Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Panik Geburt

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Guten Tag

Ich hoffe das klingt jetzt alles nicht blöd.
Ich leide seit meiner Kindheit an Ängsten war auch deshalb in Therapie aber man bekommt das ja nie ganz weg.
Jetzt wollen mein Mann und ich ein Baby was wir uns von ganzem Herzen wünschen.
Leider klappt es ohne kiwu Zentrum nicht uns steht bald eine iui bevor und wir hoffen das es so klappt.
Auf der einen Seite will ich so sehr ein Baby aber wenn ich an die Geburt jetzt schon denke bekomme ich Panik wie verrückt.
Ich weiß das ich psychisch eine natürliche Geburt nie durchstehen würde und ich hab mir auch gesagt das wenn ich mal schwanger bin kann ich mir nur einen Kaiserschnitt vorstellen gerade weil meine mutter fast bei meiner Geburt verblutet wäre und meine schweigermutter hat ihr kind verloren durch eine natürliche Geburt und bei meiner Oma gab es auch probleme. Sollte es mit einer iui klappen haben wir so lange gekämpft für unser Baby und ich kann das nicht mit einer natürlichen Geburt aufs Spiel setzen auch wenn es immer das beste fürs Kind und für die Mutter sein soll.
Jetzt habe ich aber gelesen das es vorkommen kann das man beim Kaiserschnitt nicht richtig betäubt ist und alles mit bekommt an Schmerzen oder das die Ärzte einfach anfangen ohne nachzufragen ob alles taub ist weil die Ärzte keine zeit haben oder einfach davon ausgehen die Betäubung ist jetzt voll da.
Vielleicht denke ich wenn ich erstmal schwanger bin wieder anders darüber aber jetzt habe ich einfach nur grosse Panik davor wie das Kind da wieder raus kommen soll.
Ich hoffe sie verstehen mich und wissen was ich meine.
Wäre das trotzdem ein wunschkaiserschnitt wenn man es aufgrund psychischer Sachen keine natürliche Geburt schafft oder dann einer mit medizinischer Indikation?
Ich kann es kaum erwarten Mutter zu werden aber die Geburt macht mich verrückt.

von Lumpine13 am 04.03.2021, 07:35 Uhr

 

Antwort auf:

Panik Geburt

Solche Ängste und Vorerfahrungen in der eigenen Familie können durchaus ein Grund sein, einen "Wunschkaiserschnitt" durchzuführen. Die Kliniken handhaben das meist etwas unterschiedlich, Sie sollten auf jeden Fall mit Ihrer behandelnden Gynäkologin/Gynäkologen dieses besprechen und die Klinik danach auswählen. Dass eine Betäubung nicht vollständig ist, kommt extrem selten vor. Wenn man bereits große Ängste hat, saugt man solche Geschichten natürlich auf und hält sie für ein häufiges Geschehen. Und bei geplanten Kaiserschnitten entsteht in der Regel keine Hektik, wie es mal unter der Geburt passieren kann, wenn es einem Kind schlecht geht und es sehr schnell geholt werden muss.

von Dr. Almut Dorn am 04.03.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.