Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Schienbeinschmerzen

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Unser Sohn, 4,5 Jahre alt klagt seit ca. 10 Monaten abends über Schmerzen (zu 90 % im rechten Schienbein) ab und zu auch im linken und/oder in den Unterarmen, Das rechte Schienbein ist aber immer dabei.

Es ist immer ca. 5 Minuten nach dem ins Bett gehen und nach 5 Minuten ist es auch wieder vorbei (es sind leichte Schmerzen-er weint nicht). Es hilft ihm, wenn er dann die schmerzende Stelle überdehnt, die Muskeln anspannt oder Druck auf diese Stelle ausübt (mit der Wade des anderen Beines). Ansonsten ist er topfit!

Im Januar hat der Orthopäde ein Röntgenbild veranlasst, welches unauffällig war.

Nachdem die Schmerzen immer wieder kehren und dann auch über Wochen täglich anhalten hat der Kinderarzt nun ein großes Blutbild angefertigt. Auch dabei war alles unauffällig. Der CK Wert war leicht erhöht (206 anstatt 149) und Vitamin D leicht erniedrigt (16). Der Arzt hat nun Vitamin D verschrieben.

Nun werden wir es erstmal mit den Vitamin D Tropfen versuchen. Seit ein paar Tagen sind die Schmerzen etwas häufiger und etwas stärker (heute Nacht war es auch zum ersten Mal, dass er es um 4 Uhr erwähnte und nach dem Aufstehen gg 6.30 nochmal ein paar Minuten, bislang war es sonst aber immer nur abends vor dem Schlafen für ein paar Minuten).

Was meinen Sie? Ist ein MRT notwendig um schlimmere Erkrankungen auszuschließen oder können wir aufgrund der unauffälligen Röntgenbefunde vom Januar und der aktuellen Blutbefunde weiter abwarten?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung

von Easys am 20.10.2014, 09:11 Uhr

 

Antwort:

Nachtrag zum Thema Schienbeinschmerzen

Wenn sich Ihr Kind sonst normal belastet und bewegt, würde ich warten bei einem normalen Röntgenbild und fehlenden Entzündungszeichen - es scheint sich ja auch zu bessern?
Mit freundlichen Grüßen, C, Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 30.10.2014

Antwort:

Nachtrag zum Thema Schienbeinschmerzen

die Schmerzen waren nur 2 Tage mehr. Jetzt ist es wieder wie "immer" - abends ein paar Minuten vor dem Einschlafen moderate Schmerzen im rechten Schienbein, aber auch immer wieder im linken Schienbein oder im Unterarm...kaum hat unser Sohn abends die Schmerzen benannt (und ist die Stelle eingerieben) sind sie auch schon wieder weg...?

Macht ein MRT überhaupt Sinn, wenn die Schmerzen zwar hauptsächlich an einer, aber eben immer wieder auch an anderen Gliedmaßen auftritt?

von Easys am 30.10.2014

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.