Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Malin2611 am 09.12.2020, 17:44 Uhr

3. Fehlgeburt in einem Jahr

Hallo, ja es ist wirklich gut dass es dieses Forum gibt.. habe heute erfahren, dass das Herzchen nicht mehr schlägt.. 9+2..
von meinem Gefühl her war es dieses Mal etwas ganz anderes, hatte viel mehr Symptome, hab mich viel besser gefühlt ohne ständige Angst, bis zum zweiten US wo deutlich war, dass der Embryo kaum gewachsen ist und viel zu wenig Fruchtwasser vorhanden war.. heute dann der nächste US in der KIWU Klinik.. Embryo etwas gewachsen aber kein Herzschlag mehr.. Freitag dann OP Termin zur Ausschabung..
Dann werden wir uns irgendwann einen Termin beim genetiker machen und uns weiter untersuchen lassen..
es ist unfair, unfassbar unfair, dass man so etwas immer wieder erleben muss... ich kann den Tag nicht herbei sehnen an dem wir endlich unser Wunder im Arm halten.

 
11 Antworten:

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Malin2611 am 09.12.2020, 17:46 Uhr

Es ist nun die dritte Fehlgeburt.. die erste im Dezember 2019 in der 10.woche, zweite im Juli in der 5 woche und nun wieder fast zur gleichen Zeit wie letztes Jahr in der 10.woche...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von cmrx am 09.12.2020, 18:15 Uhr

ich hoffe sehr ihr bekommt eine Erklärung und dürft bald wieder guter Hoffnung sein ich steh ähnlich da, nur dass ichs nur zwei Mal hatte dieses Jahr. Im Februar und vor ner guten Woche... lasst ihr auch etwas weiter untersuchen bzw. hast du bereits das ausgeschabte Gewebe mal weiter untersuchen lassen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von nita83 am 09.12.2020, 18:16 Uhr

Hallo ganz wichtig es ist deine dritte fehlgeburt lass den Embryo einschicken zur genetischen Untersuchung. Da es deine 3. Fg hast du ein Anrecht drauf und entgegen alle Behauptungen kostet es dich nichts mich wollte man mit Kosten von 1500Euro abschrecken hab gesagt egal ich Zahl das ich bestehe auf eine Untersuchung.
Raus kam ein gesundes Mädchen die angebliche Rechnung ist nie erfolgt.
Und dann ganz dringend ne fehlgeburten Sprechstunde. Auf jeden Fall gerinnung, killerzellen, Schilddrüse,insulinresistenz ,progestan Mangel und auch Genetik abklären lassen. Meist sind es kleine Dinge die den Unterschied machen.
Dein Verlust tut mir leid, doch ich weiß Worte ändern daran nichts.
Alles Liebe und gute nita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Malin2611 am 09.12.2020, 18:25 Uhr

Tut mir sehr leid, dass ihr das auch erleben musstest...
Ich war bereits in Kiwu Behandlung, Blut wurde komplett untersucht, sowie Schilddrüse und alles weitere... jetzt heißt es nach der OP irgendwann im neuen Jahr zum genetiker und die Gebärmutter und alles weitere wird nochmal richtig untersucht.
Ja ich könnte es einschicken, aber es gibt dabei aufgrund von Corona zurzeit Probleme, weil es von unserem Krankenhaus in eine Uniklinik gebracht werden müsste und das aktuell nicht ganz möglich ist, ehrlich gesagt kann ich es garnicht so wiedergeben hatte heute keinen Kopf dafür, all das zu verstehen... außerdem bringt es mir für die Zukunft wohl nichts es untersuchen zu lassen, meinten meine Ärzte heute.. für eine nächste Schwangerschaft ist es wichtig sich beim genetiker vorzustellen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Jen92 am 09.12.2020, 19:53 Uhr

Mir geht es wie dir.

1 FG im April
2 FG im september
3 FG im Dezember

Ich war nun in der Gerinnungsambulanz und gehe zu einer genetischen Beratung mit meinem Mann. Eine Gerinnungsstörung haben sie bereits festgestellt nach der 2 FG habe also beim 3 mal Clexane gespritzt. Wieso wir nun wieder eine FG haben soll nun der Genetiker Checken. Ich habe mir von meiner Hebamme sagen lassen das es besser ist zu einer genetischen Abklärung zu gehen als denn Embryo untersuchen zu lassen. Denn dann habt ihr alle Genetik Ergebnisse beim Embyro vllt nur 1 Punkt von vielen möglichen Ursachen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von nita83 am 09.12.2020, 21:11 Uhr

Und das stimmt so nicht es wird gerne als Argument genutzt. Ich sag mal so für viele Ärzte ist Aufwand Nutzen Faktor zu gering.
Denn wenn das Kind zum Beispiel krank war liegt es nicht an dir sondern daran das ich drück es mal krass aus das Material schlecht war.
Bei mir ist zum Beispiel die gerinnung nach dem abort im Kernbereich allerdings im unteren Bereich.
Also kam nach fg 4 und sonst keinen weiteren Ansatz zur Empfehlung man könne ja ass 100 versuchen. Gemacht und mein Sohn wurde geboren und such dieses Jahr bei Luke hab ich es genommen gut das hat nix an seinem Problem geändert aber nach dem absetzen würde innerhalb weniger Tage ganz deutlich das seine Versorgung so schlecht würde das er daran über kurz oder lang gestorben wäre unabhängig von der Diagnose.
.Ich würde es wider so machen. Und ja Corona ist doof und macht alles kompliziert doch ich würde drauf bestehen denn evtl. Bekommst du ne Antwort auf die Frage warum und wenn nicht kannst du das zumindest ausschließen. Etwas das der Genetiker auch fragen wird.

Und auch ne Gebärmutter Spiegelung wäre sinnvoll .Und lass dir den Bericht geben.
Warum geben mir wurde gesagt es ist alles gut,nix auffällig. Jahre später für eine völlig andere Geschichte hab ich mir die Befunde in Kopie geben lassen und lese das ein leichtes septum gefunden wurde, was aber wegen einer ausreichend großen Höhle zum austragen einer Schwangerschaft da ist und es vernachlässigt wird da bereits ein Kind geboren wurde.
Ein septum mit aber wie russisch rolett ich muss jedes mal hoffen das es in der richtigen Höhle landet sonst ist das Risiko für ne fehlgeburt hoch.


Daher lieber penetrant sein.
Ich hinterfrage mittlerweile alles.
LG nita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von cmrx am 09.12.2020, 21:30 Uhr

Die humangenetische Untersuchung war der Hauptgrund für unsere Entscheidung für die AS. Meine AS wurde ambulant in der Kiwu Klinik gemacht und die senden es zum Pathologen und zur Humangenetik. Zahlen müssen wir dafür nichts ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Gartenfee_2020 am 09.12.2020, 23:21 Uhr

Wurden bei dir Autoimmunkrankheiten abgeklärt? antiphospholipidsyndrom oder lupus Antikörper machen auch Probleme. Ebenso kann dein Gewicht oder Progesteronmangel eine Rolle spielen.

Bei der genetischen Untersuchung ist wichtig, dass sich beide Partner untersuchen lassen und eigentlich auch der Embryo.
Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Malin2611 am 10.12.2020, 8:58 Uhr

Ich war nach der 2. FG schon in der KIWU Klinik hatte den Termin aber erst 4 Monate nach der FG bekommen, an dem Tag als ich den Termin hatte war ich aber schon schwanger, wir hatten es vorher nicht drauf angelegt, aber es ist dennoch passiert. Dann war ich also bei der KIWU und habe bereits in dieser Schwangerschaft Progesteron und ASS100 zur Unterstützung genommen, die Blutgerinnung habe ich schon hinter mir, da war ein Faktor etwas auffällig was aber nicht weiter schlimm sei und aufgrund von dem Infekt sein könnte..
dann hatten mein Partner und ich zwei Wochen Quarantäne weil wir beide Covid-19 positiv getestet wurden.. konnte also erst in der 8.woche wieder zur Kiwu Klinik.. da war der Embryo schon etwas kleiner und die Fruchthöhle auch und beim nächsten Termin in der 9.wocje bei meiner Fa war er kaum gewachsen und viel zu wenig fruchtwasser.. die Blutwerte waren aber alle in Ordnung auch der Progesteron wert..
mein Arzt in der Kiwu Klinik hat uns nur gesagt dass es uns für die aktuelle FG etwas bringt es einschicken zu lassen aber für die Zukunft nicht, da bringt der genetiker mehr und meine Gebärmutter soll nochmal komplett untersucht werden..

Und so wie ich dir gestern im Krankenhaus verstanden habe, ist das einschicken aufgrund von Corona aktuell nicht wirklich möglich oder was auch immer, konnte der Frau irgendwann nicht mehr zuhören weil ich so fertig war..
werde da morgen nochmal nachfragen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Malimaus28 am 10.12.2020, 15:04 Uhr

Liebe Jen92,

darf ich dich fragen wie weit du warst bei deinen FG? Also in welcher SSW?
Und wie alt du bist?

Mir gehts auch so mit dem vielen FG.
Hatte jetzt grade den 6. Fehlversuch hinter mir.
Alle vor der 8. SSW abgegangen.
Alleine 2020 waren es 4 Fehlversuche.

Ich war bei der Gerinnungsambulanz und bekomme heute oder morgen den Brief mit den Ergebnissen.
Nach einem Telefonat mit dem Arzt weiß ich aber bereits dass nix auffälliges gefunden wurde.
Blut für die genetische Untersuchung haben wir gestern abgegeben.
Ich bin etwas enttäuscht! Ich hatte so sehr gehofft dass man etwas findet und das dann beheben kann.
Genetische Fehler in den Chromosomen wären dann wohl das AUS für den Kinderwunsch soweit ich das verstanden hab.
Oder gibt es da auch Wege und Mittel?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3. Fehlgeburt in einem Jahr

Antwort von Jen92 am 11.12.2020, 7:23 Uhr

Klar

Ich war bei der 1 ss in der 10 ssw
bei der 2 ss 5 Woche und bei der 3 SS in der 6 Woche. Und ich bin 28 Jahr bald 29 Jahr alt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.