Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Scapula alata

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage:

Guten Morgen,

ich war gestern mit meiner Tochter (bald 15 J.) beim Orthopäden wegen Hüfteknacken. Zum Glück zeigte das Röntgenbild normal entwickelte Hüfte, also eher Muskuläres Problem. Allerdings hat sie an einer Seite ein abstehendes Schulterblatt, nicht sehr doll, aber sichtbar. Die Wirbelsäule wurde angeschaut - keine Skoliose. Uns wurde gesagt, wir sollten die Muskulatur rum um die Schulter trainieren, z.B. im Fitness-Studio. Bringt es was oder sollte man das lieber zur Physiotherapie und gezielt und professionell das Problem angehen? Zahlt die Krankenkasse sowas?

MfG,
Nicole

von nm_lol am 23.07.2020, 08:11 Uhr

 

Antwort auf:

Scapula alata

Liebe Eltern, liebe Familie, die abstehenden Schulterblätter sind gelegentlich ein Phänomen bei sehr schlanken Mädchen, die noch nicht einen durchtrainierten Oberkörper haben. Dies ist bei sehr vielen Jugendlichen in dieser Altersgruppe der Fall, und dementsprechend kommen auch in unserer Sprechstunde viele Eltern mit diesen Sorgen. In sehr seltenen Fällen gibt es Systemerkrankungen, die Anlass zur Sorge sind. Und diese hätte Ihr Haus Orthopäde erkannt. Die weitaus häufigeren Fälle mit abstehenden Schulterblättern haben mit schlaffer Rücken- und Brustkorbmuskulatur zu tun. Aus diesem Grund ist der Ratschlag, Sport zu treiben, auch meinetwegen in einem Fitnessstudio, sehr sinnvoll. Natürlich sollte dies unter Anleitung geschehen, weswegen auch im Fitnessstudio ein gelernter Trainer aufgesucht werden muss, der Übungen für die Oberkörpermuskulatur zeigt. Das kann natürlich auch ein Physiotherapeut machen, aber im eigentlichen Sinne ist Ihre Tochter nicht krank, sondern nur noch nicht vollständig austrainiert. Auch wenn es wie Wortklauberei klingt, braucht ihre Tochter einen Trainingsleitfaden, ob er jetzt vom Physiotherapeuten oder Sportlehrer kommt, ist ziemlich egal. Einen Krankengymnasten im Sinne von Krankheit braucht sie sicherlich nicht.
Nur halt beginnen muss man einmal, das sollte schon morgen sein, und das kann eine der bewährten Oberkörpersportarten sein: Tanz Sport, Kampf Sport, Schwimmsport, Kletter Sport, Reitsport. Herzliche Grüße von Jan Matussek

von Dr. J. Matussek am 03.08.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.