Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Kann sich ein Baby zu schnell entwickeln?

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Liebe Familie, liebe besorgte Eltern,

Ich bin der Meinung, sie sollten ihr Kind das machen lassen, was es motorisch kann und will. Wenn das muskuläre Gerüst bereits so starkes, sich in die Höhe zu ziehen, oder sich hinzusetzen, dann heißt dies, dass dies von der muskulären und knöchernen Voraussetzung her auch geht. Und es kann er nicht schmerzhaft sein.

Wenn Sie darauf anspielen, dass Sie Angst haben, dass Kindes-Knochen sich darunter verbiegen können, so kann ich sie beruhigen:Das kann auch bei Kindern passieren, die deutlich später dran sind, oder die Spätzünder sind und erst weit später zum Stehen kommen. Also, kurzum, sollten Sie ihr Kind "machen lassen" und sich daran freuen, dass es bereits soviel machen will. Anders wäre es, wenn Sie als Eltern das Kind zum Stehen oder Sitzen zu bringen, ohne dass es das selbst will: Frühzeitig zu stehen oder zu sitzen, obwohl die Kraft noch gar nicht da ist, das sollte vermieden werden. Davon ist abzuraten, denn Wirbelsäulenverbiegungen oder Knochenverbiegungen bei Kindern, die muskulär und auch vom Verhalten her noch gar nicht in der Lage sind, sich in die Vertikale zu bewegen, sind dann eher wahrscheinlich.

Als ich wünsche Ihnen noch viel Freude mit Ihrem lebendigen Kind, beste Wünsche von Jan Matussek

von Dr. J. Matussek am 27.01.2021

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.