*
Kinderwunschbehandlung

Kinderwunschbehandlung

 

Geschrieben von Heidi E. am 09.02.2018, 16:30 Uhr

Total fixiert

Hallo an alle mit unerfülltem KiWu! Gehts euch auch so wie mir, dass dieses Thema immer mehr euer Leben bestimmt? Testen wann der Es ist, hoffen, dass er auch wirklich stattfindet, dann mit den besten Vorsätzen warten, um dann doch an Es + viel zu früh zu testen? Es ist wirklich schlimm und das weiß ich, aber ich kann mich über nichts mehr freuen.....Und dann sitze ich da und starre auch diese blöden Tests und halte sie ins Lich und drehe sie hin und her. Und mit jedem Tag, an dem die Nmt näher rückt, wächst die Enttäuschung. Und das schlimme ist, je mehr man sich versteift, desto schwieriger wird es. Ich würde sooo gerne nicht darauf achten und einfach Spaß haben, aber was ist, wenn ich schw. werde und es wieder verliere-dann frage ich mich ewig, ob es geblieben wäre, wenn ich die Medis rechtzeitig genommen hätte. Und die Angst, dass es gar nicht klappt- bin ja auch schon bald 37. Wie versucht ihr ein „normales“ Leben zu führen?
Und wie gehts euch mit all den Nebenwirkungen? Ich sehe durchs spritzen und Thrombo Ass aus, als wäre ich von einem LKW überrollt worden und das Progesteron macht mich sehr müde (abgesehen davon, dass es vag. ekelig ist) und vom Granocyte hab ich jedes Monat starke Grippe- Symptome......wäre ja alles kein Thema, wenn man irgendwann belohnt wird. Hab ihr für euch einen Zeitpunkt gesetzt, an dem ihr aufgeben und abschließen „wollt“ ?
Alles Liebe und allen ganz viel Kraft!!
Heidi

 
 
 
7 Antworten:

Re: Total fixiert

Antwort von HopeBabywunder18 am 09.02.2018, 17:24 Uhr

Hallo liebe Heidi, kann dir leider keinen Rat geben weil es mir 1:1 genau so geht
Frage mich auch wie ich es schaffe anders damit umzugehen und meine Gedanken zu ändern. Aber eine Lösung habe ich nicht.. fühle mich auch oft so alleine damit und so unverstanden... und die Frage wie lang man sowas durchhält stelle ich mir auch. Auch wenn es weiß Gott "schlimmere" Situationen und Leidens Wege gibt finde ich das jede Frau Grund und recht hat so zufühlen, ob es der 2 ÜZ der 8 ÜZ oder der 36te ist..

Ich drücke dich einfach mal unbekannter weise und hoffe bzw wünsche dir nur das beste !!

Re: Total fixiert

Antwort von HopeBabywunder18 am 09.02.2018, 17:25 Uhr

Oh das letzte Emoji sollte eig wo anders hin.

Lieben Gruß

Re: Total fixiert

Antwort von Heidi E. am 09.02.2018, 17:41 Uhr

hihi....das passt genau! Danke für deine Antwort!

Re: Total fixiert

Antwort von Doris2612 am 09.02.2018, 18:43 Uhr

Hallo Heidi, ich kenn das auch. Die Testerei vorm Eisprung macht mich immer total nervös. Hab' immer Angst, dass ich ihn verpasse oder er auf's Wochenende fällt. Diesen Zyklus kam er erst eine Woche später (wahrscheinlich weil ich vorher krank war). Und dann war's soweit und die Klinik hat mich nicht drann genommen, weil sie keine Zeit hatten. Da kommen einen schon die Tränen. Dann brauch ich wieder ein paar Tage und kurz vor der Mens geht die Nervosität wieder los. Zwischendrinn geht's wieder besser, aber ich frag mich auch immer öfter, wann der Zeitpunkt ist um mit dem Kinderwunsch abzuschließen. Aber momentan bin ich noch nicht so weit. Das Progesteron tut mir nichts, damit geht's mir sogar etwas besser als sonst (PMS). Andere haben einfach Spass und werden problemlos schwanger. Selber probiert man Jahre, passt auf alle möglichen Störfaktoren auf und trotzdem klappt es nicht. Das ist schon ganz schön frustrierend. Wie man damit lockerer umgehen soll, weiß ich nicht und bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt geht.
Alles Gute!

Re: Total fixiert

Antwort von Lela0302 am 09.02.2018, 19:45 Uhr

Dein Text hätte von mir sein können ...

Ich weiß gar nicht mehr wie das ist, nicht zu hibbeln.

Ich bin mittlerweile auch soweit, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es mal endet.

Ich würde auch sehr gerne mal den Kopf abschalten. Habe aber auch Angst was zu verpassen ... und dann falsch zu handeln.

Werde schon leicht zickig, wenn mir jemand sagt, dass ich den Kopf abschalten soll. ( und das habe ich früher selbst geraten)

Ich sag immer wieder ab ES ins Koma versetzen lassen ...

Re: Total fixiert

Antwort von Heidi E. am 09.02.2018, 21:58 Uhr

Ja genau! Und nach der 12 ssw wieder aufwachen.....

Re: Total fixiert

Antwort von Ich34 am 09.02.2018, 22:40 Uhr

Hallo Heidi!
Wenn Du wirklich an nichts mehr Freude hast, ist es schon ernst... Es gibt Psychologen, die sich auf Themen wir „unerfüllter Kinderwunsch“ spezialisiert haben. Vielleicht denkst Du darüber nach, denn es hilft oft aus Krisensituationen.

Ob Du bereit bist, das Thema „Baby“ auf Eis zu legen, merkst Du einfach. Das kann man nicht „machen“, dafür gibt es leider keinen Knopf . Erst, wenn das Weitermachen mehr Kraft kosten würde als das Aufhören, bist Du soweit. Und selbst das ist eine Momentaufnahme! Auch das kann sich nämlich nach gewisser Zeit wieder ändern.
Ich musste gerade (vorerst ) den Wunsch nach einem dritten Kind aufgeben. Und gerade ist es echt okay! Ich tue Dinge, die mir Spaß machen und die ich nicht machen könnte, wenn ich jetzt schwanger wäre oder ein Baby hätte. Und das macht mich auch glücklich. Der Wunsch wird halt trotzdem irgendwie bleiben, aber das ist okay. Es ist nicht mehr so im Vordergrund! Dahin bin ich aber tatsächlich nur mit therapeutischer Hilfe gekommen...
Frag notfalls mal in der Kiwu-Klinik nach. Die haben oft gute Kontakte und können da vermitteln.
Alles Liebe!!!

Die letzten 10 Beiträge im Forum Kinderwunschbehandlung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.