Lagerung Köpfchen

Antwort in der Beratung Kinderorthopädie

Hi,
Ich bin zwar nicht der Arzt, wollte dir aber trotzdem gern antworten, da wir dasselbe Problem hatten. Was bei uns geholfen hat:
Tagsüber, wenn er wach war, viel auf dem Bauch gelegen. Wenn er zuhause tagsüber geschlafen hat, dann in der Federwiege, da liegt der Kopf mittig. Wenn er unterwegs im Kinderwagen geschlafen hat, habe ich ihn dort auf die Seite mit dem Rücken an den Rand der Babywanne gelegt, das hat ihn im Kiwa nicht gestört.
Nachts konnte ich ihn auch nicht auf der Seite lagern, da hab ich ihn dann einfach schlafen lassen wie es für ihn bequem war.
Mit ca 5 Monaten hat sich das Problem von selbst gelöst, da war er dann schon so mobil, dass er sich auch nachts so viel gedreht hat (Rücken, eine Seite, die andere Seite).
Die Kopfform ist mittlerweile mit 7 Monaten normal.
Vielleicht hilft dir ja unsere Erfahrung weiter.

von Steblau_87 am 16.02.2021, 10:17 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.