Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Leah85 am 31.12.2021, 9:00 Uhr

SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Das ist die Ironie des Schicksals, erst schaut man sich Monate lang jeden Test im Licht genauestens an, in der Hoffnung, dass er einen Hauch von Strich zeigt und dann nach einer Fehlgeburt kann man es nicht erwarten, dass der Test negativ ausfällt.
Meine Schwangerschaft war nicht intakt, ab Woche 6 hatte sich der Embryo nicht mehr entwickelt, gestern war bei 8+1 meine AS bei einem HCG Wert von 4500. jetzt habe ich natürlich schon gelesen, dass sich das HCG nach einer FG jeden zweiten Tag halbiert, aber trifft das auch auf Ausschabungen zu? Da habe ich schon öfter gelesen, dass der Wert nach der AS rapide gesunken ist. Wie war das bei euch, Mädels? Sollte ich nicht völlig falsch gerechnet haben, sollte ich bei ZT 18 kein nachweisbares HCG mehr haben.

 
6 Antworten:

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von Susehaft am 31.12.2021, 12:41 Uhr

Hallo. Tut mir leid, was dir passiert ist. Ich hatte auch eine AS am 17.12. ich habe gelesen; dass das hcg bei einer AS aller 24h fällt… ich traue mich noch nicht so richtig zu testen. Mein HCG war vor der AS 151000 und danach 31000. wenn ich davon ausgehe, müsste es heute so um die 7 sein. Ich werde Anfang nächster Woche testen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von Dorothy_in_Oz am 31.12.2021, 13:17 Uhr

Hallo!
Ich weiß nicht wie hoch mein HCG war bei meinem Cytotec-Abgang (rechnerisch Anfang 15. SSW, Baby Stand 11+4/5), aber meine FA hatte mir geraten nach 14 Tagen einen SST zu machen. Der war dann auch blütenweiß und meine Mens kam an ZT 35. Ich hatte allerdings bis dahin durchgehend Schmierblutungen und auch die ersten drei richtigen Zyklen waren totales Chaos.
Nach meinen Ausschabungen ist das HCG auch nicht kontrolliert worden (oder zumindest wurde mir nichts dazu gesagt), aber da hatte ich nach 28 Tagen schon wieder meine Mens und direkt wieder einen regelmäßigen Zyklus. Vielleicht ist also was dran, dass sich das nach einer Ausschabung schneller wieder einpendelt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von Leah85 am 01.01.2022, 13:54 Uhr

Vielen Dank euch beiden für die Antworten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von Anja1712 am 01.01.2022, 14:41 Uhr

Hallo Leah,
tut mir leid, dass du da auch durch musst.

Ich hatte am 07.12.2020 eine AS bei 10+1. War ein Windei und mein HCG war sehr hoch (144.000 bei 7+1, keine Ahnung wie hoch er bei 10+1 war).
Ich habe meinen HCG-Wert mit SST kontrolliert (aber nicht jeden Tag, sondern jeden 3.-4. Tag - Bild anbei). Musste am 18.12. zur Blutkontrolle und da der HCG noch nicht bei < 10 war, musste ich im Januar nochmal hin zur Blutkontrolle. Die 1. Periode hatte ich 5 Wochen nach der AS Mitte Januar.
Denke mal, dass es bei dir schneller gehen könnte, wenn dein HCG schon niedriger ist und die AS gründlich gemacht wurde.
Alles Gute für dich.

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von vidiri am 06.01.2022, 18:45 Uhr

Hallo liebe Leah,
bei mir wurde am 12.11. eine MA festgestellt. Rechnerisch war ich in 10+3, der Embryo aber nur so groß wie in 8+0. Nachdem Cytotec leider nicht geholfen hatte, hatte ich am 07.12. eine AS. Zuvor wurde mir noch am 26.11. Blut abgenommen. Hier war der Wert bei 80. Eine Woche nach der AS lag der HCG noch bei 5,9. Am 22.12. hatte ich nochmal eine Nachkontrolle. Der HCG lag dann bei 3,5 - also alles wieder im Normbereich.
Bei mir bleibt nur die Periode aus, was mich verwundert. Ich lese zwar, dass es 4 bis 6 Wochen dauern kann, aber irgendwie möchte ich es auch schon wieder versuchen schwanger zu werden. Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: SST rückwärts - wer hat damit dem HCG-Rückgang kontrolliert?

Antwort von Leah85 am 06.01.2022, 18:55 Uhr

Hallo Vidiri, ach Mensch, es tut mir wirklich leid, dass du das alles durchmachen musstest, erst Cytotec und dann auch noch die AS hinterher ja, dass es so lang dauern kann, bis die Mens endlich kommt, ist echt zermürbend. Ich mache im Moment ja SSTs und noch immer erscheint der 2. Strich innerhalb weniger Sekunden, selbst ohne MU. Das wird also wohl noch eine ganze Weile dauern ich drück uns die Daumen, dass wir bald wieder loslegen können und dann natürlich ganz schnell schwanger werden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.