Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Klinikalltag mit Kindern

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

   

 

wichtig,an alle!!!!

hallo,ich habe eine etwas merkwürdige frage und bin für jeden Rat dankbar.
also,unsere nachbarin ist 14 jahre und leidet unter/an ADS.sie hat des öfteren wutausbrüche(bekommt ritalin??)und hat nicht wie andere mädchen in ihrem alter ein gewisses schamgefühl,dh. beim duschen hat sie das fenster geöffnet in der hoffnung mein 11 jähriger sohn sieht sie-auch sonst ist sie sehr freizügig.die mutter sagte,das solche kinder oft in sexueller hinsicht freizügig sind.
nun geht es darum,das ich eine 19 monate alte tochter habe und diese desöfteren bei dem nachbars mädchen ist.( wir wohnen in einer einfamilienhausgegend!)in letzter zeit ist uns(mir und meinem mann)aufgefallen,das das mädchen unsere tochter immer mit ins haus nimmt-in ihr zimmer-sie wechselt dann ohne grund die windeln oder zieht ihr große sachen ihrer puppe an und letztens wusch sie unsere tochter.
plötzlich vor ein paar tagen,fasste sich unsere tochter an ihre scheide und spielte daran herum(ich fand das ganz normal-bei meinem mann dagen schrillten die alarmglocken)gestern beobachtete ich das meine tochter nicht nur an ihrer scheide rumspielte,sondern bewußt"den eingang" suchte und sich den finger mehrmals reinsteckte.jetzt bin ich natürlich auch besorgt und mein mann möchte den umgang zwischen unserer tochter und dem mädchen von nebenan verbieten.Was haltet ihr/sie davon.ist das normal oder liegt eine art missbrauch seitens des mädchens vor??ich möchte nicht gleich alles verrückt machen,wir machen uns aber dennoch große sorgen.
ich muß noch erwähnen das das mädchen ständig von unserer tochter geküßt werden will,was uns auch schon ein dorn im auge ist.
bitte antwortet uns schnell. vielen dank Jacqueline und Mann

von jacqueline am 28.08.2002, 11:20 Uhr

 
 

Antwort:

wichtig,an alle!!!!

Sie sollten den Kontakt freundlich einschränken.

Gruß

S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 29.08.2002

Antwort:

wichtig,an alle!!!!

Ich habe auch ne Tochter mit ADS die Ritalin bekomt und meine Tochten ist weder sexuell freizügig noch begrapscht sie unsere jüngste.
Ich glaube nicht, dass das was Du schilderst eine ASDS-Problematik ist, das ist eher ein aussergewöhnliches sexuelles Verhalten.

Ich würde die Nachbarin darauf ansprechen, dass Du dies oder jenes nicht möchtest, sie weiss am besten, wie sie dann mit Ihrer Großen reden soll

von Bine am 30.08.2002

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.