Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Coxitis

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo Silke,

bei der Coxitis, die man auch Coxitis fugax (d. h. fliehend) oder auch "Hüftschnupfen" nennt, handelt es sich um eine an sich schmerzhafte, aber harmlose Situation, die mit einfachen Antiphlogistika, die Sie ja bereits Ihrem Kind geben, zu behandeln ist.
In dieser Zeit, wie man Ihnen empfohlen hat, das Kind nicht belasten zu lassen, ist nicht notwendig, denn Kinder stellen sich bei Schmerzen von ganz alleine und freiwillig ruhig.
Sollte diese Situation nach einem Jahr noch mal aufgetreten sein, kann es wieder die Coxitis fugax sein, aber in diesen Fällen, mache ich eine Röntgenaufnahme der Hüftgelenke um andere Parameter auszuschließen.
In Ihrem Fall hat man jetzt eine Rheumauntersuchung gemacht, die ähnlich wie das Röntgenbild beweisen soll, dass nichts anderes vorliegt.
An Rheuma ist immer dann zu denken, wenn trotz Einnahme von Antiphlogistika (wie es der Indo Paed Saft ja ist) der Erguss sich nicht zurückbildet.
Sollte man jetzt zu dem Ergebnis kommen, das eine rheumatische Erkrankung nicht vorliegt kann man beruhigt sein.Sollte eine rheumatische Erkrankung vorliegen, kann man heute sehr gut behandeln.
Sind alle rheumatischen Parameter ausgeschlossen und es geht Ihrem Sohn wieder gut, kann er alles an Belastungen und Sport machen.
Sollte dennoch weiterhin Unsicherheit bestehen, können Sie sich gerne wieder an mich wenden.
Mit freundlichen Grüßen

von Dr. med. Wolfgang Remus am 29.04.2008

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.