Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

150 statt 300 Bemfola

Antwort von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Frage:

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Sonntag,

wir wünschen uns ein 3. Kind. Vorher hat es ohne Probleme auf natürlichem Wege geklappt. Nun mache ich nach einer mehrmonatigen Pause (43 J., niedriger AMH-Wert, max. 4 Eizellen Ausbeute) den 4. IVF-Versuch. Probiere für diesen Zyklus gerade Testogel aus und wollte im kommenden Zyklus wieder stimulieren.
Ich hatte dem zuständigen Arzt, mit dem ich auch am meisten zu tun hatte, gegenüber erwähnt, dass wir so viele Versuche aus finanziellen Gründen nicht mehr vor uns haben.
Daraufhin meinte er, dass es auch ausreichen würde, wenn wir mit 150 statt 300 Einheiten Bemfola stimulieren würden. Er meinte, dass wir auf das gleiche Ergebnis kommen würden.

Hatte dann noch mit 2 weiteren Ärzten dort telefoniert, die mir aber zu mind. 225 oder 300 Einheiten geraten hatten. Die eine Ärztin meinte, auch gerade wegen dem Testogel, wären 150 zu wenig.

Was meinen Sie?

Vielen Dank und Gruß
Martina D

von MartinaD am 25.11.2021, 08:23 Uhr

 

Antwort auf:

150 statt 300 Bemfola

Wenn Erfahrungen mit 150 aus früheren Zyklen nicht vorliegen, lässt sich eine Garantie auf ein gleich gutes Ansprechen nicht geben - aber letztlich kann die Ausbeute sowieso in jedem Zyklus etwas unterschiedlich ausfallen. Sicher ist nur, dass Dosierungen über 300 mit hoher Wahrscheinlichkeit sinnvoll nicht einzusetzen sind.

von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag am 26.11.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.