Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

O-beine

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Ist es eigentlich normal, dass meine Tochter (7 Monate ) o- Beine hat. Ihre Waden sehen irgenwie gebogen aus.
Als Erstlings- Mama hat man immer so komische Fragen, ich weiß.(ist mir ja auch schon ganz peinlich)
Noch eine Frage zur Kopfasymmetrie: wenn der Kinderarzt bei der letzten Untersuchung (U5) nichts weiter gesagt hat,(Asymmetrie wurde bei U4festgestellt) kann ich doch erstmal beruhigt sein oder?
Dr. Busse (aus dem Forum)hat etwas von verknöcherten Schädelnähten geschrieben, Woran würde ich denn so etwas erkennen? und was halten sie von dieser Helmtherapie. Ich möchte nichts falsch machen.

von nelele am 22.04.2009, 17:15 Uhr

 

Antwort auf:

O-beine

Hallo,
das so gen. O-Bein ist beim Säugling etwas normales in mehr oder weniger starker Form und begibt sich meistens bis zum Abschluss des 1. Lebensjahres von alleine. Sollte es in massiver Form weiter vorliegen, ist eine Röntgenaufnahme der Unterschenkel empfehlenswert, die die Wachstumsfugen zeigt, aber wie gesagt, dass ist nur in seltenen Fällen nötig.
Genauso häufig gibt es eine leichte Kopfasymmetrie der Kinder, die Frage der Entwicklung der Schädelnähte beurteilt jeder Kinderarzt.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 23.04.2009

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.