Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

16 Wochen Pavlik Bandage

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo,
also die Situation ist folgende, die Pavlikbandage hat die Aufgabe, die Hüfte nach einer Luxation in der Pfanne zu halten (Retention). Sobald der Fachmann sieht, dass die Hüfte stabil ist, d. h. nicht mehr luxieren kann und die Werte sich gebessert haben, sollte man auf die Tübinger Beugeschiene übergehen, weil damit das Kind besser beweglich ist und man das Kind dann auch wieder ohne Schiene baden kann. Also Pavlikbandage solange wie eine Luxationsgefährdung vorliegt, danach die Tübinger Hüftbeugeschiene, so lange bis die Hüfte ausgereift ist und das sollte in jedem Fall möglich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 25.01.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Hüftdysplasie Fragen zur Pavlik Bandage

Sehr geehrter Herr Dr. Remus, Sie haben ja schon viel zur Hüftdysplasie beantwortet, aber mein Freund und ich sind Ratlos. Am 08.10. 2010 wurde unser Sohn geboren und da ich schon mit Hüftdysplasie geboren wurde, drängte ich die Ärzte schon im Krankenhaus dazu unseren ...

von 2010Muggel 08.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pavlik Bandage

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.