Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Nochmals Thema Drehen

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage:

Liebes Team,

Ich glaube sie haben meine Frage überlesen, daher hier nochmal :) danke schonmal!


Meine Tochter, 4 monate alt, dreht sich seit zwei Wochen ständig von dem Rücken auf den bauch aber nicht andersherum. Lege ich sie auf den Rücken ist sie schwupps auf dem bauch und bleibt dort auch. Sie macht wirklich gar keine Anstalten, sich wieder zurück zu drehen. Vielleicht weil ihr bauchlage gefällt? 

Ich habe gelesen, dass babys eigentlich zuerst die Drehung von bauch auf Rücken können. 

Ist das andersherum auch normal? Wie kann ich sie denn dazu animieren, ich wieder zurück zu drehen? 

Zudem haben wir jetzt ein weiteres problem: sie versucht sich auch nachts in Schlafsack und beistellbett auf den bauch zu drehen, gräbt dann ihr Gesicht in die matraze und ich habe Angst, das sie sich im schlaf unbemerkt auf den bauch dreht und nicht mehr zurück kommt. Weil das Gesicht und die nase dann auf der Matratze liegt, habe ich Angst, dass es zu Sauerstoffmangel kommen könnte. Was meinen sie dazu?

Danke und viele Grüße

von Schaschi am 20.04.2020, 13:16 Uhr

 

Antwort auf:

Nochmals Thema Drehen

Liebe Eltern, liebe Familie, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu ihrem sehr aktiven Kind. Für ihr Kind ist das Drehen aus der Rücken in die Bauchlage einfacher, weil der umgekehrte Weg wegen der Arme, die diesen Weg behindern, schwieriger ist. Ich sehe hier überhaupt kein Problem und die umgekehrte Drehung wird sich in den nächsten Monaten ehedem einstellen. Also hier keine Sorge.

Bezüglich des möglichen Sauerstoffmangels würde ich folgendermaßen vorgehen: Sie sollten ihr Kind so wie es möchte einschlafen lassen und dann nach Erreichen der Tiefschlafphase vorsichtig wieder drehen in die Rückenlage. Des weiteren sollten Sie Kopfstellungen, die das Köpfchen unter Kissen oder decken eingraben, vermeiden indem sie derartige Lagerungsteile aus dem Bett verbannen.
Augenscheinlich ist Ihr Kind der geborene Bauchschläfer, und trotzdem müssen Sie sich die Mühe machen, hier immer etwas nachzuhelfen und zunächst in den jungen Lebensmonaten für die langen Schlafphasen Ihr Kind wieder zurück in die Rückenlage drehen. Mühsam, aber so würde ich es tun, auch wenn das natürlich kein Patent Rezept ist.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Jan Matussek

von Dr. J. Matussek am 21.04.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen in der Beratung Kinderorthopädie

Drehen

Liebes Team, Meine Tochter, 4 monate alt, dreht sich seit zwei Wochen ständig von dem Rücken auf den bauch aber nicht andersherum. Lege ich sie auf den Rücken ist sie schwupps auf dem bauch und bleibt dort auch. Sie macht wirklich gar keine Anstalten, sich wieder zurück zu ...

von Schaschi 14.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Drehen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.