Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Kontrollstress während Kinderwunschbehandlung

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Hallo, ich bin psychisch total belastet. Nichtmal wegen dem Ausgang nach einem Transfer sondern der Zeit davor weil ich ständig Angst hab etwas kommt dazwischen und die Ebryonen werden dann umsonst aufgetaut und überleben erneutes einfrieren nicht. Ich habe jetzt einen Zeckenstich während des Kryozyklus und habe panische Angst ob ich abbrechen sollte nicht dass ich Symptome direkt rund um den Transfer kriege. Dann habe ich Angst dass meine Angst und sorgen sich negativ auf die eventuelle Einnistung auswirken weil wenn man psychisch so schlecht drauf ist kann sich ja kein Kind bei einem wohl fühlen. Ich habe auch Angst den Transfer zu verschieben weil wer weiß was dann dazwischen kommt vielleicht hab ich ja dann ne Zyste oder nen Pilz Ich habe schon meinen Job aufgegeben um die Corona Gefahr zu minimieren. Gehe nicht mehr schwimmen und keine Intiminfektion zu riskieren. Bin nicht mehr spazieren um keine Zecken zu kriegen. Ja leider doch passiert. Ich habe das Gefühl ich muss mich zu Hause einsperren um keine Risiken zu bekommen. Das macht mich richtig fertig und ich weiß nicht wie ich diesen Kreislauf durchbrechen soll. Mein Kontingent für eine Psychotherapie ist leider aufgebraucht aktuell. Ich habe ständig das Gefühl alles kontrollieren und optimieren zu müssen aber. Wie ich feststellen muss geht das nicht. Was kann ich tun um aus diesem Kreislauf rauszukommen? Vielen dank

von Fensterbank am 23.06.2021, 11:25 Uhr

 

Antwort auf:

Kontrollstress während Kinderwunschbehandlung

Vielleicht beruhigt Sie, dass nach aktuellem Stand der wissenschaftlichen Studien, die Psyche für das schwanger werden bzw. die Einnistung bei IVF, keine große Rolle spielt. Sie scheinen Ängste schon länger zu kennen und auch schon psychotherapeutische Hilfe in Anspruch genommen zu haben, gibt es Techniken, die Sie dabei erarbeitet haben, die Sie jetzt nochmals bewusster einsetzen könnten? All Ihre bisherigen Gegenmaßnahmen (noch vorsichtiger werden, nicht mehr arbeiten etc.) sind dazu da, die Kontrolle zurück zu bekommen, die in der Phase der Kinderwunschbehandlung so wenig vorhanden ist. Versuchen Sie nicht "das Leben aufzuschieben", wie ich das gerne nenne. Meist führt das nicht zum schnelleren Erfolg.

von Dr. Almut Dorn am 23.06.2021

Antwort auf:

Kontrollstress während Kinderwunschbehandlung

Ich verstehe was sie meinen. Ja das hatte ich zwischenzeitlich versucht und habe trotz Ängste und laufendem Zyklus eine Kurzreise unternommen.was mich viel Überwindung gekostet hat. Und auch sehr schön war aber Gerade dort habe ich mir die Zecke zugezogen und es kommt mit vor wie eine Bestrafung dafür dass ich mich erdreistet habe während des Kryozyklus sowas " verrücktes" zu machen. Oder halt wie der Beweis dafür dass man zu Hause bleiben muss weil sonst eben doch etwas passiert. Gelernt habe ich genau die Dinge die einen ängstigen trotzdem zu tun kleine ziele zu erst und dann weitet sich das aus. Gerade mag mir das aus beschriebenen Gründen nicht gelingen. Ich mache mir starke Selbstvorwürfe was ich mir z.b. nur dabei einbilde zu meinen ich könnte über ne Wiese laufen. Und wünschte mir ich hätte es nicht gemacht. Und während ich das schreibe merke ich wie unzutreffend meine Gedanken sind. Aber sie kommen immer wieder. Ich habe einfach Angst durch mein Verhalten oder die Umstände den Transfer zu gefährden.

von Fensterbank am 23.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Mittwoch | Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.