Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Umgang mit Überschneidung Job und Privatleben

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Guten Tag, wir versuchen mittlerweile seit 4 Jahren ein Kind zu bekommen. Seit fast einem Jahr sind wir im Kinderwunschzentrum in Behandlung. Wir stehen jetzt kurz vor der 2. IVF Behandlung, nach bereits auch einem gescheiterten Kryoversuch. Nun ist es so, dass ich beruflich auch täglich mit dem Theme Kinderwunsch, Schwangerschaft aber auch Schwangerschaftsabbruch zu tun habe.

Mit fällt es Tag für Tag schwerer mich für die Arbeit zu motivieren, die ich eigentlich liebe. Langsam weiß ich nicht mehr weiter.
Haben Sie einen rat für mich?

von Sonja2793 am 12.08.2020, 12:35 Uhr

 

Antwort auf:

Umgang mit Überschneidung Job und Privatleben

Ich antworte heute für Frau Dr. Thorn. Der Wunsch sich vor den traurigen und schmerzlichen Gefühlen zu schützen ist sehr verständlich. Nicht wenige Frauen ziehen sich in der Kinderwunschzeit von schwangeren Freundinnen und jungen Familien zurück. Auch dieser Impuls ist verständlich, führt aber längerfristig zu manch einem Abbruch von Kontakten, die einem vielleicht wichtig gewesen wären. Sie bekommen jetzt in dieser emotional sehr belastenden medizinischen Behandlung "die volle Breitseite", Sie können sich dem Thema gar nicht entziehen und sind auch noch mit allen Facetten den Kinderwunsches und des Nicht-Wunsches konfrontiert. Sich den inneren Schmerz zuzugestehen und ihn mit Ihren engsten Vertrauten zu teilen, ist eventuell hilfreicher als immer gegen diese Gefühle anzukämpfen, sie nicht haben zu wollen. Wenn Sie sich zugestehen, dass es privat schwer fallen darf, jetzt, im Moment, in dieser Phase, dann können Sie vielleicht wieder bewusster in die "professionelle Rolle" gehen und Ihre Themen etwas in den Hintergrund stellen - aber nur im Job!

von Dr. Almut Dorn am 13.08.2020

Antwort auf:

Umgang mit Überschneidung Job und Privatleben

Vielen Dank für den Rat.

Wir haben von Anfang an kein "Geheimnis" aus unserer Situation im Freundeskreis gemacht und ich versuche auch offen mit engen Freunden über alles zu reden aber ich habe einfach das Gefühl ich stehe in einem Kreis und um mich Rum nur diese Themen und es trifft mich überall..... es ist wirklich hart....

von Sonja2793 am 13.08.2020

Antwort auf:

Umgang mit Überschneidung Job und Privatleben

Kannst du dir nicht evtl. im Privatleben Zeiten schaffen, die frei sind vom Kinderwunsch?
Man könnte ja auch mit Freunden vereinbaren, dass man einen Abend mal ausgeht o.ä. und das Thema ausgeklammert bleibt.

Ich finde es ja gut, dass du offen drüber sprechen kannst. Aber wenn die anderen denken, dass du auch jederzeit darauf ansprechbar ist, bist du ja nie "davor sicher".

von Esmeralda am 13.08.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.