Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Mein kind mag mich nicht

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Guten Morgen,
Ich hab das Gefühl das mein Kind mich nicht mag und mich nur auf meine Brust reduziert.

Er ist nun 7 Wochen alt. Spontane Geburt. Liebes Kind und weint kaum.
Mir schenkt er jedoch kaum Beachtung, wenn ich ihn zum Lachen bringen möchte Dauert es Jahrhunderte und es kommt nur ein Schmunzeln. Sein Vater muss er nur angucken und er strahlt bis über beide ohren. Er freut sich so sehr über ihn und über mich kein Stück.
Ich werde nur zum trinken und zum einschlafen gebraucht, da er nur an der Brust einschläft.
Selbst bei der Oma lacht er mehr.

Wenn wir Auto fahren und ich mit ihm hinten sitze ist er nur am heulen, sobald mein Freund sich nach hinten setzt ist er nur am lachen.
Ich kann auch nicht mit dem kleinen wirklich raus gehen, nur wenn mein Freund dabei ist, sonst gibts einen Aufstand im Kinderwagen.

Das macht mich absolut fertig und traurig
Ich gebe mir Mühe und es kommt einfach null zurück.
Und mein Freund ist der große Held obwohl er kaum zu Hause ist
Selbst trösten ist beim Papa viel toller.

Ich weiß nicht weiter und könnte heulen

von VickyC am 28.06.2021, 06:13 Uhr

 

Antwort auf:

Mein kind mag mich nicht

Als ich las "mein Kind mag mich nicht" und dann sah, dass Ihr Sohn erst 7 Wochen alt ist, war ich sehr erstaunt. Anscheinend gelingt es Ihnen bestens Ihn zu beruhigen, er trinkt und schläft gut bei Ihnen ein. Die anderen scheinen eine sehr aktivierend auf ihn zuzugehen, ihn zum Lachen zu bringen. Für Ihren Sohn sind Sie sozusagen die "Grundsicherheit", die anderen bringen gerade die Abwechslung (wovon ein 7 Wochen altes Baby noch gar nicht soviel braucht). Wenn er im Auto neben ihnen unzufrieden ist, könnte das auch bedeuten, dass er lieber wieder Ihnen ganz nah wäre, auf Ihrem Arm, an Ihrer Brust - das erwartet er bei den anderen nicht.
Wenn Sie aber weiterhin sich schnell zurück gesetzt und abgelehnt fühlen, was ich aus Ihrer Beschreibung wirklich nicht rauslese, oder wenn Sie sich zusätzlich niedergeschlagen, energielos oder als schlechte Mutter fühlen, sollten Sie dringend eine Beratungsstelle aufsuchen, um sich begleiten zu lassen!

von Dr. Almut Dorn am 28.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Mittwoch | Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.