Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Hüftgelenksentwicklungsverzögerung

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Hallo Dr. Remus,

unser Sohn hatte eine beidseitige Hüftgelenksentwicklungsverzögerung, die beim Ultraschall bei der U3 festgestellt wurde.
Vom Orthopäden wurde dann für 8,5 Wochen eine Spreizhose verordnet.
Danach war alles in Ordnung. Nach einem Jahr gingen wir zur Nachuntersuchung, wo unser Sohn nur "laufen" sollte. Ein US wurde keiner gemacht. Diese Nachuntersuchung sei eher zum Beruhigen der Eltern...

Können wir davon ausgehen, dass wirklich alles ok ist? Sollten wir noch einen anderen Arzt aufsuchen?

Und: in wenigen Wochen bekommen wir unser zweites Kind.
Reicht es da, die U3 abzuwarten oder sollen wir mit diesem Kind recht schnell zum Orthopäden? Ist zu erwarten, dass dieses Kind auch eine Entwicklungsverzögerung hat (ist das vererbbar)?

Vielen Dank für Ihre Auskunft.
Dominique

von Maliki am 22.10.2008, 18:50 Uhr

 

Antwort auf:

Hüftgelenksentwicklungsverzögerung

Hallo Dominique,
die "coxaflex" war ein gutes System zur Behandlung der Hüftentwicklungsverzögerung und ich gehe davon aus, dass dann bei der abschließenden Untersuchung die Hüfte normal und in Ordnung war.
Wenn man mit Hüftbehandlungen viel Erfahrung hat, so sagt man den Eltern, dass die Hüften in Ordnung sind und sie auch in den meisten Fällen in Ordnung bleiben. Aber wegen der Behandlung führt man eine regelmäßige Nachsorge durch. Diese wird bis zum 2. Lebensjahr per Ultraschall in immer größeren Abständen gemacht. Mit dem 2. Lebensjahr macht man dann, weil der Hüftkopf verknöchert ist und so der Ultraschall nicht mehr durchkommt eine Röntgenaufnahme, die man wenn die Entwicklung weiterhin gut ist, mit 5 Jahren und zuletzt mit 12 Jahren wiederholt. Wenn diese Nachsorge eingehalten wird, hat man eine genaue Kontrolle bis zum Wachstumsabschluß, dass alles normal geblieben ist. Es ist zwar sehr selten, dass nicht alles in Ordnung ist und bleibt, aber wir kennen bis heute den endogenen Faktor nicht.
Beim nächsten Kind muss diese Hüftentwicklungsverzögerung nicht vorliegen.
Ich rate immer dazu, gleich nach der Geburt eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, da die ersten 6 Wochen für die Behandlung die besten sind.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 23.10.2008

Antwort auf:

Hüftgelenksentwicklungsverzögerung

Hab nochmal nachgeschaut:
die Spreizhose unseres Sohnes war ein "coxaflex", falls das Ihre Antwort beeinflussen würde.
MfG, Dominique

von Maliki am 22.10.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.