Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Kind verdrückt sich Toilettengang

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Liebe Frau Dr. Dorn,

ich bin etwas verzweifelt. Mein Sohn wird nächsten Monat 5 und hat lange gebraucht um tagsüber trocken zu werden. Er hat sich sehr schwer getan aufs Klo zu gehen, hatte lange auch Angst davor, obwohl nie was vorgefallen war und wir ihm Die Zeit gegeben hatten. Zuhause und bei Freunden klappt es gut. Heute war er das erste mal wieder im Kindergarten nach über 5 Monaten aufgrund von Corona und das erste mal ohne Windel. Sein großes Geschäft macht er noch in die Windel, er kann sich damit noch nicht anfreunden dieses auf der Toilette zu machen. Ich hoffe, dass kommt auch demnächst oder haben Sie hierfür eine Erklärung. Er kann mir auch nicht sagen warum er das nicht macht. Im Kindergarten musste er Pipi und wollte eine Windel haben, die Erzieherin wollte mit ihm aufs Klo aber er verweigerte und bat um eine Windel. Sie hat ihm keine gegeben, damit es keinen Rückschlag gibt. Ich hatte es heute morgen auch versucht aber er musste nicht. Er hat sich dann das pipi machen komplett verdrückt und hat dann erst nach 4 Stunden pipi gemacht. Ist das eine Entwicklungsphase? Letztes Jahr meinte die Kinderärztin dass hier kein Psychisches Problem vorliegt und es bei ihm im Kopf einfach noch nicht klick gemacht hat. Ich musste, dass jetzt einfach mir von der Seele schreiben. Haben Sie Erfahrung was hier richtig wäre :( ohne ihn psychisch zu schaden. Ich danke Ihnen von Herzen.
Liebe Grüße

von Wunsch2015 am 24.08.2020, 14:03 Uhr

 

Antwort auf:

Kind verdrückt sich Toilettengang

Da ich weder Pädagogin noch Kinder- und Jungendpsychotherapeutin bin, würde ich Ihnen raten, sich in diesem Forum an die Erziehungsexperten zu wenden oder an eine Erziehungsberatungsstelle.

von Dr. Almut Dorn am 24.08.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.