Dr. med. Roxana Popovici

Dr. med. Roxana Popovici

Frauenärztin

Dr. med. Roxana Popovici studierte an der LMU in München. Es folgten Stationen am Klinikum Großhadern unter Prof. H. Hepp und eine mehrjährige wissenschaftlichen Tätigkeit an der Stanford University, Kalifornien, USA. Bis Ende 2008 arbeitete sie als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin an der Universtität Heidelberg unter Prof. Dr. T. Strowitzki. Heute ist sie in einem eigenen Kinderwunschzentrum "kiiz" in München tätig.

mehr über Dr. med. Roxana Popovici lesen

Dr. med. Roxana Popovici

Labraskopie

Antwort von Dr. med. Roxana Popovici

Praxis

Frage:

Guten Tag
Gerne würde ich ihre Meinung anhören.
Ich bin 39 und habe ein 8 Jähriges Kind. Vor 4 Jahren erlitt ich leider eine Fehlgeburt in der 8SSW.
Nun zu meiner Frage: Seit 2015 versuchen wir vergeblich ein zweites Kind zu bekommen. Die Eileiter sind komplett durchgängig, leider ist aber das Anti Müller Hormon sehr tief. Zyklus ist Regelmässig und im Ultraschall auch regelmässig Follikel sichtbar...
Seit einiger Zeit habe ich während der Menstruation starke linkseitige Schmerzen welche sich Endometriose -Mässig anfühlen. Im Ultraschall ist nichts auffälliges zu erkennen!
Frage: Würden sie in meiner Situation eine Labraskopie empfehlen oder nicht? Meine Hauptfrage ist: Angenommen kleine Endom. herde wären sichtbar ... und man könnte diese behandeln: Wie schnell müsste man evt mit neuen Endom. herden rechnen?? Da ich nicht schnell Schwanger werden kann ist diese Überlegung von grosser Bedeutung für mich. Da sich evt die OP nicht lohnen würde.
Danke für eine mögliche Antwort

von alica am 10.09.2019, 17:25 Uhr

 

Antwort auf :

Labraskopie

Hallo,

das ist sehr unterschiedlich. Endometriose kann manchmal sehr schnell (nach wenigen Monaten) wiederkehren, manchmal dauert es Jahre. Wenn nach einer Endometriose-Op spontane Schwangerschaften eintreten, ist das meist in den folgenden 6-12 Monaten.


Alles Gute...RP

von Dr. med. Roxana Popovici am 12.09.2019

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.