Dr. Almut Dorn

Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn

Psychologische Psychotherapeutin

Frau Dr. phil. Almut Dorn ist als Psychotherapeutin seit über 20 Jahren im Bereich der Gynäkologischen Psychosomatik tätig. Sie studierte Psychologie in Bielefeld, Paris und Mannheim. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Psychotherapeutin in der Gynäkologischen Psychosomatik des Universitätsklinikums Bonn leitete sie die Gynäkologische Psychosomatik im Endokrinologikum in Hamburg. Seit 2010 ist sie in eigener Privatpraxis in Hamburg tätig und ist neben der Patientenversorgung als Dozentin und Supervisorin tätig.

mehr über Frau Dr. Almut Dorn lesen

Dr. Almut Dorn

Beziehung, Partner leidet mehr

Antwort von Dr. phil. Dipl-Psych. Almut Dorn, Psychologische Psychotherapeutin

Frage:

Hallo, ich hab Angst um meine Beziehung dass sie unseren Kinderwunsch und die ganzen Rückschläge nicht aushält. Mein Partner hat eine ganz andere Art mit der Trauer umzugehen wie ich. Er verschließt sich komplett, spricht nicht, weint, ist manchmal verzweifelt, fast depressiv. Ich bin eher pragmatisch, klar bin ich auch traurig wenn ich nicht schwanger werde oder als ich unser Baby verloren hab in der 6.SSW, aber man, hilft ja nix, müssen wir weiter probieren oder evtl. ein Kind adoptieren oder ohne Kind leben. Für mich wären das Möglichkeiten, für meinen Partner kommt das alles gar nicht in Frage. Ich hab Angst dass wir uns verlieren in dem ganzen Stress. Ich weiß auch überhaupt nicht wie ich auf sein Verhalten reagieren soll, wie ich mit ihm das Ganze teilen kann, mich macht seine passiv leidende Art eher wütend. Er hat mir schon vorgeworfen ich wäre kalt weil ich eben nicht so offensichtlich leide wie er. Wir probieren es seit knapp 2 Jahren, sind auch in einer Kiwupraxis. Haben Sie einen Rat?
Danke und viele Grüße

von Karins-Hope am 04.06.2020, 10:41 Uhr

 

Antwort auf:

Beziehung, Partner leidet mehr

Jeder geht mit einschneidenden Lebensereignissen anders um. Gerade in Krisenzeiten können Signale vom Partner falsch interpretiert werden, weil man immer die eigene Reaktionsweise als die vielleicht "richtige" ansieht. Einige Paarberatungs-Gespräche könnten Ihnen schon helfen, jeweils den anderen wieder besser zu verstehen. Solche Gespräche werden z.B. in Schwangeren-/Familienberatungsstellen angeboten und sind nicht mit einer Paartherapie gleich zu setzen. Auch bei Berater*innen, die sich zum Thema Kinderwunsch spezialisiert haben, können Sie solche Termine vereinbaren; Adressen finden Sie hier: https://www.bkid.de/beraterinnen-in-ihrer-naehe/

von Dr. Almut Dorn am 04.06.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.