. VZO-Zyklus mit Hormonpumpe. Am Montag (8. Stimutag) sah noch alles toll aus: 1 großer Follikel von ca. 16 mm und eine 3-schichtige Schleimhaut. Östrogen bei 482. Andere Werte wurden an dem Tag nicht bestimmt. Da mein Mann und ...

von Verzweifelte1984 18.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisprung

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.