Dr. med. Robert Emig

Blastozystentransfer wirklich ein Mehrwert?

Antwort von Dr. med. Robert Emig

Frage:

Hallo Dr. Emig,

ich bin 32 Jahre alt, mein Mann ist 35. Aufgrund der sehr geringen Spermienqualität sind wir in der Familienplanung auf die ICSI angewiesen.

1. ICSI mit 27 - 8 Eizellen, 3 befruchtet, 2 eingesetzt an Tag 2, schwanger mit Zwillingen, 1.Zwilling totgeboren, 2. Zwilling lebend reif geboren.

2. ICSI mit 29 - (anderes Medikament) 3 Eizellen, 2 befruchtet, 1 eingesetzt an Tag 2, schwanger, reif geborenes Baby

3. ICSI jetzt mit 32 - (ursprüngliches Medikament), 9 Eizellen, 9 befruchtet, eine perfekte Blastozyste an Tag 5 transferiert, nicht schwanger :(

4. ICSI steht nun an. Medikation bleibt wie gehabt. Die Frage ist nun, ob ein Blastozystentransfer einen Mehrwert bietet. Gefühlt sieht es für uns so aus als sei es bei uns besser mit einem 4-Zeller an Tag 2. Kann es Umstände geben, bei denen ein Blastozystentransfer KEINEN Mehrwert bringt oder sogar kontraproduktiv ist (längerer Zeitbedarf für Embryomaternalen Dialog?)? Wozu würden sie raten?

Danke und herzlichen Gruß

von fellowwes am 08.08.2019, 23:26 Uhr

 

Antwort auf:

Blastozystentransfer wirklich ein Mehrwert?

Hallo,

Nein, rein wissenschaftlich betrachtet ist der Blastozysten-Transfer in jedem Fall zu bevorzugen. Sie können natürlich (ihrem Bauchgefühl folgend) gerne auf Blastozysten- Transfer verzichten und lassen wie in den erfolgreichen Zyklen entsprechend früher einsetzen.

Gruß

von Dr. med. Robert Emig am 12.08.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. R. Emig: Gewebeabgang nach Blastozystentransfer

Sehr geehrter Dr. Emig, ich habe gestern meinen 1. Kryo-Transfer gehabt. Der erste Versuch musste abgebrochen werden, aufgrund von Schmerzen und wurde später am Tag unter Narkose durchgeführt. Ich muss dazu sagen, dass mein GMH sehr kurz ist aufgrund einer Trachelektomie. ...

von Sunshine_888 03.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Blastozystentransfer mit 4 befruchteten...

Sehr geehrter Herr Prof Dr Dorn Ich hätte gerne Ihre Meinung zu folgenden Sachverhalt: Heute morgen ist meine ICSI abgebrochen worden, weil kein Embryo zum Transfer da war. Nun frage ich mich, ob ein Transfer an Tag 3 für mich besser wäre. Ich habe bereits einen Sohn aus ...

von icy2016 21.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Blutung nach Blastozystentransfer

Guten Tag Herr Prof. Dr. Dorn, Warum kann es im künstlichen Kryozyklus mit Estradiol 4mg und Progesteron 600mg schon 6 Tage nach dem Blastozystentransfer zu Blutungen kommen? Hatte einen Transfer ohne Sono. Es wurde vorher auch nichts ausgemessen. Habe aber gelesen, das ...

von Momo587 17.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Dr. med. R. Moltrecht: Blutung nach Blastozystentransfer

Guten Tag Herr Dr. Moltrecht, Ich hatte am Montag einen Transfer von 2 Blastos im künstlichen Kryozyklus. Am Donnerstag hatte ich nur abends minimale rosafarbende Blutung. War nach einigen Stunden sofort weg. Am Sonntag dann erneute Blutung. Jetzt kräftiger aber anhaltend ...

von Momo587 08.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Dr. med. R. Moltrecht: blastozystentransfer erst an Tag 6

Hallo, ich habe eine Frage zum Blastozystentransfer. Da die Kiwu Kinik am Sonntag geschlossen hat, soll der Transfer am Montag gemacht werden, das wäre allerdings PU+6, ich wüsste gern, ob sich dadurch irgendwelche Nachteile ergeben? Bin verunsichert. ...

von sunny201486 30.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Dr. med. R. Moltrecht: Nach Blastozystentransfer

Lieber Herr Dr. Moltrecht, letzten Mittwoch hatte ich einen Transfer von einer Blastozyste, die ein Tag vor Transfer noch im Morulastadium aufgetaut wurde und sich dann wunderbar weiterentwickelt hat. Ich war zuvor drei Monate in den künstlichen Wechseljahren und Anfang Mai ...

von Wareska 29.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Blastozystentransfer und Time lapse Verfahren

Hallo Herr Professor Michelmann, habe zwei Pu. und insg. mit Kryos, 5 Transf. hinter mir. Nach der 2.Pu. schwanger, Abort an 4+0. Nun hat unser Zentrum seit diesem Jahr einen Miri-TL-Inkubator und bietet die verlängerte Zellkultur mit oder ohne Time Lapse Verfahren an. Der ...

von clara_2012 07.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Dr. med. Natalie Reeka: Blastozystentransfer: Triptofem als...

Liebe Frau Dr. Reeka, wir befinden uns in unserem ersten Blastozystenzyklus und es tauchen einfach immer wieder Fragen auf. Seit einem Tag nach der Punktion nehme ich 1-1-1 jeweils 2mg Estrifam und 200mg Utrogestan (also insgesamt 6mg/600mg Tagesdosis). Am 30.9 ...

von TeAnau 03.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Dr. med. Julia Koglin: Blastozystentransfer + Einnahme von Utrogest/Estrifam

Liebe Frau Koglin, wir haben morgen um 10:00 unseren ersten Blastozystentransfer vor uns. Seit einem Tag nach der Punktion nehme ich 1-1-1 jeweils 2mg Estrifam und 200mg Utrogestan (also insgesamt 6mg/600mg Tagesdosis). 2 Fragen die der Aufregung geschuldet leider ...

von TeAnau 29.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Blastozystentransfer

Sehr geehrte Frau Dr. Sonntag, ich hatte heute Transfer von einer Blastozyste. Kann ich die Einnistung irgendwie fördern und ab welchem Tag nach Transfer ist die Zyste eingenistet? Nach Transfer ist bettruhe nicht nötig oder? Ich habe eine leichte Überstimulation. Vor ...

von Liebelein1986 02.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozystentransfer

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.