Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweetiepiee am 17.06.2022, 9:49 Uhr

Fehlgeburt- Schmerzen normal?

Hallo.

Ich wende mich jetzt mal an euch, da ich einiges loswerden möchte/euren Rat brauche.

Und zwar... Ich hab vor ca. 2 Wochen drei positive Schwangerschaftstests in der Hand gehalten. Bin dann wenige Tage danach auf Urlaub gewesen. Im Urlaub habe ich plötzlich starke Blutungen bekommen. Bin dann direkt ins KH, wo mir der Arzt bestäigte, dass ich nicht mehr schwanger bin bzw. gar nie schwanger war (laut seiner Aussage). Urin Test war dann bereits auch negativ... Gut, dann hatte ich ca. bis vor 4 Tagen eine Blutung, nicht mehr so stark und eher bräunlich.
Seit gestern hab ich nun starke Schmerzen am rechten Eierstock und Übelkeit- glaubt ihr, dass es von der Fehlgeburt kommt? Oder ist irgendwo noch im Eileiter was?
Hab schon überlegt noch einen Test zu machen, der aber wahrscheinlich eh negativ ist, weil einmal negativ, "immer" negativ.

Hab heute schon versucht beim FA einen Termin zu bekommen, jedoch haben alle in der Nähe heute keine Ordination.

Was soll ich tun? Hat jemand änhliche Erfahrung?- wenn ja, was habt ihr gemacht?

LG

 
1 Antwort:

Re: Fehlgeburt- Schmerzen normal?

Antwort von Sophie@ am 17.06.2022, 12:45 Uhr

Mein herzliches Beileid!

Meine Vermutung ist, dass du leider an einen nicht kompetenten Arzt im KH geraten bist.
Ein positiver Urintest ist eigentlich eindeutig.

Ich würde eine Ambulanz aufsuchen.

Lass dich bitte ja nicht von blöden Kommentaren verunsichern!
Lieber 1x zu viel kontrollieren als 1x zu wenig.

Über mich hatte sich damals ein Arzt lustig gemacht „Sie bekommen halt eben die Periode.“
Ich hatte nur auf der rechten Seite Schmerzen. Das war 2018.
2019 habe ich ein gesundes Kind zur Welt gebracht.
2021 hatte ich eine ELSS auf der rechten Seite.
War das Zufall? Ich weiß es nicht. Der Arzt von damals hatte zu einem späteren Zeitpunkt nicht unbedingt durch sein Wissen geglänzt.

Eine andere Ärztin motzte mich an, weil ich wegen Schmierblutung und Schmerzen in die Ambulanz kam und laut US nichts Schlimmes ist. Darauf hin meinte ich, wenn ich mich schwanger mit Blutungen und Schmerzen nicht untersuchen lasse, wann dann? Diese sagte dann zu mir, dass ich eh Recht habe…

Man muss sich als Schwangere leider ein dickes Fell zulegen.

Ich wünsche dir gute Besserung und dass du auf einen Arzt triffst der dich ernst nimmt.

Alles Liebe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.