Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Hüft - Beschwerden

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Remus,

ich weiß nicht, ob ich bei Ihnen "richtig" bin: es geht um meinen Sohn Yan (7 Jahre) -> er hatte nun schon insgesamt 5 mal einen Erguss im Hüftgelenk. Bei den ersten beiden Male ging man von einem Hüftschnupfen aus, aber nachdem der dritte Erguss erst nach gut 8 Wochen weg war, kam das Thema Rheuma auf und wir sind seitdem auch bei einem Rheumatologen in der Kinderklinik in Behandlung !
Anfangs nahm mein Sohn Indo-Paed, dann Ibuprofen und zuletzt Naproxen.
Der letzte Erguss war dann letztes Jahr Ende August,diesmal wurde die auch wieder Hüfte punktiert und Cortison reingespritzt.
Bei dem Erguss davor (Nov. 08) wurde es auch so gemacht und mein Sohn war damals nach gut einer Woche wieder topfit.......sollte zwar das Naproxen weiternehmen und regelmäßig zur Kontrolle kommen.

Tja,aber nun ist es leider so,dass mein Sohn seit August (nach der Punktion) immer noch Beschwerden in der Hüfte hat und ich echt am Ende bin.
Anfangs hieß es,dass das Cortison Zeit braucht zum wirken,also haben wir abgewartet.......da es aber nicht besser wurde, wurde das Naproxen im Oktober abgesetzt und stattdessen sollte mein Sohn dann Sulfasalazin nehmen.
Aber auch darunter geht es ihm einfach nicht besser; gut eine kleine positive Veränderung gibt es -> er kann wieder Rad fahren,aber richtig rennen, schwimmen oder einfach Sport machen,geht weiterhin nicht.

Selbst wenn wir mal einen Tag mehr zu Fuß unterwegs sind, klagt er abend oder spätestens morgen über Schmerzen in der Hüfte und dem Bein und läuft dann auch fast den ganzen Tag nicht mehr rum !!!

Daher war ich wieder mit ihm in der Rheumasprechstunde -der Arzt meinte dann diesmal,dass es vielleicht doch kein Rheuma sei, sondern die Beschwerden von der Überbeweglichkeit der Gelenke kommt !!!!!
Gut, mein Sohn ist wirklich sehr beweglich,aber warum tut ihm dann weiterhin immer nur die Seite der Hüfte weh,wo im August der Erguss war und nicht die andere Seite oder gar ein anderes Gelenk; bzw. er war schon immer so gelenkig -warum hatte er dann früher NIE Beschwerden ???
Das konnte man mir auch nicht wirklich erklären..........aber ich finde es schon seltsam,dass seit der Punktion/ dem Erguss mein Sohn immer noch nicht beschwerdefrei ist und einfach so eingschränkt ist in allem. Was ihn selbst natürlich auch sehr stört und fertig macht :-(

Es wurde auch nochmals ein Ultraschall gemacht,aber da war kein Erguss zu sehen,was mich auf der einen Seite natürlich freut,aber auf der anderen Seite hab ich weiterhin keine wirkliche Erklärung und keine Ahnung wie es weitergehen soll.......
Nun soll als Nächstes ein MRT gemacht werden, aber da hab ich leider erst Mitte März. einen Termin bekommen !!!!!

Ansonsten soll ich meinem Sohn bei Bedarf Paracetamol oder Ibuprofen geben,aber damit bin ich auch nicht glücklich: denn sobald mein Sohn wie gesagt, mehr Belastung hat, hat er Schmerzen und ich kann ihm ja schlecht jeden Tag morgens und abends PCM oder Ibu geben -zumal er von dem Ibu auch schnell aggressiv/wild wird; das war auch damals der Grund,warum wir es abgesetzt hatten !!
Sport soll er auch weiterhin nicht machen,aber teilweise ist er nachmittags schon fertig und läuft kaum noch, nur wenn er in den beiden Pausen draußen rumgelaufen/gespielt hat........und gerade ein Junge in dem Alter braucht doch auch die Bewegung und das Spielen mit Freunden !!!!!

Daher wende ich mich nun an Sie und hoffe,dass Sie mir vielleicht noch irgnedwie weiterhelfen können und mir einen Tipp geben können !!!???

Ach ja und wegen der Überbeweglichkeit der Gelenke sagte man. dass das in der Pubertät nachlässt-wenn die Hormone einschießen,aber ich kann meinen Sohn doch nicht noch ca. 7 Jahre so rumlaufen lassen :-O


Vielen Dank schonmal,
Gruß
Mama von Yan - Michelle

von yanimama am 13.01.2010, 08:41 Uhr

 

Antwort auf:

Hüft - Beschwerden

Hallo,
Ihren Beschreibungen zufolge ist es ein etwas unglücklicher Verlauf.
Vorneweg, es ist Unsinn, dass die Überbeweglichkeit der Gelenke Schmerzen bereitet, das stimmt nicht. Meine Frage nach diesen Entzündungen und Spritzen, kann es sein, dass die betroffene Hüfte nicht so beweglich ist als die nicht betroffene? Das können Sie ganz einfach testen, wenn Sie bei Ihrem Sohn die Beine bds. im Liegen mit gebeugten Knien spreizen und dann nach Innen und Außen drehen, dann sehen Sie, ob die Beweglichkeit so frei ist, wie in dem nicht betroffenen Hüftgelenk.
Das wäre eine Erklärung für den Schmerz und dann wäre eine Krankengymnastik sinnvoll.
Die nächste Frage ist, hat man den eine Röntgenaufnahme des Beckens gemacht? Wenn ja, ist diese in Ordnung, ist das MRT überfällig. Sie sollten in jedem Fall versuchen, vielleicht zusammen mit dem überweisenden Arzt einen schnelleren Termin zu bekommen.
Des Weiteren bin ich der Meinung, dass man ein Kind zur Ruhigstellung nicht zwingen kann. Sie sollten zwar nicht gerade eine riesige Bergtour machen, aber wenn Ihr Sohn sich bewegt, dann ist nicht gleich eine Schädigung zu erwarten.
Auch würde ich Ihnen bei Bedarf ein Medikament geben, bei dem Sie und Ihr Sohn den Eindruck haben, dass er es gut verträgt.
Abschließend möchte ich betonen, dass eine erweitertete Diagnostik, wie man sie vorhat, so schnell wie möglich durchgeführt werden sollte.
MIt freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 13.01.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Hüftfehlstellung?

Guten Abend, meine Jüngste (21M) war grobmotorisch schon immer etwas langsamer. Bei der U7 steht im U-Heft etwas von leichter grobmotorischer Retardierung. In letzter Zeit fällt mir allerdigs auf, dass dies schlimmer zu werden scheint. Da sie auch irgendwie komisch läuft ...

von dream23 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Hüftdysplasie Typ IID nach Graf - Tübinger Schiene empfohlen

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, wir haben heute bei der U3 unserer 4-Wochen alten Tochter die Diagnose Hüftdysplasie Typ D nach Graf bekommen. Sie war eine Beckenendlagegeburt. Es handelt sich um die linke Hüfte: Knöcherne Formgebung: hochgradig mangelhaft, knöcherner Erker ...

von StudiEtu 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Tübinger Hüftschiene

Ich musste mit meiner Tochter die am Dienstag 5 Wochen alt wird zum Orthopäden da in der Geburtsklinik der Alpha Winkel links 50 und rechts 56 Grad waren. Nun stellte der Orthopäde bei neumaligen Vermessen der Hüften folgendes fest. Links IIc Alpha ...

von N78 23.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

noch kein hüftkopf

hallo, unsere tochter ist 3 mon und 1 woche alt. nach der u 3 hatte sie eine 3 wöchige spreizbehandlung weil der winkel der linken hüfte nicht ganz passte. danach waren die winkel ok und spreizbehandlung wurde nicht weiter geführt. heute waren wir zur 2. kontrolle und bei der ...

von painkiller22 16.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Hüftsono

Hallo Herr Dr. Remus. Meine Tochter war am Montag mit ihrem kleinen Sohn [3 Wochen und 2Tage ] zur U3. Bei der Hüftsono wurde folgende Werte ermittelt. la/lb alpha winkel li. 64 la/lb re. 70 Sind diese Werte in Ordnung, oder soll sie auf Anraten der Kinderärztin breit ...

von *Bärbel52* 11.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

eine 3.a hüfte

hallo ich habe mal eine frage meine tochter (7 wochen alt) hat eine bandage bekommen mit solch hosenträger dran was praktisch die beine aufhängt also man muss damit das band befästigen und dann die beine nach oben ziehen dann das andere band nehmen und dann in das hintere ...

von Kleine_Mama123 11.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

verdrehte hüfte

Hallo Dr.Remus ich hab eine frage zum thema verdrehte hüfte. meine tochter 26 monate hatte heute die u7. ich rede seit 1 jahr das samira schichelfüsse hat aber heute sagte die neue ärztin mir das sie einene verdrehte hüfte. schock für mich weil ich noch nie was davon gehört ...

von shirow 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Hüftdysplasie

Meine Tochter hat, seit sie 6 Wochen alt ist ,eine Hüftbeugeschiene. Sie hatte wohl eine Hüftreifungsstörung Typ 2a. Jetzt ist sie schon 17 Wochen alt und muss diese immer noch tragen. Wieviel sollte denn der Winkel sein? Beim letzten mal waren es wohl 58°. Muss ich ihr danach ...

von rudiline 21.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Kontrolle Hüftgelenke

Guten Tag Dr. Remus, bei unserer Tochter wurde nach der Geburt (39. SSW) eine leichte Reifeverzögerung des Hüftgelenks festgestellt. Schon beim nächsten Kontrolltermin war aber alles wunderbar und altersgemäß. Beim letzten Termin sagte der Orthopäde er möchte sie nochmal ...

von schietbüddel 05.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Hüftluxation Typ IIIb

Hallo, ich habe eine wichtige Frage, die mir bisher leider noch niemand beantworten konnte. Unser Sohn (grade mal 3 Wochen alt) leidet an einer Hüftluxation Typ IIIb links und hängt seit seiner Geburt in einem Extensionsbett. Es wurde uns gesagt, dass er in einer Woche eine ...

von sunny-83 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.