Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Schuheinlage

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Hallo Dr. Remus,
ich war mit unserer Tochter 5 Jahre beim Schuhmachermeister um neue Schuhe zu kaufen. Dieser begutachtete ihre Füße, weil die alten Schuhe ein wenig drückten. Sie hat einen sehr breiten und "speckigen" Fuß.Es ist auch sehr schwierig Schuhe mit W-Weite zu bekommen. Er kam zu dem Entschluß, daß sie Schuheinlagen zur Unterstützung ihres breiten Fußes haben sollte.
Was halten Sie davon?
Vielen Dank für Ihre Antwort

von Rieke2 am 06.09.2010, 14:20 Uhr

 

Antwort auf:

Schuheinlage

Hallo,
das ist Unsinn mit den Schuheinlagen, denn durch diese wird der Schuhinnenraum noch enger. Sie sollten nur auf eines achten, dass Ihr Kind sich im Schuh wohl fühlt und die Schuhsohle weich ist, so dass das Kind den Fuß spürt. Es handelt sich nicht um einen kranken Fuß.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 06.09.2010

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.